Anzeige

LG Display stellt klar: Mini LED hat keine Chance gegen OLED

LG bietet dieses Jahr erstmal die neue Serie QNED Mini LED an. Dabei handelt es sich um LCD-TVs mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen. Das ist immer wieder eine Erklärung wert. Oft entsteht da nämlich das Missverständnis, dass es sich bei Mini LED um eine neue Display-Technologie handeln würde. Da wird dann vermutlich von vielen eher an Micro LED gedacht – aufgrund des ähnlichen Namens leicht zu verwechseln. Nun stellt auch LG Display klar: Mini LED sei bestenfalls eine leichte Verbesserung, habe aber gegen OLED keinerlei Chance.

Spannend ist das Zusammenstutzen der Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung vor dem Hintergrund, dass LG ja eben nun selbst TVs mit der Technik anbietet. Das scheint den CTO von LG Display, Yoon-Soo-Young, aber nicht zu stören. Laut ihm gebe es aktuell auf dem Massenmarkt eine Haupttechnologie für Premium-Fernseher – und das sei OLED. So sei Mini-LED keine neue Technologie und die Grenzen, welche die LCD-Technologie habe, würden dadurch auch nicht verändert.

Um die Aussagen zu untermauern, zeigte LG Display eine Demonstration, welche zum Ziel hatte, die Unterlegenheit der Mini-LED-Modelle zu demonstrieren. Beispielsweise zeigte man ein Video mit einer leuchtenden Fackel vor einem schwarzen Hintergrund. Aufgrund seiner selbstleuchtenden Pixel konnte ein OLED-TV dies problemlos darstellen. Auch ein Vergleichs-TV mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung hatte da Probleme und zeigte Blooming. Denn zwar sind die Mini LEDs kleiner und ermöglichen mehr Zonen für das Local Dimming, aber bei solchen Bildinhalten bleibt die Darstellung eine Herausforderung für LCDs.

Ein zweites Beispiel war ein Hochgeschwindigkeitsvideo, das zeigte, dass die gezeigten OLEDs flimmerfrei arbeiten, während bei Mini LEDs immer noch ein Flimmern erkennbar sei. Das Fazit von Soo-Young, dass er Medienvertretern in Südkorea zum Thema Mini LED mit auf den Weg gegeben hat, lautet: „Letztendlich ist es eine Technologie, die die Hintergrundbeleuchtung von LCD-Fernsehern leicht verbessert.“

Letzten Endes könne nur Micro LED mit OLED mithalten, sei aktuell aber noch zu teuer für die breite Masse. Solange bis die Kosten da erheblich sinken würde, sei OLED im Premium-Segment die beste Wahl.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Meine Damen und Herren, hiermit erkläre ich die Diskussion OLED vs LED-LCD für beendet. Mit freundlichen Grüßen, LG

  2. Halt Stop!

    „LG mini-led“ hat keine Chance gegen LG OLED ..
    Das ist was kompett anderes als „mini-led hat keine chance gegen lg oled“

    • dazu noch irgendwelche theoretischen Dinge, reale Filme und Serien und sonstige Anwendungen sind das wonach man sich richten sollte.

      • Weil eine leuchtende Fackel auf dunklem Hintergrund noch nie in Film und Fernsehen vorkam?
        Scherz beiseite, ist ja klar das da Szenen ausgesucht werden, bei denen man den Unterschied schnell und deutlich sieht oder? LCD ist halt eine alte Technik und hat im Vergleich zum OLED einfach die wesentlich deutlicheren Schwächen, das merkt man auch häufig im Normalbetrieb bei Filmen und Serien. Ich hab mich an meinen OLED TV gewohnt und möchte nicht mehr zurück zu einem LCD.

    • Jacke wie Hose, LG hat hier Recht. Mini-LED sieht kein Land gegen OLED.

    • Solange da ein LCD im Spiel ist, gibt es keine ernsthafte Chance gegen OLED, egal von welchem Hersteller.
      Die einzige Daseinsberechtigung von Mini LED ist der günstigere Preis im Vergleich zu OLED.

  3. Kann man eigentlich keinen OLED-LCD-Hybriden bauen?

    Hinter dem LCD wird dann ein günstigeres Schwarz-Weiß-OLED als Beleuchtung verwendet.

    • Gunar Gürgens says:

      Ähnliches hab ich mir auch beim lesen gedacht, aber ich denke mal, dass durch das LCD Panel zu viel Licht geschluckt werden würde und die Leuchtkraft von OLEDS (noch) nicht ausreicht. Ob da geforscht wird weiß ich nicht, kann es mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen.
      Der Fokus sollte eher auf den MicroLEDs liegen. Ich habe schon häufiger den großen Bruder dessen in Form von LED Wänden verbaut und es ist einfach krass wie hell man das bekommt. Selbst in hellen Tagungsräumen mit Sonne haben wir selten mehr als 40% Helligkeit eingestellt, da man bei Weiß einfach blind wurde.

  4. Na da bin ich ja mal auf die Preise der mini LED TVs gespannt. Die dürften dann ja nicht mehr kosten als heute LCD TVs mit FALD.

  5. So lange OLEDs nicht in den Bereich kommen, in dem die meisten HDR Filme gemastered werden, bleibt OLED für mich uninteressant. Daher freue ich mich auf die neue Technik der Hintergrundbeleuchtung, da so mehr Dimmingzones entstehen und die maximale Helligkeit sicher noch einmal steigt. 🙂 Mein nächster Fernseher wird sicher noch einmal ein LCD, bevor ich in das OLED Game mit einsteige. Wenn bis dahin nicht sogar schon Micro-LEDs verfügbar sind. Dann wird OLED einfach übersprungen.

  6. Was für eine Null-Aussage von LG: Unsere teuren Fernseher sind besser als unsere billigeren Fernseher. Wer hätte das gedacht?

  7. Habe mich vor über zwei Jahren für einen Sony mit FALD entschieden. Ich hätte auch den fast doppelt so teuren OLED genommen WENN er mir besser gefallen hätte, aber die Farben sind nicht meins und die Leuchtdichte zu schlecht für HDR. Habe die Entscheidung keine Sekunde bereut und freue mich auf Mini LED TV’s die nicht von einer Firma die OLED Panels herstellt, schlechtgeredet werden.

  8. also bei 75 Zoll hat LCD schon eine Berechtigung finde ich. der Preisunterschied ist zu groß.

  9. Habe noch immer einen 70′ LCD der KU Serie von Samsung (2016) hier. Bei den Preisen für OLED tu ich mich auch mehr als schwer einen OLED in >80′ zu kaufen und mein 70′ ist mir schon zu klein bei 2,50 bis 3,50 Abstand. Nutze den zu 85% nur für die PS4PRO und XSX.

Schreibe einen Kommentar zu denni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.