Anzeige

Let’s Encrypt: Kein Problem mehr für alte Android-Geräte

Die Zertifizierungsstelle Let’s Encrypt hatte Anfang November gewarnt, dass Besitzer älterer Android-Geräte ab September 2021 Probleme bekommen könnten. So verfalle das alte Root-Zertifikat des Unternehmens auf Geräten am 1. September 2021 – ältere Betriebssystemversionen vor Android 7.1.1 könnten dann Probleme haben, bestimmte https-Seiten aufzurufen, die auf ein Zertifikat von Let’s Encrypt setzen. Das Unternehmen nannte im November bereits Workarounds, man hat nun offensichtlich aber eine bessere Lösung gefunden, da man mit IdenTrust eine 3-Jahres-Cross-Sign-Vereinbarung für Let’s Encrypt’s ISRG Root X1-Zertifikat von ihrer DST Root CA X3 getroffen hat. Beim Abrufen von Zertifikaten über die Schnittstelle ist zwischendrin also noch ISRG Root X1 drin – das will man ab Februar angehen. Dadurch werden die TLS-Handshakes zwar größer und etwas weniger effizient, aber der Kompromiss lohnt sich für die zusätzliche Kompatibilität, so Let’s Encrypt. Wer technisch eintauchen will, der findet alles im Blogbeitrag von Let’s Encrypt beschrieben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich freue mich immer wieder, über diesen Block auch mir noch unbekannte Software/Services kennenzulernen.
    Ich würde mir wünschen, dass hiesiger Artikel vielleicht 1-2 Einleitungssätze mitbringen würde, was Let’s Encrypt ist (für mich als Neuling).

  2. „Blog“ ist gemeint, verdammte Rechtschreibkorrektur!

  3. Der Amazon Silk Browser von meinem 2017er Fire Tablet kannte auch nicht das neue Lets Encrypt Zertifikat. Das Tablet hatte ich Ende 2018 gekauft. Das hätte auch viele nicht so alte Geräte erwischt.

  4. Wer noch Android 7.1 oder älter hat hat ein ganz anderes Problem

    • Die Preiswert Geräte von etwa 2016 dürften sehr oft nur noch Android 7 bekommen haben. Der ein oder andere dürfte sich so ein Gerät auch 2017 oder 2018 noch gekauft haben. Neue Amazon 7 Gen Tablets mit Android 5 dürften sicher auch noch 2019 verkauft worden sein. Das trifft auch nicht Technik begeisterte Nutzer von nicht so alten Geräten. Die Hersteller wollen sicherlich auch nicht, dass die mangelnde Updates auffallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.