Anzeige

LG bringt auf der CES 2020 neue Soundbars mit Dolby Atmos und DTS:X

LG rührt schon vor der CES 2020 Anfang Januar in Las Vegas die Werbetrommel: So plaudert der Hersteller schon ein wenig über seine kommenden Soundbars, die man im Rahmen der Messe zeigen wird. Mit an Bord sein sollen High-Resolution-Sound von Meridian und Dolby Atmos sowie DTS:X für objektbasierten Sound.

Wie man es erwartet, so bewirbt LG die Soundbars natürlich als ideale Ergänzung zu den hauseigenen 4K-TVs. Auch die Audioqualität soll mal wieder gegenüber bisherigen Generationen steigen. Als Feature nennt man da etwa die Image Elevation, welche bei Musik den Gesang oder melodieführende Instrumente hervorheben könne. Neu ist zudem noch die sogenannte „AI-Room Calibration“. Damit meint LG aber am Ende des Tages nichts anderes als eine automatische Einmessmethode, wie man sie auch von AV-Receivern kennt. Der Klang wird also an die jeweilige Raumungebung angepasst.

Darüber hinaus verfügen die Premium-Soundbars laut LG auch über einen Verarbeitungsalgorithmus, der herkömmliche Dateiformate auf nahezu Studioqualität hochskalieren solle. 4K-Pass-Through ist na, was euch unter anderem die Smart-Home-Steuerung über die Soundbar ermöglichen wird. Falls euch der Klang der Soundbars an sich nicht genügt, dann gibt es für die vier Modelle SN11RG, SN10YG, SN9YG und SN8YG auch noch das optionale SPK8-Kit, welches um zusätzliche drahtlose Rear-Lautsprecher aufrüstet.

Laut LG haben die beiden Modelle SN9YG und SN11RG bereits CES-Innovationspreise abgeräumt – für ihren Klang und die Benutzerfreundlichkeit. Dabei stellt die Premium-Soundbar SN11RG das Flaggschiff dar. Dieses Modell ist ein 7.1.4-Kanal-System mit zwei kabellosen Rücklautsprechern. Letztere sollen einen nach vorne und nach oben gerichteten Sound für 360-Grad-Hörgenuss liefern.

LG zeigt seine neuen Soundbars im Januar auf der CES 2020 in Las Vegas. Dann wird man auch alle weiteren technischen Spezifikationen noch im Detail rausrücken. Ich werde auf der Messe vor Ort sein und mir die Soundbars sicherlich mal für euch anschauen und vielleicht sogar anhören.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.