LG: Liebling, ich habe das G2 geschrumpft

LGs neue Strategie gefällt. Anstatt sich hinter Gerüchten zu verstecken, teasert man Produkte direkt selbst an und nennt Ausstattungsmerkmale. Haben wir schon beim LG G Pro 2 gesehen, mit dem LG G2 Mini geht es weiter. Auf Facebook postete LG nun ein Teaser-Bild, das das Gerät zumindest schon einmal von hinten zeigt. Was zu sehen ist? Buttons auf der Rückseite, ein Feature, das Nutzer nicht mehr missen möchten, wenn sie es einmal ausprobiert haben.

LG_G2_Mini_FB

Technische Details nennt LG in diesem Fall noch nicht, bestätigt aber den Vorstellungstermin am 24.02.2014. Gerüchte gibt es auch zu diesem Gerät. Es soll technisch auf High-End-Niveau ausgestattet sein und mit einem Snapdragon 800 Prozessor kommen. Außerdem soll ein 4,7 Zoll Display (720p oder 1080p) verbaut sein. Sollte es mit dieser Ausstattung tatsächlich kommen, könnte LG nach dem LG G2 den nächsten Volltreffer landen. Was es tatsächlich können wird, sehen wir dann am 24. Februar, ist ja nicht mehr lange hin.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Bei 4,7″ m.M.n. nicht mehr so „mini“. Ich würde mir echte minis wünschen, wenn die großen Geschwister schon dem Aufwärtstrend verfallen sind.

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Rob: Joa, LG ist aber Meister im Mini-Rand. Glaube nicht, dass es viel größer ist als andere Geräte mit 4,3 Zoll. Und das geht ja heute schon als mini durch. 😀

  3. Würd ich auch sagen, wenn man sieht wie klein das Z1compact sein KÖNNTE wenn der Rand nicht wär…das LG wird hoffentlich ähnliche Abmessungen wie das Z1compact haben nur eben mit 4,7″.
    Das mit den hinteren Buttons kannte ich noch garnicht, überzeugt mich aber sofort !
    Gruss maat

  4. Das die sich wirklich trauen 4,7″ Mini zu nennen ist schon peinlich.

  5. Ist das wirklich so cool mit den Buttons auf der Rückseite? Welche Funktionen können das denn sein? Maximal eine Steuerung für MP3-Player o. Ä., oder?

  6. „Buttons auf der Rückseite, ein Feature, das Nutzer nicht mehr missen möchten, wenn sie es einmal ausprobiert haben“ > sehr gewagte Aussage

  7. Sascha Ostermaier says:

    @doctor: Ich habe bisher keinen LG G2-Nutzer gesehen, der die Buttons schlecht findet, im Gegenteil, jeder sagt, die sind perfekt. Hätte ich auch nicht geglaubt damals, als das bekannt wurde.

  8. Alle Achtung, das sieht aber im Vergleich wirklich kompakt aus. Und das bei lediglich 0,3 Zoll kleinerem Display. Größenvergleich: http://t.co/phaRkqjYxw

  9. Sascha Ostermaier says:

    @FrankFord: 0,5 Zoll, das LG G2 hat 5,2 Zoll. Aber ja, es sieht brutal kompakt aus. Eigentlich zu kompakt für 4,7 Zoll. Falls die Verhältnisse auf dem Bild stimmen.

  10. Dass es die G2-Nutzer gut finden, überrascht ja nicht. Es gibt aber sicher genug Nutzer, die es probiert haben u. unpraktisch finden, z.B. um bei zu lautem Video mal schnell leiser zu stellen oder in einem Game. Dann hat man es i.d.R. nicht in der Halteposition wie beim Telefonieren, wo es ja passen mag.

  11. Naja,die lassen sich bestimmt vielfältig nutzen. Scrollen im Hoch-und Querformat z.Bsp.ist bestimmt angenehmer als auf dem Touchscreen,zumal auch Fehleingaben verhindert werden.Also ich könnte mir da einiges vorstellen.

  12. LG G2 hier. Das schlechte an den rückwärtigen Buttons ist, dass man keine Taste am Rand hat, mit der man die Kamera auslösen kann. Aber dafür reagiert der Auslöser auf Stimmkommando „Cheese“. Außerdem steckt mein Handy in einer klappbaren Tasche, und wenn diese vollständig aufgeklappt ist, komme ich nicht an die Tasten (Display an/aus, lauter, leiser). Und trotzdem muss ich sagen, dass ich es so ok finde, ich komme fast immer schnell an die großflächigen Tasten. Es ist nun mal was einzigartiges und ich komme immer damit zurecht. 🙂

  13. Was ich genial an den Tasten hinten finde:
    Ich hab per G2 Xposed die Einstellung, dass ein langer Tastandruck zum nächsten Lied springt. Und wenn das G2 jetzt in der Hosentasche ist ( Display zum Körper), dann kann man wunderbar durch die Lieder springen. 🙂 ( Man erspürt die Tasten ja durch die Hosentasche und kann sie so benutzen)

    LG L)

  14. Wie vertragen sich eigentlich die komischen Buttons auf der Rückseite mit vernünftigen stoßfesten TPU-Hüllen?

  15. 4,7 Zoll und fast kein Rand wäre größenmäßig evt. noch ok.
    Freut mich das LG weiterhin eine gute Konkurrenz zu Samsung, HTC und co ist 🙂

  16. @mi
    Cool, das fehlt mir. Aber dafür bräuchte ich Root. Ich warte aber lieber, nächsten Monat kommt KitKat.

  17. Deluuuuxe Baby =D

  18. 4-5 ist Mini und als Zweithandy zu gebrauchen. Vieles wofür es sinn macht ein Smartphone zu haben macht einfach in der Größe keinen Sinn. Deshalb ist der Trend zum Phablet!

    Wer immer noch ein Mini Handy als Haupthandy will hat nicht verstanden worum es beim Smartphone geht. Viel wichtiger ist da die Bedienbarkeit… Und das kann man bei den Mini Dingern nicht wirklich

    • Ich dagegen kann beim bestem Willen keine >5 Zöller ordentlich bedienen. Sind mir zu groß. Ich mache mit meinem z1compact alles, mein nächstes gerät ist Zuhause ein Notebook.ich liebe meinen kleinen 4,3″..rein ins Auto und es stört noch nichtmal in der Hosentasche,rein in den Club und auch ohne Baggys keine Beule in der Hosentasche. Hahahahaha.Das ist für mich der Zeitgeist der Mobilität, ein Phablet empfinde ich einfach nur als peinlich und mir fällt beim besten Willen auch nichts ein was auf diesen Geräten gross besser gehen soll ausser die Schriftgröße. Einen Mehrwert in Sachen Information, Unterhaltung, Organisation haben sie im Gegensatz zu den Minis nicht und insofern für mich dann uninteressant.
      Es wäre gut zu wissen was du damit meinst wenn du sagst das einige das Ding vom Smartphone nicht verstehen.

  19. Vielleicht sollte man den Nutzen auch nicht so sehr an der Displaygrösse festmachen und auch mal andere Trends in die tägliche Nutzung mit einbeziehen. Wofür Nachrichten lesen wenn sie vorgelesen werden können? Wozu Displayeingaben wenn man Spracherkennung hat? Wozu Videos auf dem Smartphone schauen wenn man Inhalte casten oder Streamen kann? Usw…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.