Leistungsstärkerer Amazon Fire TV Stick mit Alexa Remote vorgestellt

fire-tv-stickDer Amazon Fire TV Stick ist euch zu lahm geworden? Dann die Daumen drücken, dass das neue Modell bald nach Deutschland kommt. Denn dort hat Amazon heute für 39,99 Dollar den neuen Amazon Fire TV Stick mit Alexa Voice Remote vorgestellt. Optisch gleich, bietet er unter der Haube gegenüber dem älteren Stick Verbesserungen in Sachen Hardware. So bietet der neue Amazon Fire TV Stick beispielsweise eine MediaTek Quadcore-CPU mit 1,3 GHz, während im alten Modell der Broadcom Capri werkelt, ein Dualcore-Prozessor. Arbeitsspeicher und Speicher sind weiterhin identisch (8 GB / 1 GB).

bildschirmfoto-2016-09-28-um-15-43-25

Verbessert wurde auch das WLAN, der neue Amazon Fire TV Stick hat 2×2 MIMO 802.11a/b/g/n/ac, während die momentan in Deutschland erhältliche Version über 2×2 MIMO 802.11a/b/g/n verfügt. Bluetooth hat man ebenfalls hochgelevelt, hier steht statt der Version 3.o nun Bluetooth 4.1 zur Verfügung. Die neue Alexa-Suche hatten wir schon einmal im Rahmen eines Fire TV-Updates hier im Blog, sie erlaubt die App-übergreifende Suche per Sprache, in den USA durchsucht sie 90 Apps und Kanäle auf Zuruf. Das beschränkt sich nicht nur auf die Suche nach Medien, man kann in den USA auch diverse Dienste anzapfen, so beispielsweise Kalender abfragen oder eine Pizza bestellen.

In den USA bekommt der Kunde seinen neuen Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Remote für 39,99 Dollar ab dem 20. Oktober nach Hause geliefert, frühe Besteller bekommen noch einen Bonus, so gibt es verlängerte Testzeiträume bei Hulu oder Sling TV, des Weiteren gibt es 10 Dollar Guthaben für Einkäufe bei Amazon Video. Auch die Oberfläche wird man wohl im Rahmen eines Updates verbessern:

Text

Coming later this year, a free software update for Fire TV will give customers a new on-screen experience that makes finding what to watch next even easier and more enjoyable. Fire TV will present a cinematic experience, offering video trailers and content screenshots to help customers access the content they want more quickly – without the need to open and close multiple apps. Finding and enjoying apps and games will be easier too with new support for a customizable apps list on the home screen. Accessibility improvements will also be included, allowing customers to use Fire TV and any compatible apps with the VoiceView screen reader. These features will be available for all Fire TV customers as a free, over-the-air update, starting with the new Fire TV Stick with Alexa Voice Remote and latest generation Fire TV later this year.

Amazon Deutschland, übernehmen Sie!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ist irgendetwas bezüglich 24p Unterstützung durchgesickert?

  2. Wird meinen Fire Tv Stick für den Preis ablösen.
    Man merkt die wenige Leistung schon bei Apps wechseln/schließen.

  3. Wie sieht es eg aus, laufen die Programme für AirPlay-Mirroring auf dem FireTV Stick stabil? Oder sollte man lieber die Finger davon lassen?

  4. Der neue Für TV Stick wird meinen alten Fire TV Stick ablösen

  5. Ist der jetzt mit 4K Support?

  6. Kein 4K support.

  7. Ich denke ihr habt im Artikel Arbeitsspeicher und Speicher umgedreht.

  8. Schade, hatte echt auf 4k-Support gehofft…

  9. Coolio! Bin echt gespannt auf Alexa!

  10. ACHTUNG ACHTUNG, KLUGSCHEISSER UNTERWEGS!

    Der Amazon Fire TV Stick ist euch zu lahm geworden? Dann die Daumen drücken, dass das neue Modell bald nach Deutschland kommt. Denn ***DORT*** hat Amazon heute für 39,99 Dollar den neuen Amazon Fire TV Stick mit Alexa Voice Remote vorgestellt.

    Da haste wohl nen kleiner Fehler drin, aber jeder weiß was gemeint ist… 😉

  11. 4 K Fernseher – Check
    4 K Fire TV Stick – wird gekauft, sobald er da ist. Bis dahin tut es noch der Schnapper aus der 1. Generation.

  12. Ganz blöde Frage – nicht falsch verstehen:
    Es wird Geld für einen 4K Fenstern investiert, aber für das FireTV 4k (die Box) sitzt es nicht dran?
    Mit dem „großen“ FireTV 4K (Box) könnt ihr 4K doch schon realisieren – wenn es der TV mit macht. *kopfkratz*
    Ich persönlich kann den FireTV nur empfehlen – im Vergleich zum Stick wesentlich performanter.

  13. 4K Fernseher meinte ich – nicht Fenstern 😉

  14. Bis 4K in der Masse der Haushalte ankommt und auch das Angebot entsprechend ist (inkl. der dafür notwendigen Internetzugänge), werden sicher noch einige Jahre vergehen.

  15. Und bis dahin will man den Vebrauchern schon 8K unterjubeln.

  16. Der Stick ist schon richtig gut. Wer aber ernsthaft die Möglichkeiten nutzen will, braucht den Fire TV. Allein schon, weil der LAN-Anschluss gerade bei lokalem Streaming extrem wichtig ist. Selbst mit dem neueren AC habe ich hier und da Probleme gehabt.

    Dann ist da noch das Plus an Arbeitsspeicher, was das Switchen zwischen den Anwendungen eine ganze Ecke flüssiger macht.

    Ab und an geht der Fire TV ja noch in den Sale und dann zahlt man meist 15€ weniger.

  17. Karl Kurzschluss says:

    Ein Streaming-Stick mit Fernbedienung vs. ein Streaming-Stick mit Apps als (fummelige) Bedienung. Ich glaube, ich kloppe meinen Chromecast bald in die Tonne.

  18. @Karl Kurzschluss: wer auf trölf Fernbedienungen im Haushalt steht der macht sowas…. 😉

  19. Kommt mir nicht wieder ins Haus wegen fehlerhafter 24p-Wiedergabe (oder wurde das im OS gefixt?). Bleibe bei Chromecast und Xbox als Abspielgeräte meiner DiskStation-Filme

  20. Bei mir bleibt es so wie es ist. Ich nutze das Teil nur für Kodi und so lange noch alle Inhalte vom meinem NAS laufen bleibt das Teil dran. Mir ist noch keine SINNVOLLE App untergekommen die ich direkt über die Amazon Oberfläche steuern müsste und dazu mehr Rechenleistung benötigt.. zumal 1GB Ram auch nicht eben die Welt bedeutet..

  21. Plex + 24p Support und der wird gekauft.
    Der Alte ging wegen der Problematik zurück.

  22. @Björn: Ich fand das Konzept Chromecast auch toll, genau aus dem Grund der Fernbedienung. Der FireTV Stick mit „normaler“ Fernbedienung war wegen der Umständlichen Suche per Fernbedienung (da konnte man aber die des TVs nehmen, also keine zusätzliche nötig) recht nervig. Die Sprachsuche per Fernbedienung ist aber um soviel angenehmer, dass ich das Konzept Chromecast mittlerweile als gescheitert ansehe.
    Ich würde mir an der Fire-TV Fernbedienung noch eine Lautstärke-Taste wünschen und eventuell einen Klinkeanschluss für Kopfhörer, dann könnte ich die Fernbedienung vom TV entsorgen. Selbst mit 2-3 Fernbedienungen finde ich es noch angenehmer als jedesmal mein Handy zu nehmen, an machen, App wählen, Film/Serie suchen und dann abspielen. Lieber richtige Fernbedienung greifen, Knopfdrücken + Sprechen, abspielen.

  23. Karl Kurzschluss says:

    @Florian Genau das ist der Punkt! Eine Fernbedienung mag nerven, aber sie ist simpel und effektiv. An meinem Fernseher hängt nur der Chromecast und sonst nichts. Ich war schlicht zu bequem, um Leitungen zu verlegen. Da schaue ich halt TV via Magine. Aber die Bedienung ist grässlich. Immer muß ich nach dem Smartphone greifen. Doof. Dann liebe das Konzept á la Amazon. Klingt für mich besser.

  24. Kein 4K? Schade. Mein Oneplus 3 nimmt 4k auf. Kodi auf der FTV Box 1 (die erste) kann es nicht abspielen da es sich so derbe einen Wolf ruckelt.

  25. Hände weg von den Sticks. Die werden jetzt schon zu heiß (obwohl sie sogar – weit weg vom warmen Monitor – in der Luft hängen). Das geht soweit, dass sie herunterfahren und man nur noch ein Temperatur-Symbol sieht. (schon zwei mal getauscht)

    Amazon sollte lieber mal die Chromecast-Form kopieren. Die werden zwar auch warm, aber haben deutlich mehr Oberfläche zum kühlen.

  26. Hat noch einer das Problem mit dem aktuellen Stick, dass oft der Ton für 1-3 Sekunden aussetzt?
    Oder ist das nur bei mir so und ich kann ihn bald eintauschen?

  27. Der 24p Support ist doch da, wenn auch versteckt O_o

    Hier mal ein kleiner Auszug aus dem FTS-Forum:

    „Haltet dazu auf dem Amazon Fire Home Bildschirm die Tasten „Zurückspulen“ (unten links auf der Fernbedienung) sowie die Richtungstaste des Steuerrings „Oben“ für ca. 5 Sekunden gedrückt.

    Es erscheinen im 10 Sekunden-Takt folgende Bildschirme, während die Box/Stick und der TV die Bildwiederholrate entsprechend ändert.

    Hinterher ist in den Einstellungen der Punkt „Töne und Bildschirm“ nicht mehr ausklappbar. Der Grund hierfür ist, dass der 24p Modus dort nicht im Menü auftaucht und von daher diese Einstellung auch nicht mehr ausklappt, solange bis Ihr wieder über die oben genannte Tastenkombination die Auflösung auf einen Wert ändert, der auch in dem besagten Menü wieder vorkommt.“

    Ich habe bei mir eigentlich nur noch 24p an und es läuft alles butterweich. Klar sollte dies auch problemlos in den Einstellungen ausgewählt werden können, aber so umständlich ist das Ganze jetzt ja auch nicht und vllt kommt iwann das Update für die Einstellungen.

  28. Schade. Hab meinen „normalen“ erst seit Kurzem. Leider auch mehr als 30 Tage, sonst könnte ich ja ja quasi umtaschen. Die Sprachsuche hab ich mal übers Handy getestet, die Erkennung ist erstaunlich gut. Also ich würd gern upgraden, meiner fühlt sich auch mitunter etwas lahm an. Braucht noch jemand das alte Modell? 😉

  29. @smk: Kleiner Insider: Es ist bislang noch nicht bekannt, wann der neue nach DE kommt. Leider. Ich bin schon am horchen…..

  30. @24p: Ist ja schön, wenn man mit einer total unkomplizierten Tastenfolge die 24p-Wiederholungsrate einschlaten kann – Nicht. Das hat das OS gefälligst selbst zu erledigen. Keines meiner Abspielgeräte hat damit auch nur ansatzweise ein Problem, nur die Amazon-Teile eben. Von daher, nein danke, egal wie gut die sonst sind.

  31. Dass mit dem Ton hab ich auch, mal sehen, ob die mich den alten gegen den neuen tauschen lassen. Wichtiger ist aber, dass die Prime Video verbessern und die Prime-Markierungen wieder aktivieren und einen Newsletter anbieten, in dem man immer über Filme informiert wird, die in der Watchlist sind, bald aber aus Prime fliegen. Am TV könnte man damit sogar automatisch eine eigene Playlist anlegen. Dann schaut man erst mal das weg, was bald weg ist.

  32. Mich würde interessieren ob der h.265 Hardware-beschleunigt abspielen kann.

  33. @smk: Kann deinem Vorschlag zu 100 Prozent zustimmen. Soll Amazon mal genau so umsetzen!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.