Anzeige

LG PuriCare Wearable Air Purifier geht diesen Monat in den Verkauf

Schon im August 2020 hatte LG sein Wearable mit dem klangvollen Namen PuriCare Wearable Air Purifier vorgestellt. Nun geben die Südkoreaner zu Protokoll, dass das Gerät noch in diesem Monat im Handel verfügbar sein solle. Allerdings spricht man da konkret erst einmal von Asien und dem Mittleren Osten sowie nicht näher präzisierten „Schlüsselgebieten“.

Diese Gesichtsmaske auf Steroiden integriert nicht nur Filter, sondern auch über Sensoren gesteuerte Lüfter. So soll der Träger saubere Luft atmen. Zum Einsatz kommen zwei H13-HEPA-Filter. Laut LG würden so 99,95 % jeglicher gefährlicher Luftpartikel, darunter neben Allergenen auch Viren und Bakterien, aus der Luft gefiltert. Sensoren erkennen dabei den Atemrhythmus und die Luftaufnahme des Trägers und passen die Lüfter in drei Geschwindigkeitsstufen an. Beim Einatmen laufen sie etwa schneller, beim Ausatmen langsamer.

Die Maske soll sich auch über längere Zeiten bequem tragen lassen und integriert einen Akku mit 820 mAh. Bis zu acht Stunden Laufzeit bei geringer Lüftergeschwindigkeit bzw. zwei Stunden auf maximaler Stufe seien möglich. Da die Filter, das innere Cover für das Gesicht, die Befestigungsbänder und Co. sich abnehmen lassen, sei auch die Reinigung laut LG einfach. Im Lieferumfang liegt auch ein UVnano-Case bei, das die Maske von Bakterien und Viren an der Außenseite reinigen kann.

Der LG PuriCare Wearable Air Purifier lässt sich über besagtes Case dann auch aufladen. Zudem könnt ihr da eine Benachrichtigung in der App LG ThinQ erhalten, wenn ihr die Filter wechseln solltet. Ihr erahnt es sicherlich: Das Wearable soll in der Corona-Krise diejenigen abholen, die sich zusätzliche Sicherheit wünschen. Preis? Zu dem schweigt LG aktuell noch.

Technische Eckdaten des LG PuriCare Wearable Air Purifier

  • Maße: 156 x 110 x 63 mm
  • Gewicht: 126g
  • Filter: H13 HEPA Filter (2 EA)
  • Akku: 820 mAh (wiederaufladbar)
  • Ladezeit: 2 Stunden
  • Laufzeit: ca. 4 Stunden bis 8 Stunden
  • Lüfter: Dual Inverter Motor
  • Lüftergeschwindigkeit: regelt sich in drei Stufen
  • Sensor: Sensor zur Erkennung der Atmung
  • Anschluss: USB Typ-C
  • Farbe: Weiß

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. preise stehen hier… also zumindest vorgeschalgene…

    https://www.lg.com/hk_en/about-lg/press-and-media/lg-puricare-wearable-air-purifier

    haut ganz schön rein 😀

  2. Dürfte sich aber um Hong-Kong-Dollar handeln…

  3. Leider die falsche Farbe. In schwarz würde ich sofort zuschlagen!

  4. in schwarz oder tarnfarbe wäre es gekauft.

  5. Ein ähnliches Modell habe ich gestern noch in Chinashop für ca. 20€ gesehen und dachte das der teuer ist^^ Ich habe es mir nicht genau durchgelesen, hat auf jedenfall auch ein Akku betriebenen Lüfter gehabt.

  6. Ja genau! 😀

  7. Puls, EKG, Sauerstoff, Audio-/Videoformate, BT-Standard… ?

  8. Mir würde ja schon eine Maske reichen, die meine Brille nicht beschlägt. Nervig im Supermarkt zu stehen und entweder alles durch einen Nebel zu sehen, oder nur erschwert etwas lesen zu können.

    • Bei mir funktioniert es ganz gut, die Maske unter die Brille zu schieben, also letztendlich die Maske recht weit hoch, dann die Brille drauf. Ist zwar etwas doof, weil die Brille dann auch nicht mehr so gut hält, aber wenigstens beschlagen die Gläser nicht mehr so leicht.
      Zusätzlich kann man durch die richtige Atemtechnik auch noch was machen. Mit dem Mund gezielt nach unten pusten kann einen großen Unterschied machen.

    • Im Motorrad Geschäft oder einen Onlineshop Antibeschlag für Visier kaufen, 250 ml kosten ca. 6-8€ und funktioniert auch gut bei Brillen 😉

  9. Diese Maske mag für einen selber gut sein, aber schlecht für die anderen. Genau wie die Masken mit einem Filter drauf, der das Ausatmen ungehindert zuläßt.
    Also eine nicht soziale Maske.

    • Der Nörgler says:

      Es wird in zwei Wegen gefiltert. Also auch beim Ausatmen, im Gegensatz zu den Masken, auf die du anspielst, bei der ungefilterte Luft ausgeatmet wird.

  10. Screensaver says:

    Geschäfte machen mit der Pandemie…pfui

  11. Endlich mal Star-Wars würdige Masken, fehlt nur noch ein Stimmverzerrer. 🙂

  12. Ich muss irgendwie an die Immunschwäche durch das Fehlen von einem Aufbau durch ohne Maske denken. Lauter kleine Michael Jacksons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.