LeafPic: Open Source Galerie-App für Android

leafpicViele unserer Leser erinnern sich ja vielleicht noch an die Übernahme der tollen Galerie-App Quickpic. Geschossen hatte sich die App die Firma mit dem bekannten Namen Cheetah Mobile. Die sind mit teils fragwürdigen Praktiken ins Gespräch gekommen und haben sich den Zorn vieler Nutzer zugezogen. Damals entschieden sich viele Nutzer für den Rausschmiss von Quickpic zugunsten einer anderen Galerie-App. Wer Google Fotos mag, der kann natürlich die App nutzen, alternativ gibt es auch viele Apps anderer Entwickler, beispielsweise das damals von mir präferierte und vorgestellte Piktures.

ImageJoiner-2016-08-09 at 3.05.24 PM

Seit längerer Zeit in Entwicklung: LeafPic. Eine Open Source-App für Android, die schon eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Der Entwickler stellte seinen Sourcode bei Github ein, nur um hinterher festzustellen, dass andere seinen Code 1:1 nutzten, um teils fragwürdige Apps in Umlauf zu bringen. Nun ist LeafPic im Original im Play Store erschienen, erst einmal als Betaversion. Der frühe Status ist der schön designten App anzumerken, aber dafür gibt es ja Betaprogramme.

ImageJoiner-2016-08-09 at 3.05.29 PM

Beispiel? Die Suche funktioniert schon einmal nicht. Ansonsten findet man Dinge vor, die man wohl „üblich“ nennen würde. Ausblenden von Ordnern, die man nicht in der Übersicht wissen will oder das Schützen per Passwort. Wie bereits: Die Software ist Open Source und wer mag, kann mitarbeiten oder innerhalb der App spenden. Es gibt keine Werbung in der App. Anpassbar ist der Galerie-Spaß auch, neben den drei Themes findet man 50 Haupt- und neun Akzentfarben vor. Wer also Spaß am ausprobieren und erkunden hat, der hat nun eine App, die er verfolgen kann. Zum Betaprogramm von LeafPic geht es hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Mich würde mal ein Wrapper für macOS interessieren… Irgendwie mag ich Google Fotos aber ein Wrapper würde es mir oft einfacher machen. Gibt es da was gescheites?

  2. Sieht sehr cool aus, danke <3
    Unterstützt die App Lychee und Koken?

  3. Danke! Habe QuickPic immer noch auf dem Gerät, jedoch seit der Übernahme kein Update mehr gemacht. Eigentlich sollte die App auch vom Play Store mittel Titanium Backup entkoppelt sein, das scheint aber nicht dauerhaft zu funktionieren, da mir dennoch alle paar Tage das Update angeboten wird.
    Daher werde ich LeafPic mal ausprobieren. Mein erster Eindruck: Könnte durchaus QuickPic ablösen.

  4. Klaus Tralala says:

    @iancompute: wenn du das alte Quickpic-Apk mit Zipsigner selbst signierst, die alte Version deinstallierst und die selbst signierte installiert, ist Ruhe mit den Updates. Habe ich mitt dem ES Explorer auch gemacht… 🙂

  5. Ich nutze im Moment F-Stop. Klingt zwar überhaupt nicht nach einer Bilder-App, ist aber eine und mir gefällt sie gut. Habe auch Piktures und QuickPic ausprobiert bin aber dann bei F-Stop hängen geblieben (bis jetzt).

  6. Hab die app per F-droid schon lange drauf. Gefällt mir sehr gut. Auch wenn einige Funktionen noch vermisst werden.
    und grosse Bilder werden nicht angezeigt, jedoch in der übersicht und im bearbeiten fenster schon. Nicht schlimm, aber merkwürdig.

  7. @Klaus: Hab ich auch so gemacht. Seither ist Ruhe mit den Update-Meldungen.

  8. Droplexx: Da f-stop Blendenzahl oder -stufe bedeutet, liegt der Verdacht schon nahe, dass es um Fotos geht. Auch wenn man vmtl eher mit ner Kamera-App rechnet.

    @Klaus und Timo: Das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass bestehende Sicherheitslücken etc. nicht geschlossen werden. Da habe ich lieber eine App, die ich weiter aktualisieren kann (ja, aus Gründen natürlich nicht QuickPic und ES Explorer)

  9. @Ben:

    Du glaubst dass Appentwickler einer Bilder-App Sicherheitslücken schließen? Das kann ich mir kaum vorstellen. Vor allem was sollen das für Sicherheitslücken sein? Die kommen doch eher durch das System und nicht durch eine Bildbetrachterapp.

  10. Ebenso wie Droplexx nutze ich F-Stop. Ich war ein langjähriger und zufriedener QuickPic-Nutzer – nach dem ganzen Gedöns mit Cheetah Mobile habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. Piktures und einige andere konnten meine Anforderungen nicht erfüllen. Glücklicherweise bin ich über F-Stop gestolpert und nach mittlerweile über einem halben Jahr (oder länger?) rundum-sorglos-zufrieden. In die Pro-Version hatte ich bereits nach wenigen Tagen investiert.
    Fazit: F-Stop ist sehr zu empfehlen wenn man einen ähnlichen Funktionsumfang wie bei QuickPic sucht.

  11. Hat sie jemand effektiv getestet? Leider weder im Artikel, noch in den Comments bisher etwas zu der Geschwindigkeit, wo Quickpic immernoch mit Abstand die Nase vorne hat und mich daher ne subjektive Meinung dazu interessieren würde.

  12. Leafpic ist ja wirklich noch beta. Was nützt mir 50 Akzentfarben am ich nicht in Bilder zoomen kann.
    Habe es jetzt länger mit F-Stop probiert aber Quickpic war da noch eine Spur besser.
    @Klaus Tralala: danke für den Tipp mit Zipsigner!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.