Lenovo stellt neue Laptops der ThinkPad-E-Serie vor

Das Unternehmen Lenovo hat seine neuen ThinkPad E14 und E15 vorgestellt, die unter anderem mit AMD Ryzen 7 4700U als Prozessoren ausgestattet sind. Zudem sollen die im Februar vorgestellten ThinkPads der T-, X- und L-Serien nun schon bald erhältlich sein – die jeweiligen Preise und Verfügbarkeiten hänge ich ans Ende dieses Beitrags an. Sowohl beim neuen E14 und auch dem E15 setzt Lenovo nun auf eine Screen-to-Body-Ratio von 85 Prozent, außerdem besitzen die Geräte nun auch einen Fingerabdruckleser (im Powerbutton) und eine optionale IR-Kamera mit Glance-Funktion, welche den Laptop automatisch sperrt, wenn sich der Benutzer entfernt.

Für den Sound sorgen eingebaute Lautsprecher von Harman Kardon, in die Tastatur integriert wurden Hotkeys für Microsoft Teams oder Skype for Business. WiFi 6 ist optional erhältlich, so Lenovo. Wie immer gibt es unterschiedliche Konfigurationen in Sachen RAM und Speicher.

Preise und Verfügbarkeiten:

  • Das ThinkPad E14 wird voraussichtlich ab Juni 2020 in Deutschland ab einem Preis von 716 € erhältlich sein.
  • Das ThinkPad E15 wird voraussichtlich ab Juni 2020 in Deutschland ab einem Preis von 705 € erhältlich sein.
  • Das ThinkPad T14 wird voraussichtlich ab Juni 2020 erhältlich sein, mit einem voraussichtlichen Startpreis in Deutschland von 1.293/1.469 €.
  • Das ThinkPad X13 wird im Juni 2020 zu einem voraussichtlichen Startpreis in Deutschland von 1.175 € erhältlich sein.
  • Das ThinkPad L14 wird im Juni 2020 mit einem voraussichtlichen Startpreis in Deutschland von 822 € erhältlich sein.
  • Das ThinkPad L15 wird im Juni 2020 zu einem voraussichtlichen Startpreis in Deutschland von 799 € erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nur schade das vermutlich durch die Bank alles Single Ram Chanel haben. Dual Chanel anbindung würde der integrierten Grafikkarte äußerst hilfreich sein, gerade bei AMD Modelle währe das nochmal ein fetter FPS Boost. So verkrüppelt man seit Jahren erfolgreich gerade bei Lenovo die AMD Modelle.

    • Sehe ich genauso. Habe damals ein E480 zu einem Super-Preis von 620€ gekauft und bin super zufrieden. Hätte nun gerne einen Renoir, aber mit nur einem RAM Slot und Single Channel dann lieber nicht. Ein „Upgrade“ auf das E495 lohnt sich nicht wirklich. Dann warte ich auf die anderen Hersteller, aber HP mag ich persönlich nicht und Dell will ich auch nicht.

Schreibe einen Kommentar zu mfbo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.