LG OLEDs: Hersteller tauscht in Südkorea Boards wegen Überhitzungsgefahr

LG hat offenbar Probleme mit einigen OLED-Modellen: In Südkorea nimmt der Hersteller an rund 60.000 Geräten Reparaturen vor, um die Power-Boards auszutauschen.  Laut LG bestehe sonst die Gefahr, dass es langfristig zu Überhitzungsproblemen komme. Ob auch OLED-Geräte für andere Märkte betroffen sind, ist aktuell leider nicht ganz klar.

LG gab etwa zunächst gegenüber der YonHap News Agency an, dass sich das Problem auf OLED-TVs für den südkoreanischen Markt beschränke. Auf Nachfrage von The Verge äußerte man sich aber schon unsicherer und gab an, dass man den Fall in anderen Märkten noch prüfen werde. Solltet ihr einen LG OLED besitzen und schon ins Schwitzen geraten, dann schaut in folgende Liste der betroffenen Modelle:

  • OLED65E6
  • OLED65G6
  • OLED77G6
  • OLED65B7
  • OLED65C7
  • OLED65E7
  • OLED65G7
  • OLED65W7
  • OLED77G7
  • OLED77W7
  • OLED65G8
  • OLED65W8
  • OLED77C8
  • OLED77W8
  • OLED65W9
  • OLED77B9
  • OLED77C9
  • OLED77W9

Die OLED-Modelle stammen aus den Jahren 2016, 2017, 2018 und 2019. Laut LG handele es sich um eine freiwillige, vorbeugende Reparatur, die kostenlos durchgeführt werde. Da der Hersteller aber proaktiv tätig geworden ist, kann man davon ausgehen, dass durchaus dramatische Probleme auftauchen könnten, sollte da wirklich etwas durchbrennen. Eine Aussage gegenüber ZDNet untermauert dies, denn da sprachen die Südkoreaner von der Sicherheit der Kunden.

Anhand obiger Liste erkennt ihr immerhin, dass keine der beliebten 55-Zoll-Modelle betroffen sind. Nun muss man mal abwarten, ob tatsächlich nur Geräte in Südkorea betroffen sind, oder ob LG eventuell auch in anderen Märkten tätig werden muss. Sollte es dazu neue Informationen geben, dann halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ohje – mal im Auge behalten. Ich habe zu Hause einen OLED65B7D.

  2. In Foren gab es in den letzten Wochen immer wieder mal Bildern von Geräten, auf denen eine größere, rechteckige Fläche des Displays regelrecht ausbrannte. Vermutlich liegt genau an dieser Stelle ein Bauteil, dass viel zu heiß wurde. Hoffentlich tauscht LG nun das Bauteil + ggf. Display aus, auch wenn die Geräte teilweise schon 5 Jahre alt sind.

    Als Besitzer eines 55″ C9 bin ich nun aber etwas verunsichert und traue LG nicht so recht, dass das Gerät tatsächlich nicht davon betroffen sein soll.

    Bei der aktuell erhöhten Raumtemperatur + hoher Helligkeit + 120 Hz Content spüre ich deutlich, wie das Gerät viel Hitze abstrahlt wenn ich einfach nur in der Nähe stehe.

    • Genau dieses Problem hat ein Freund auch. LG zeigte sich aber in dem Punkt kulant und tauschte das Display aus, obwohl Garantiezeitraum vorbei war.

    • Das ist jetzt erst einmal nichts ungewöhnliches bei nem Oled. Hab ich bei Lg, Philips und Sony auch.

  3. Wie kann das beim Wallpaper W8 Modell denn der Fall sein? Da ist die TEchnik, doch komplett in der Soundbar?

  4. Alexander Hillebrandt says:

    Kam jetzt auch bei uns an:
    https://www.lg.com/de/support/ankuendigungen-detail/DENTC161209121380

    Montag kommen sie, tauschen aber echt nur das Netzteil, leider das Display nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.