Lego Minifigure Factory startet als Beta

Wer in Lego-Stores oder dem Legoland zu Besuch war, der weiß, dass man sich dort eigene Figuren zusammenstellen kann. Besser ist da aber nun die neue Minifigure Factory, die in einigen Ländern getestet wird. Lego hatte die schon einmal kurz online, hatte das aber wieder entfernt.

Mit der Minifigure Factory können Interessierte ihre eigene Lego-Minifigur individuell gestalten und bestellen. Nutzer können zwischen einigen Köpfen, Kopfbedeckungen, Oberkörpern, Beinen und Accessoires für die Minifigur wählen.

So weit erst einmal nicht ganz besonders, allerdings kann man den Oberkörper individuell gestalten – mit verschiedenen Designs, Mustern und sogar Texten. In den USA läuft das Ganze schon, in Deutschland ist die Lego Minifigure Factory noch nicht gestartet. In den USA kostet die Figur um 12 Dollar. Wünschenswert wären mehr Auswahlmöglichkeiten.

Ihr wollt euch das anschauen? Da lang.

G3 Ferrari Delizia G10006-10 schwarz
  • G3Ferrari – die Nr. 1 der Pizzamaker
  • Pizza wie aus dem Steinbackofen in Italien…

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. ahhhh ja , jetzt weis man warum lego in letzter Zeit auch gegen Leute vorgegen sind die ihre eigene Werbung auf die Figuren gebracht haben .

    Marketing , gerne werbung aber nur wenn wir die bauen und ihr dafür das doppelte Zahlt

    • Jupp nun ist es eindeutig

    • Klar. Die Lego Anwälte sind genau so schnell wie die von Nintendo aber die Unternehmen sind halt irgendwo mal auf der Strecke geblieben. Sega macht das besser. Ich würde mich echt freuen wenn die mal wegen einem Rechtsstreits insolvent sind, vielleicht kommen die dann zur Vernunft.

    • naja in dem Designer kann ich ja keine individuellen Logos drucken lassen

  2. 12€ für ein Stück (wenn auch personalisiertes) Plastik…

  3. Aber das ist doch nicht neu oder vertue ich mich da? Die gibt’s z.B. im Lego Store in Düsseldorf schon seit der Eröffnung 2020. Siehe auch hier: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-lego-store-eroeffnet-in-altstadt-mit-seltener-minifiguren-fabrik_aid-52995635

  4. „und sogar Texten“ – das würde ich tatsächlich gerne in Anspruch nehmen für Geschenke. Auch für 12€.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.