LG Folder 2: Einstiegs-Smartphone zum Zusammenklappen für Senioren

LG hat für Südkorea ein neues Einstiegs-Smartphone namens LG Folder 2 vorgestellt. Wie die Bilder schon zeigen, so ist das Gerät sehr kompakt, denn es lässt sich zusammenklappen. Als Zielgruppe visiert man da hauptsächlich Senioren an, nennt aber auch junge Leute, die knapp bei Kasse sind, sowie Kinder. In Südkorea startet das LG Folder 2 bereits am 17. April und wird dort umgerechnet ca. 149 Euro kosten.

Ihr seht es auf den Bildern, das LG Folder 2 weist an der Rückseite neben der Kamera noch eine spezielle Taste auf, welche LG als SOS-Button bezeichnet. Betätigt ihr die Taste innerhalb von anderthalb Sekunden dreimal kurz, dann wird ohne Umschweife sofort eine durch euch angelegte Nummer angerufen. Gleichzeitig werden die Standortinformationen auch per Text übertragen. Aufgeklappt findet ihr zudem ein reguläres Nummernfeld mit physischen Tasten vor.

Über einen Hotkey lässt sich am LG Folder 2 auch direkt ein KI-Sprachdienst aufrufen, der z. B. Fragen zu Wetter, Datum, Uhrzeit, usw. beantworten kann. Auch bei geschlossenem Gerät lassen sich auf einem kleinen Spalt eingehende Nachrichten und Anrufe anzeigen. Das LG Folder 2 wiegt dabei nur 127 Gramm und erscheint in den Farben Grau und Weiß.

Unten findet ihr noch die restlichen, technischen Daten in der Liste. So unterstützt das LG Folder 2 auch 4G LTE und setzt auf den Qualcomm Snapdragon 210 als SoC. 1 GByte RAM und 8 GByte Speicherplatz sind nicht unbedingt beachtlich, reichen aber für einfache Anwendungen aus. Ich denke für die spezielle Zielgruppe, Kinder und Senioren, ist das mobile Endgerät gar nicht so dumm gestaltet worden. Mal sehen, ob es auch hierzulande erscheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wie bei allen Phones die für Ältere entwickelt werden fehlt auch hier wohl eine ordentliche Cam (und entsprechend etwas mehr Speicher). Meine Eltern brauchen nur die Telefon-Funktion, Whatsapp und die Kamera. Die Cam aber eben für gute Bilder. Selbst das kleine Display wäre ok.
    Naja, so ist es aber wieder uninteressant.

    • Günstigen Androiden notfalls mit einer CustomRom welche batterieschonend läuft und einen Senioren Launcher drauf. Einstellungen sperren und fertig. Der Vorteil bei Android ist ja gerade die anpassbare Oberfläche. Wenn es um lange Akkulaufzeit geht ist so ein Featurephone ja ganz okay. Aber in Zeiten von WhatsApp, Videotelefonie allgemein..Kann ich mir Featurephones nur noch in wenigen Fällen sinnvoll vorstellen. Gerade bei den aufgerufenen Preisen weil es halt Nische ist.

      • Die haben nicht das Problem, dass sie es nicht bedienen können, sondern dass sie es nicht brauchen. Daher braucht auch kein anderes Rom drauf.
        Die wollen halt nur wahtsappen und Fotos machen. Das mit nem kleinen Display wäre gut, damit es nicht täglich geladen werden muss. Außerdem ist mein Vater Handwerker und dauernd draußen oder im Wald unterwegs. Da geht eigentlich nur ein CAT oder ähnliches Phone, alle anderen sind zu schnel defekt. Ein klappbares (solides) welches ne gute Kamera hat wäre da auch besser, da das Display geschützt ist.

      • Custom-Rom auf ein Handy für älteren Menschen die sich sich kaum / gar nicht mit der Materie auskennen ? Mir wäre das wegen Updates usw. zu unsicher.
        Da meine Eltern auch nur WhatsApp, die Kamera und einige andere Apps verwenden, bin ich inzwischen dazu übergegangen ihnen meine alten iPhones zu überlassen.
        Da weiß ich wenigstens das die Technik, Apps und vor allem (Sicherheits-)Updates kommen und funktionieren.

        • Ja gut, ich habe eine komplett iPhonefreie Familie. Nehmen wir CustomRom Thematik raus. Solange ein simpler Launcher der stabil läuft installiert ist ist man einen großen Schritt weiter. Meine Großmutter kommt mit Ende 70 gut mit einem Xiaomi klar. Wichtig ist alles an unnötigen Benachrichtigungen deaktivieren und Apps die nicht notwendig sind runter werfen

  2. Kein Wort zum Betriebssystem?

  3. Das ist wohl eher nur eine Variante für den asiatischen Markt. Klapphandys waren viele lange Jahre noch ein Statussymbol in Japan, Südkorea und Co., als man das im Westen schon längst aufgegeben hat. Diese Klientel will man nun wohl bedienen.

Schreibe einen Kommentar zu Tandeki Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.