LG G Flex: LG demonstriert Selbstheilung

Das LG G Flex wird meines Erachtens etwas mehr wahrgenommen, als das Samsung Galaxy Round. Bei beiden Geräten handelt es sich um geschwungene Modelle, die Smartphones haben also einen Knick. Das LG G Flex ist übrigens nicht nur wirklich flexibel, sondern kommt mit einer weiteren Neuerung daher, nämlich einem Gehäuse, welches sich selber heilt. Übrigens keine neue Technik, sondern etwas, was es schon länger gibt – mindestens seit 2005.

lggflexprice3

[werbung]

Wird halt nur nicht so häufig verwendet. Welche Lösung LG genau einsetzt, wird nicht verraten – die mir bekannte Lösung setzt dabei auf Polyrotaxan-Lack. Kratzer heilen, je nach Tiefe, in wenigen Minute. Wie der Spaß in seiner Komplexität arbeitet darf jeder selbst nachlesen, kurz gesagt: nach einem Kratzer verändert der Lack seine Struktur und das genutzte Gel schließt den Kratzer wieder.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. @ rick:
    Es passt sich deiner Arschbacke an.
    Sofern du einen in der Hose hast und kein Brett.
    Aber wozu gibt es gebogene Fernseher?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.