LG Smart Lamps: Smarte Beleuchtung in Verbindung mit Android und iOS

LG hat in Korea neue LED-Leuchtmittel vorgestellt, die sich per Smartphone steuern lassen. Sie verbinden sich mit Android-Geräten ab Android 4.3 und iOS-Geräten ab iOS 6. Die LG Smart Lamps haben eine Lebensdauer von 10 Jahren bei täglich 5 Stunden Betrieb. Neben der reinen Steuerung per Smartphone, könne die Lampen in Abwesenheit auch selbstständig leuchten (Urlaubs-Einbrecher-Schutz) oder bei eingehenden Nachrichten blinken. Auch eine langsame Weckfunktion ist durch die dimmbaren Lampen möglich. Zu spielender Musik kann man das Licht ebenfalls tanzen lassen. Die Verbindung zwischen Lampe und Smartphone erfolgt über Bluetooth und ein eigenes WLAN-Netz. Die Lampen kosten einzeln umgerechnet rund 32 US-Dollar (ca. 23 Euro). Könnte eine günstigere Alternative zu den Philips Hue Leuchten werden, wenn auch ohne Farbwechsler.

LG_SmartLamp

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Und wenn jemand versehentlich den Lichtschalter betätigt muss die Lampe erstmal 30 Sekunden booten^^

  2. Meine Freundin sagt mir gerade in Verbindung mit der Smartwatch, Willkommen bei Raumschiff Enterprise. Das heißt also wenn ich Feierabend mache weiß „Google“ das und wenn ich zu Hause ankomme wird Automatisch das Licht aktiviert bzw. ich kann es per Sprachbefehl „OK Google, Licht 70%“, als Rückantwort bekomme ich dann das bei dem aktuellen Tageslicht auch 55% reichen und ich mit „OK Google, Licht anpassen“ bestätigen kann und wenn ich Musik Höre z. B. Adelle ich gefragt werde ob das Licht zur Stimmung angepast wrden soll.
    Super, endlich, Willkommen in der Zukunft.

  3. Preislich zumindest weniger abgedreht als das System von Philips.

  4. Ist die Frau so klein oder das Smartphone groß ?

  5. Konkurrenz belebt das Geschäft. Bin gespannt ob Hue jetzt günstiger wird.

  6. Die LG-„Smart Bulb“ wird kommende Woche auch auf der Messe „Light + Building“ in Frankfurt/M. zu sehen sein:
    http://fastvoice.net/2014/03/23/led-tagebuch-kw-12-neue-blogseite-messepremieren-hotelbeleuchtung/
    Die Steuerung ist sowohl über Bluetooth als auch über ZigBee möglich; die maximale Helligkeit soll der einer 60-Watt-Glühlampe entsprechen (müssten also ca. 800 Lumen Lichtstrom sein).