Lenovo Legion: Neue Modelle der Gaming-Notebooks vorgestellt

Zur diesjährigen CES stellt Lenovo auch neue Geräte seiner Gaming-Reihe „Legion“ vor. Dazu zählen unter anderem die Laptops Lenovo Legion 7 mit 16-Zoll-Display, das Lenovo Legion 5 Pro mit 16 Zoll Diagonale, das Lenovo Legion Slim 7 mit 15 Zoll und das Lenovo Legion 5 in zwei Bildschirmgrößen. Alle diese Modelle wurden zudem mit Lenovos neuer Legion-Coldfront-3.0-Kühlung ausgestattet, welche einen 18 Prozent stärkeren Luftstrom als bei den Vorgängern verspricht. Außerdem überwachen mehrere Sensoren sämtliche Temperaturentwicklungen im Inneren und das Dampfkammer-Kühlsystem wurde um bis zu 82 Prozent vergrößert.

Sowohl das Lenovo Legion 5 Pro als auch das Legion 7 gehören zu den weltweit ersten 16-Zoll-QHD-Notebooks mit 165-Hz-Displays. Der neue Intelligent-Mode soll dabei helfen, dass sich die Hardware perfekt auf euer Spiel einstelle, was wohl längere Leistungsspitzen zur Folge haben soll. Zudem helfe weitere künstliche Intelligenz dabei, das System auch im Alltag möglichst ausgewogen mit der nötigen Leistung zu versorgen. Außerdem mit an Bord: AMDs aktuelle Ryzen-Mobile-Prozessoren, Harman-Lautsprecher inklusive Nahimic-Audio-Optimierung und mehr.

Lenovo Legion 7

Das Lenovo Legion 7 bietet einen 16-Zoll-QHD-Bildschirm mit 100 Prozent sRGB-Farbwiedergabe und einem Seitenverhältnis von 16:10. Die maximale Auflösung liegt bei 2.560 x 1.600 Pixeln, das Bildschirm-zu-Rahmen-Verhältnis bei 90 Prozent und die maximale Helligkeit bei 400 Nits. Wie bereits erwähnt, liegt die Bildschirmwiederholfrequenz bei 165 Hz. Auch Dolby Vision wird unterstützt. Das Lenovo Legion 7 kommt in der Farbe Storm Grey auf den Markt. Für die Webcam gibt es einen dedizierten Kill-Schalter zum Deaktivieren der Kamera. Die Tastatur setzt auf RGB-Hintergrundbeleuchtung, welche auch noch personalisiert werden kann. Zudem sitzt im Gerät ein Glas-Touchpad, das Tippgesten unterstützt. Weitere Highlights sind:

  • Die neuesten AMD Ryzen Mobile sind verbaut
  • 80W-Akku, Rapid Charge Boost wird unterstützt
  • Bis zu Next-Gen-NVIDIA-Grafikkarten der GeForce RTX-Serie
  • Optionales Wi-Fi 6 Killer AX1650 Modul
  • Coldfront 3.0
  • Integrierte HD-Webcam (720p) mit E-Shutter

Passend zum Legion 7 gibt es auch die noch schmalere Variante, das Legion Slim 7.

Dieses setzt auf Nvidias GeForce-RTX-Laptop-GPUs der neuen Generation. Als Prozessoren fungieren hier die aktuellen AMD-Ryzen-Prozessoren. Das Display des Lenovo Legion Slim 7 misst 15,6 Zoll bei einer 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Das IPS-Display erzielt eine Bildwiederholrate von 60 Hz und stellt den Adobe RGB-Farbraum zu 100 % dar. Alternativ wird eine Konfiguration mit einem Full HD-IPS-Display mit 165 Hz Bildwiederholrate und 100 Prozent sRGB-Gamut angeboten.

Beide Bildschirme unterstützen Dolby Vision. Das leichte Metallgehäuse des Geräts besteht aus einer Magnesium-Aluminium-Mischung. Das Gewicht liegt bei 1,9 kg, zudem ist eine einteiliges Glas-Trackpad verbaut. Das Lenovo Legion Slim 7 wird in den Farbtönen Shadow Black und Storm Grey erhältlich sein. Es bietet eine Akkukapazität von 71 W und unterstützt Rapid Charge Express. Weitere Merkmale sind:

  • Weiße Tastatur-Hintergrundbeleuchtung oder optional Corsair iCUE RGB-Fingerabdrucksensor in der Einschalttaste
  • Oben platzierte Kamera (720p) mit verschiebbarem Privacy Shutter
  • Optionales Wi-Fi 6 Killer AX1650-Modul
  • Coldfront 3.0

Leider ist das Legion Slim 7 derzeit nicht für den deutschen Handel geplant, das Legion 7 soll hingegen ab März 2021 ab 1.799 Euro zu bekommen sein. Hier noch einmal die Specs des Legion 7:

Legion 5 Pro und Legion 5

Und dann wären da noch die etwas günstigeren Modelle, die Lenovo Legion 5 und 5 Pro. Das Pro-Modell setzt dabei ebenfalls auf aktuelle AMD-Ryzen-Prozessoren und Grafikkarten aus der Nvidia-GeForce-RTX-Laptop-Reihe. Zudem bietet das 16-Zoll-Display 165 Hz und eine Reaktionszeit ca. 3 Millisekunden. Die Auflösung liegt bei QHD (2.560 x 1.600 Pixel). 100 % sRGB- Farbraum werden unterstützt, während die Helligkeit 500 Nits erreicht. Obendrauf gibt’s Lenovos TrueStrike-Tastatur. Außerdem dabei:

  • Verbesserte Kühlung auf der Rückseite
  • Flacheres und robusteres Scharnier mit nur 3,2 mm Spaltbreite
  • Größeres Touchpad für einen besseren Bewegungsspielraum
  • 90 % Bildschirm-Rahmen-Verhältnis bei einem Seitenverhältnis von 16:10
  • Oben platzierte Kamera
  • Dolby Vision und NVIDIA G-SYNC

Das Gerät ist voraussichtlich ab März 2021 für einen Preis von 1.399 Euro zu bekommen.

Das Lenovo Legion 5 gibt es in zwei unterschiedlichen Bildschirmgrößen: 15 oder 17 Zoll. Das 17,3-Zoll große Lenovo Legion 5 wird in Phantom Blue mit weißer Hintergrundbeleuchtung angeboten. Das IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) bietet eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Daneben gibt es die 15,6-Zoll-Ausführung mit IPS-Panel, Full HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel), 165 Hz und 100-prozentigem sRGB-Farbraum. Das 15-Zoll-Notebook wiegt 2,4 kg und wird in Phantom Blue mit optionalen 4-Zonen-RGB-Lichteffekten oder im neuen Farbton Stingray White mit blauer Hintergrundbeleuchtung angeboten.

Die Lenovo-Legion 5-Modelle nutzen das Coldfront-3.0-Kühlsystem. Beide Bildschirmgrößen (15 und 17 Zoll) haben AMD-Ryzen-Mobile-CPUs und NVIDIA GeForce RTX-Laptop-GPUs der nächsten Generation verbaut. Das Legion 5 wird es ab März 2021 für einen Preis ab 1.099 Euro geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich stelle mir noch immer die Frage, welcher Gamer auf einem 15 Zöller zockt, wo es doch für ein Taschengeld mehr, 17,3er gibt?

    • Auch für einen Gamer sind 2″, die man mehr mitschleppen muss, eben mehr mitzuschleppen. Leichter, kleiner, weniger auffällig wenn man in einer Vorlesung oder einem Meeting sitzt, etc.

  2. Grundsätzlich interessant, wäre auch etwas für mich, obwohl ich so gar nicht der Gamer bin. Die potenten Legions sind auch leider einige der wenigen Modelle, die einige Anschlüsse auf der Rückseite haben. Auf dem Schreibtisch als Desktop-Ersatz mit ab und zu mal „Mitnehmen“ echt sinnvoll, auch wenn man ein Dock hat. Man sieht dann einfach keine Kabel.

    • Gibt’s nähere Infos wann das Legion 5 bei uns nun erscheint? Würde das gerne asap bestellen, nur wahrscheinlich ist es innerhalb Minuten weg, oder was meint ihr?

Schreibe einen Kommentar zu Oliver2 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.