Lenovo startet auch in Deutschland mit Smartphones

Auch in Deutschland wollen die Chinesen von Lenovo mit ihren Smartphones Fuß fassen. So gibt Lenovos Deutschland-Chef Stefan Engel zu Protokoll: „Im nächsten Geschäftsjahr gehen wir hierzulande an den Start“. Bereits Anfang November gab man große Global-Ziele aus. Zu den bereits bestehenden zehn Märkten in denen Lenovo mit Smartphones aktiv ist, sollen bald 20 weitere im mittleren Osten, Lateinamerika und Afrika hinzukommen. Die Expansion soll dafür sorgen, dass die Verkäufe von Lenovo-Smartphones, die jetzt 20 Prozent ausmachen, auf 50 Prozent steigen – dies soll innerhalb der nächsten 5 Jahre geschehen. Gleichzeitig will man neben dem selbst erwirtschafteten Wachstum auch Möglichkeiten im Auge behalten, die das Aufkaufen anderer Firmen bietet.

Lenovo_Smartphones-590x316

Genaue Ziele nennt Lenovo jedoch nicht. Lenovo schwimmt derzeit generell auf einer Erfolgswelle. Analysten-Erwartungen wurden übertroffen, der Marktanteil auf dem schwächelnden PC-Markt sogar ausgebaut. 12,3 Millionen Smartphones konnte man ausliefern, eine Steigerung von 78 Prozent. Als Smartphone-Hersteller rangiert man mit 4,7 Prozent Marktanteil auf Platz 4. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass Lenovo bisher nur in sehr wenigen Märkten aktiv ist. Lenovos nächstes Geschäftsjahr startet im April 2014, bislang hat man hierzulande keinen Vertriebskanal aufgebaut. Notebooks und Computer setzt Lenovoi im Elektronikhandel ab. Lenovo wird sich also an die Mobilfunkbetreiber heranwanzen müssen. Mal schauen, was da so aus China kommt. Lenovo ist nicht der einzige Hersteller, der hierzulande Gas geben will.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Nächster Halt... (@Taunusanlage) says:

    Lenovo? Die hätten weiter bei dem Namen „Thinkpad“ bleiben sollen. Nur um an die Zeit mit IBM zu erinnern. Ich glaube nicht, daß sie den Smartphone-Markt sonderlich beeinflussen. Lenovo ist keine Marke.

  2. haha. Super Kommentar. Drittgrößter Smartphonehersteller. Größter oder zweitgrößter PC/Notebook Hersteller.
    Ist wie dieses Internet. Das setzt sich einfach nicht durch.

  3. Lenovo ist keine Marke?
    Wir haben unser zweites ThinkPad (das ist auch ein Lenovo) und seit nun sechs Monaten ein Lenovo-Handy.
    Zu den Thinkpads gibt es gar nichts zu sagen, – einfach sehr gut!
    Das Handy aber ist der Oberhammer: Lockere fünf Tage mit einer Aufladung.
    Das, wohlgemerkt, mit WLan und Daten immer on, Telefonaten, SMS und WhatsApp und
    zwei aktiven SIM-Karten.
    Man zeige mir mal ein anderes Handy mit diesen Werten….
    Ich finde es toll, wenn Lenovo endlich nach Germanien kommt,
    Dann muss ich mein naechstes Handy nicht mehr in China bestellen.

  4. Welches OS soll verwendte werden?

  5. Ich kann auch nichts schlechtes über Lenovo sagen. Wenn ich jeman einen PC oder Laptop empfehlen soll, nenne ich meist Lenovo. ThinkPads sind einfach top und haben einen sehr guten Service.

  6. @Hans: welche Lenovo Handy hast du? A660?

  7. @gregor
    P770…

  8. @Oli: Natürlich Android.
    Lenovo-Tablets mit Android sind hier schon erhältlich.

  9. Kein Wunder, dass die Lenovo-Smartphones so ausdauernd durchhalten. Immerhin haben die z. T. superstarke Akkus. Kann man inzwischen auch in Deutschland bei Amazon bestellen, z. B. das P780 mit 4000 mAh Akku und Dual SIM :

    http://www.amazon.de/Lenovo-Quad-Core-4000mAh-battery-smartphone/dp/B00DQH759I/

  10. Also das klingt doch mal vielversprechend. Zügige Updates und ein ordentlicher Support und Lenovo würde zukünftig in meinen Interessenpool aufgenommen werden.

  11. Auch bei meinem Billig-IdeaPad war der (Garantie-)Service sehr schnell. So gewinnt man Kunden. Also her mit den Smartphones!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.