LG gibt Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2017 bekannt

LG hat seine jüngsten Quartalsergebnisse bekannt gegeben. Für uns hier im Blog und vermutlich auch für die meisten Leser hier ist natürlich vor allem die mobile Abteilung interessant. Denn hier konnte LG sich immer noch nicht aus der Krise heraus bewegen. Zwar konnte LG seine Einnahmen in diesem Segment gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 8 % steigern – auf ca. 2,48 Mrd. US-Dollar, dennoch musste man Verluste von ca. 331,37 Mio. US-Dollar hinnehmen. Die Verluste sind zwar gesunken, aber ein tolles Ergebnis ist das für das südkoreanische Unternehmen natürlich dennoch nicht.

Das Gros der Einnahmen wurde mit dem Flaggschiff G6 sowie Mittelklasse-Modellen wie dem Q6 erwirtschaftet. Für das vierte Quartal steckt LG nun seine Hoffnungen in das bereits exzessiv beworbene LG V30, welches mit einem Fokus auf die Videofunktionen sowie einem AMOLED-Display auch bei euch Interesse geweckt hat.

Recht gut läuft es für LG immerhin in der Abteilung für Haushaltsgeräte alias Home Appliances, der sogar den für sich bisher besten Umsatz in einem dritten Quartal erwirtschaften konnte: 4,4 Mrd. US-Dollar. Auch im Bereich Entertainment bzw. Heimkino läuft es gut, denn die LG Home Entertainment Company konnte einen operativen Gewinn von 404,39 Mio. US-Dollar verzeichnen. Dies führt LG auf eine gestiegene Nachfrage nach Premium-Fernsehern in Nordamerika und Asien zurück. LG will deswegen bei seiner Strategie bleiben sich auf Ultra HD und OLED zu fokussieren.

Verluste hagelte es trotz eines Umsatzes von 771,2 Mio. US-Dollar (Steigerung von 29 % gegenüber dem dritten Quartal 2016) für die LG Vehicle Components Company. Laut LG liege das an der kostspieligen und intensiven Forschung und Entwicklung in diesem Bereich. Für die nächsten Quartale rechnet LG mit Wachstum, da man sich eine gesteigerte Produktion von Elektrofahrzeugen und Smart Cars erhoffe.

Insgesamt kann LG im Übrigen im dritten Quartal 2017 einen Umsatz von 13,44 Mrd. USDollar verbuchen. Das entspricht gegenüber dem dritten Quartal 2016 einem Anstieg um mehr als 15 %. Zudem kommt unterm Strich ein operativer Gewinn von etwa 455 Mio. US-Dollar heraus.

(via LG)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.