LG stellt auf der CES 2019 neue Soundbars für euer Heimkino vor

LG stellt im Vorfeld der CES mal wieder Technik vor, unter anderem auch ein neues Soundbar-Lineup. Drei Stück sind es insgesamt, die auf den Namen SL10YG, SL9YG und SL8YG hören und zusammen mit dem Audiospezialisten Meridian Audio entwickelt wurden. Diese Zusammenarbeit fruchtet in einer Menge Audio-Optimierungstechnologie, die dem Hersteller unter anderem den Best Innovation Award der CES eingebracht haben.

Doch was genau ist denn da so toll daran? Die sogenannte Bass & Space-Technologie sorgt für ordentliche Bässe und ein kräftiges, dennoch differenziertes Klangbild. Im Zusammenspiel mit der Image Elevation-Technologie soll der Klang noch besser werden, denn man „hebt“ den Klang auf die Höhe des Bildschirms und sorgt somit für ein kinoähnliches Klangerlebnis.

Neben der Unterstützung für HiRes-Audio, DTS-X und Dolby Atmos – was bei Soundbars allein wohl eher ein Marketing-Gag ist – ist die Technik von Meridian Audio in der Lage Zweikanal-Ton in mehrere Kanäle zu trennen und die Stimmen- bzw. Leitinstrumente anzuheben. Meridian nennt das Upmix-Technologie. Die 57 mm tiefen Soundbars bringen allesamt den Google Assistant mit und bieten somit auch die Vorteile eines Google Home und Co.

Wann genau wir hierzulande mit einer Verfügbarkeit rechnen dürfen und zu welchem Preis die guten Stücke angeboten werden, ist noch nicht bekannt. Spätestens zur CES werden wir dann alle etwas schlauer sein. Wer die Soundbars erwerben wird, kann sich mit dem Rear-Speaker-Kit SPK 8 ein kleines Heimkino aufbauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Kann bitte jemand eine Soundbar erfinden, die nichts weiter macht, als den grottigen Sound heutiger Superslim-TVs auf ein erträgliches Normalmaß zu heben, ähnlich dem der bisherigen Röhren-TVs? Und für ein 150 Euro-TV sollte so etwas für unter 50 Euro machbar sein.

  2. Wann haben die großen TV-Hersteller eigentlich verlernt, vernünftige Soundlösungen IN das Gerät einzubauen?
    Das scheint nur ein zusätzliches Geschäftsfeld zu sein und kommt mir so nicht in das Haus.

    • Als alle Anwender immer dünnere Fernseher haben wollten und somit der reine Raum für eine vernünftige Soundlösung nicht mehr gegeben war….

      Sollte eigentlich selbstredend sein, aber die Kunden möchten gerne das auch die Physik außer Kraft gesetzt wird für sie 😉

      • Falsch!
        Als die Kunden es immer billiger wollten.
        Auch heute kann man noch vernünftige Geräte kaufen, aber da ist der Haken.
        Wer billig kauft, kauft zweimal!

  3. Da erinnere ich mich an meinen damaligen Metz Carat Röhren-TV von 1995. 2x 3-Wege Frontlautsprecher plus 13 cm Subwoofer in der Rückwand. Das Teil hat so manche Anlage alt aussehen lassen. Bei heutigen Flachbildschirmen hat man das Gefühl es wurden nur Hochtöner verbaut.

  4. jeder schreibt in seinen Blog “ kann sich mit dem Rear-Speaker-Kit SPK 8 ein kleines Heimkino aufbauen. “ aber laut Telefonat mit LG Stand 15.02.2019 weiss nicht mal LG das diese Rear Lautsprecher überhaupt noch wieder kommen. Nirgends bekommt man diese Lautsprecher. Was wirklich Schade ist. Habe zb ein OLED von LG ( leider kann die Samsung HW-K950 das Atmos nicht übertragen und LG empfiehlt dann die SK9Y oder SK10Y ) aber wenn es nicht mal für diese beiden Modelle die Rear Lautsprecher gibt und auch LG Deutschland das so sagt …wie kommt man dann zu so einer Info wie “ Wer die Soundbars erwerben wird, kann sich mit dem Rear-Speaker-Kit SPK 8 ein kleines Heimkino aufbauen.“ ???
    Wäre da gerne mal auf ein Feedback gespannt.

Schreibe einen Kommentar zu Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.