LG Nexus 4 Picdump und Vergleiche

Das LG Nexus 4 ist da. Ich konnte es mir für wenige Tage besorgen. Sicherlich werdet ihr euch fragen, woher ich schon vorab das Gerät bekommen habe, aber die Geschichte verschweige ich lieber! Sagen wir es mal so: man muss dafür Dinge erledigen, die man im Knast auch für zwei Beutel Tabak macht 😉 Spaß beiseite. Ich versuche natürlich das Maximun in der kurzen Zeit testen zu können. Ich mach mal später noch ein paar Videos. Wochenende? Was ist das?

Ich habe das LG Nexus 4 mal gegen die üblichen Verdächtigen gelegt: iPhone 5, Galaxy Nexus und das Nokia Lumia 920. Das LG Nexus hat ein 4.7 Zoll großes WXGA True HD IPS Plus Display (1280×768 Pixel) mit Corning Gorilla Glass 2. Erster Display-Eindruck? Fantastisch, wirklich. Schrift ist knackig scharf. LG kann bekanntlich gut Displays herstellen.

Weiterhin hat man dem Nexus 4 einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro (4x 1,5 GHz) mit Adreno 320 GPU mitgegeben. Das Ganze wird unterstützt von 2 GB Arbeitsspeicher. Interner Speicher? Es gibt Varianten zu 8 GB und 16 GB.

Kamera? 8 Megapixel Hauptkamera mit 360° Panorama-Funktion / 1,3 Megapixel Frontkamera. Weiterhin dabei: Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 b/g/n, NFC (Android Beam), Kabelloses Laden, Miracast Wireless Display, Micro-USB, SlimPort-HDMI und ein3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

Akku? 2,100 mAh Li-Polymer-Akku (integriert) / Sprechzeit: 15,3 Stunden / Standby: 390 Stunden. Sensoren: Mikrofon, Beschleunigungsmesser, Kompass, Umgebungslicht, Gyroskop, Barometer, GPS. Größe: 133,9 x 68,7 x 9,1 mm. Gewicht 139 Gramm.

Ihr wollt ein Schnellfazit, bevor ich den ganzen Videokram mit Benchmarks, Bildern und so mache? Astreine Haptik, ich mag es wirklich. Die angeblichen Akku-Probleme, die ein bis zwei Reviewer hatten? Ich hörte, dass auf den Reviewer-Geräten noch nicht die finale Software läuft, bis zum Start sollte das meines Wissens ausgemerzt sein. Anscheinend habe ich auch so ein Reviewers-Gerät bekommen, welches noch nicht final ist.

Epische Akkutests müssen also ausfallen. Haptik, Display und Co machen Lust auf mehr, LG hat geile Arbeit in Sachen Hardware geleistet und Google in Sachen Software. Ob Google nun 150 oder 250 Euro subventioniert, um das Nexus 4 für kleines Geld anzubieten, kann uns Benutzern egal sein. Ich für meinen Teil kann jetzt schon sagen: mein nächster Androide, aber wohl auch nur, weil mein Vorgänger-Nexus ein defektes Display hat. Ja, ich bin so ein bisschen begeistert!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

56 Kommentare

  1. @Bernd: danke für deine Hilfe – werde es im nächsten MediaMarkt/Saturn bei anderen Herstellern testen! Es scheint mir dann ein HTC Feature zu sein – ist für mich die schnellste Möglichkeit zu telefonieren – tätige ca. 60 Anrufe am Tag 🙂
    Schade für mich ein Grund bei HTC zu bleiben 😉

  2. Black_Eagle says:

    @Siggi: Zumindest mit der Cyanogenmod geht das auch.
    Unterscheidet die sich so sehr von normalen Android?

  3. @Olli: muss ich schauen, wie ich das schaffe. Langen test kann ich da nicht machen, muss es ja die Tage abgeben 🙁 Ich habe mir eins gekauft, das ist aber noch nicht da.

  4. @Siggi … Dies ist auch bei der Telefon-App vom normalen Android kein Problem.

  5. wow, danke für die vielen Bilder und vor allem dem Vergleich zum Galaxy Nexus.
    Ich kanns kaum noch abwarten, mein (ebenfalls geschädigtes GN gegen das N4 zu tauschen). Bin schon gespannt auf deinen Test – sobald dein eigenes da ist, würden mich deine Akku-Erfahrungen interessieren. Tendenziell sollte es ja länger mobil sein, als der Vorgänger. Hoffentlich hat man bezüglich GPS nachgebessert – heute mit dem Galaxy Nexus Navigation für ca. 150 km genutzt und der Akku war fast leer (15 %), vorher knapp über 90 %.

  6. @Mark Jozefiak: jetzt bin ich verwirrt 🙂

  7. Was gibts denn Neues von dem auffälligsten Smartphone im Bildvergleich? gabs da schon einen ausführlichen Test? Woanders lese ich immer angenehmere Rezensionen. Wie stehts bei Dir?

  8. @Damien

    Die Rückseite ist aus Glas. 😉

    Hätte ich als ehemaliger 4/4S-Besitzer keine Probleme damit und ich muss zugeben dass das Ding wirklich gut aussieht!

  9. @Siggi
    Da musst Du nur einen anderen Dialer nehmen, z.B. exDialer ( https://play.google.com/store/apps/details?id=com.modoohut.dialer&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5tb2Rvb2h1dC5kaWFsZXIiXQ.. ), die können das praktisch alle!

    @olidie
    Theoretisch kannst Du doch beim Stock-Rom auch den Homescreen um 180° drehen, oder? Dann wäre, zumindest in Kombination mit dem MusicPlayer, Dein Kopfhörerausgang wieder „unten“.

  10. ZITAT:
    Siggi 9. November 2012 um 16:06 Uhr
    @Mark Jozefiak: jetzt bin ich verwirrt 🙂

    @Siggi
    …. bin auch der Meinung, dass es nicht im Stock ROM geht! Bei cyanogenmod zum Glück schon!! Ist nämlich genauso für mich eine wichtige Funktion, die ich seit Windows Mobile vermisst und im besch****** iphone „mühselig“ ähnlich nachgerüstet habe.
    Des Weiteren nutze ich ein Android mit Cyanogenmod, wo man nun endlich keinen zusätzlichen Dialer mehr benötigt!!

  11. sorry for doppelpost…

    Weiß jemand ob das Ding ein RADIO hat??

  12. Bluetooth 4.0 ist zwar hardwaretechnisch dabei, wird aber selbst von Android 4.2 nicht unterstützt. Das hat zurzeit bei Google laut diverse Quellen keine Priorität, im Gegensatz zu NFC.

  13. Beim Radio ist es übrigens das Gleiche.

  14. Coole Sache, was mich intressieren würde kann das nexus 10 auch Miracast Wireless Display??

  15. @caschy
    Wo hast du das denn schon bestellt?? Ich dachte das geht erst ab 13.11.?

  16. ZITAT:
    W. CO.KG 9. November 2012 um 16:29 Uhr
    Beim Radio ist es übrigens das Gleiche.
    ______________________

    @W. CO.KG
    Danke! Sehr ärgerlich! Dass nicht mal eine Firma ein Smartphone bauen kann, was alles hat. Irgendwas fehlt immer. Mal hat es kein Radio, mal kein GPS, mal keinen Blitz, keinen Wechselakku oder Wechselspeicher, dann wieder miese Lautsprecher oder bescheidene Standbyzeiten.
    Gut, was das Radio betrifft, insofern tatsächlich hardwareseitig an bord, bleibt die Hoffnung es mit einer LG-Radio.apk oder der ausm play store bekannten app anzusprechen.

  17. @Sebastian
    Das scrollen fühlt sich im Vergleich von iOS zu Android deswegen anderst oder auch ‚falsch‘ an weil es anderst ist 😉
    iOS scrollt immer in der gleichen Geschwindigkeit und gleich weit. Egal wie stark/schnell du wischst. Bei Android passt sich das scrollen an. Wischt man langsam und nur über eine kurze Strecke wird nicht weit gescrollt. Wischst du schnell über das halbe Display rattert man erstmal fix ein ordentliches Stück nach oben/unten.

    Somit ist das reine Gewöhnungssache, welche jedoch bei Android irgendwie userfreundlicher gelöst ist (gerade wenn man viel scrollen muss) und auch so bleiben wird. Kannst du aber auf youtube bei sämtlichen iOS vs Android Videos nach-gucken.

  18. 3lektrolurch says:

    @MayBe
    Nicht kaufen – nicht ärgern.
    Oder kaufen und sich über den niedrigen Preis freuen.

  19. Danke für die Infos Jungs…stelle fest, dass es nicht zu den Android Basics gehört, sondern ein Feature von einigen Herstellern bzw. APP-Entwicklern…
    Die Tipps zum Google Play Market sind TOP.
    Finde es dennoch enttäuschend das Google auch im neuen Android 4.2 ein solches Features vermissen lässt.
    DANKE @MayBe, @paddy0174, @Mark Jozefiak , @Bernd @Black_Eagle

  20. Caschy, kannst du ein paar Worte mehr zum Bildschirm sagen?
    Scharf soll die Schrift ja sein, aber wie sind die Schwarzwerte, bzw. allgemein die Farben?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.