Anzeige

Lenovo IdeaPad Creator 5: Jetzt vorgestellt, aber erst im dritten Quartal zu haben

Lenovo ist einer der größten Hersteller der Welt, wenn es um Hardware geht. Besonders sieht man das im Bereich der Notebooks. Da kommen unzählige Jahr für Jahr auf den Markt, ganz gerne vor irgendwelchen Messen. Und da es mehrere Bereiche gibt – Privat, Business, Schule, Content Creator und Co – hat auch Lenovo eine ordentliche Range am Start.

Aktuell beispielsweise das IdeaPad Creator 5. Das gibt es in zahlreichen Ausführungen, laut Lenovo könne man das Notebook mit Prozessoren bis hoch zum Core i7 der zehnten Generation bekommen.

Auch beim Speicher gibt es verschiedene Möglichkeiten, SSDs bis zu 512 GB oder klassisch als HDD bis zu 1 TB. In Sachen Arbeitsspeicher findet der Interessierte 4, 8 oder 16 GB vor. Beim IdeaPad Creator 5 setzt Lenovo auf ein Display, welches 100 Prozent RGB-Farbraum bietet, auf den bis zu 15,6 Zoll befinden sich 1.920 x 1.080 Pixel. Auf dem Gerät läuft typischerweise Windows 10 Home. Sound kommt aus zwei Lautsprechern, jeder für sich 1,5 Watt stark.

Die Spezifikationen könnt ihr bei Interesse unserem Datenblatt entnehmen.

Was sehr komisch ist bei solchen Vorstellungen: Das IdeaPad Creator 5 wird heute vorgestellt, man nennt sogar einen Preis von ab 999 Euro – in ausgewählten Märkten wird es aber erst im dritten Quartal 2020 verfügbar sein. Ganz ehrlich? Bis dahin habe ich das vergessen und es sind x andere Notebooks erschienen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wenn Du schon von Farbraum sprichst, solltest Du auch benennen, welchen Du meinst:
    sRGB? AdobeRGB?
    100% sRGB ist nun wirklich nichts weltbewegendes. Sogen. Content-Creator haben eh n möglichst großen Monitor angeschlossen und nutzen das Laptop-Display höchstens zum Sichten unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.