LG PuriCare AeroTower soll andere Luftreiniger Staub schlucken lassen

LG hat schon vorab für die CES 2022 einen neuen Luftreiniger angekündigt, der sich PuriCare AeroTower nennen wird. Er soll nicht nur die Luft reinigen, sondern auch als Heizung und Lüfter fungieren. Laut den Südkoreanern sei das Gerät für den ganzjährigen Einsatz konzipiert und könne rundum saubere Luft verteilen.

Man setzt dabei auf drei Modi: Heating Mode, Fan Mode und Diffusion Mode. Der zuerst genannte Modus erhitzt die Luft auf bis zu 30° und kann so insgesamt im Zimmer die Raumtemperatur um bis zu 5° in weniger als 10 Minuten anheben. Der Fan Mode erzeugt eher eine kühle Brise mit zehn regelbaren Intensitätsstufen. Der Diffusion Mode wiederum ist zur Filterung der Luft gedacht.

Als Lautstärke gibt LG nur 23 dB an. Veröffentlichen will man den Luftreiniger in zwei Farben: Beige und Silber. Der HEPA-Filter soll 99,97 % von Partikeln abfangen. Auch integriert ist LG UVnano, das auf UV-C-Licht setzt, um Bakterien abzutöten, die sich sonst auf dem Lüfter sammeln könnten. Zentrale Daten sollen sich von einem LC-Display ablesen lassen. Aber auch die Einbindung in die App LG ThinQ sei möglich.

Zum Preis und Erscheinungsdatum des PuriCare AeroTower schweigt LG noch. Da erfahren wir dann auf der CES 2022 im Januar mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Klasse Überschritt!

  2. Heizen mit Strom ist ja kostentechnisch bei uns ja nicht so geil. Wünschte das wäre anders und man würde so ein wasserleitsystem im Haus nicht mehr benötigen.

    • Da es da praktisch keine Effizienzgewinne zu machen gibt (ist ja keine Wärmepumpe oder nen Infrarotstrahler für „gefühlte Wärme“) werden die Stromkosten für den Heizteil vermutlich dem eines beliebigen Baumarkt-China-Gerätes entsprechen, Anschlussleistung ist durch Schuko/CE genauso begrenzt, der Rest hängt dann allein vom zu heizenden Raum ab.

  3. Spannend wird das Detail was für einen Stromverbrauch das Gerät hat. Als Heizlüfter dürfte gut was durch die Leitung gehen.

  4. Sieht absolut genial aus und wird dementsprechend teuer sein.

  5. Na ja, angekündigt wurde seitens LG schon einiges. Was dann gar nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat.
    In etwa ein Akkusauger LG, der wurde dann von Samsung vermarktet und sieht aus wie der von LG.
    Interessante Luftreiniger unter der Marke LG gibt es im asiatischen Raum, die nie ihren Weg nach Deutschland gefunden haben.
    https://www.lg.com/us/air-purifiers
    Luftreiniger mit Ventilator,-Heizfunktion gibt es seit diesem Jahr von Rowenta und Philips. Da kann LG dann nicht den „Vogel“ nach oben preislich abschießen.

    Bis das dann alles „in die Gänge“ kommt, kann in der derzeitigen Situation noch Monate dauern. Ich hatte Interesse an den neuen TCL Luftreinigern (in schwarz), die waren dann irgendwann bei amazon zwar lieferbar, dafür gab es dann keine Luftfilter zu kaufen.

    Vielen scheint die derzeitige Lieferengpasssituation noch gar nicht so klar zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.