Lenovo kauft Motorola Mobility

Das ging schnell. Eben noch unbestätigtes Gerücht, nun Tatsache: Lenovo kauft Motorola Mobility von Google! 2,91 Milliarden US-Dollar wiegt der Deal zwischen dem US-Unternehmen und dem PC-Giganten aus China. Google erklärt den Schritt transparent und erwähnt, dass dies wichtig für alle Android-Nutzer sei. Google übernahm Motorola nach eigenen Aussagen auch aufgrund der Patente, so konnte man das Android-Ökosystem stärken und schützen. Laut Google ist der Smartphone-Markt sehr wettbewerbsfähig, sodass man der Meinung ist, dass Motorola bei Lenovo besser aufgehoben wäre und so weiter wachsen könne.

motorola_logo

Dieser Schritt wird es Google wieder erlauben, vollen Einsatz in die Entwicklung von Android zu stecken. Dennoch soll der Verkauf kein Indiz dafür sein, dass Google irgendwelche Hardware-Bemühungen aufgebe. Lenovo verfügt über die Expertise, Motorola wieder zu einem bedeutenden Player im boomenden Markt der Smartphones zu machen, so die Ansichten von Larry Page, Googles CEO. Der Großteil der Patente verbleibt weiterhin bei Google, knapp 2000 wandern zu Lenovo. Der Deal ist noch nicht in China und in den USA genehmigt, dies dauert noch etwas Zeit. Ob das die alleinigen Gründe sind? Kuriose Woche bei Google. Man verkauft Motorola, schließt einen dicken Patent-Deal mit Samsung, die wiederum in Sachen Anpassung von Android wieder etwas zurückstecken und Google Apps in den Fokus rücken sollen. Zufall? Mal sehen, ob die Amis das nächste von Motorola gefertigte Smartphone immer noch übertrieben patriotisch abfeiern (siehe Moto X). Ob weiterhin in den US of A gefertigt wird, steht ja in den Sternen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Krasser move, google. Nice…..Überraschung

  2. Ja toll, da tippe ich gerade einen Text, dass es möglicherweise übernommen wird, und dann kommt der böse Caschy und ich darf den direkt nochmal überarbeiten 😉 In diesem Sinne, Nächtle!

  3. Ich muss zugeben ich bin überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet.

  4. Bitte macht ein ThinkPhone. ThinkPad mit den eigentliche robusten Motorola-Geräten gekreuzt. 🙂

  5. clever von Google! Allen Ängsten und Spekulationen wird vorgebeugt, dass Motorola für Android bevorzugt wird.

  6. Lenovo hat in seinen bisherigen Smartphones jedenfalls Wert auf einen besonders starken Akku gelegt. Nur haben sie die kaum bei uns selber vertrieben.

    Bin neugierig, welche Synergien sich daraus ergeben.

  7. Heftig! Das kam unerwartet. Da werden ja auch immer Summen gehandelt, die für Normaloas überhaupt nicht greifbar sind. Darüber hinaus scheint Lenovo gerade auf Shopping-Tour zu sein. Erst IBM Server, jetzt Motorola. Die Chinesen, die Chinesen…

  8. Ich finde das schon ziemlich überraschend. Ich glaube damit haben nicht viele Menschen gerechnet. Das ganz ergibt dann natürlich auch neue Möglichkeiten. Ich hoffe das diese ausgeschöpft werden können. Die Summen sind bestimmt gewaltig.

  9. Michael Boll says:

    Mal sehen ob sich das ganze nur auf Motorola beschränkt oder auch eine Erweiterung der Chromebooks hiermit einher geht. Würde sehr großen Sinn machen.

  10. Gerade habe ich noch mit dem Gedanken gespielt, mir ein Moto G zuzulegen. Ist das jetzt noch ratsam?

  11. Oh nein….. Bitte nicht Lenovo.

  12. Glaube Motorola lohnt sich momentan nicht wirklich, so lange man nicht weiß wo die Reise hingeht.

    Aber auch mal interessant was Google jetzt vor hat. Die Nexus-Reihe soll ja nach 2014 auch eingestellt werden…

  13. Vor dem Hintergrund glaube ich jetzt noch weniger daran, dass die Nexusreihe eingestellt wird.

  14. Da fäll mir nur ein ganz kurzer Kommentar ein: krass

  15. @ulkfisch
    Gerade in Verbindung mit dem GApps Deal mit Samsung sogar ziemlich wahrscheinlich, da man nun die „größte“ Gefahr für das eigene OS gebannt hat. Mir gefällt gerade gar nicht die Richtung in die das steuert…

  16. Das überraschendste an dem Deal neben der reinen Tatsache: Keiner der sogenannten Analysten, bänkerischen Besserwisser oder Leak-Taucher hat im Vorfeld davon Wind bekommen und das Ganze ist bis zur letzten Sekunde sozusagen undercover abgelaufen. Bei zwei so Riesenunternehmen schon erstaunlich.

  17. 3lektrolurch says:

    Ich schlag schon mal einen Namen vor für die neue Smartphone-Reihe: Motonovolenora 😀

  18. Laut Heise bleibt der Name „Motorola“ für dir Smartphone-Reihe erhalten.

  19. Das wird die Shareholder freuen. Mit der Nummer insgesamt ca. 12 Milliarden (Kauf, Motorola Verluste, Restrukturierung) verbrannt. Google hatte scheinbar nie die Intention wirklich Hardware zu verkaufen. Und ob die Patente soviel wert sind/waren sei mal dahingestellt.

  20. @MoneYboy: Google hat die SettopBox Sparte bereits vorher verkauft, hat Finanzreserven beim Kauf von Motorola mit übernommen und wichtige Patente behalten. Die 12Mrd Verlust von denen du redest sind also nicht korrekt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.