„Le Mans: Racing is Everything“ rast ab dem 9. Juni bei Amazon Prime Video los

Update 9. Juni: Ab sofort verfügbar! Amazons neues Original „Le Mans: Racing is Everything“ wird ab dem 9. Juni 2017 zur Verfügung stehen. Ich hatte schon einmal über die Mini-Serie gebloggt – damals aber noch ohne Starttermin und nur mit wenigen Informationen zur Produktion. Die Mini-Serie soll dabei sowohl in deutscher als auch englischer Sprache ab dem 9. Juni für euch zur Verfügung stehen und einen Blick hinter die Kulissen des 24-Stunden-Autorennens bieten, das seit 1923 jährlich in Le Mans Zuschauer fasziniert.

Laut Amazon wurden dabei Teams wie Porsche, Audi, Nissan, Toyota, Aston Martin und Rebellion eingebunden. Außerdem sind auch noch die Fahrer Mark Webber aus der Formel 1, der Le-Mans-Champion André Lotterer, Nico Post, Sohn des Formel-1-Fahrers Alain Prost und Jann Mardenborough aus England mit von der Partie. Jener gewann anno dazumal als 19-Jähriger ein E-Sport-Rennen und durfte darauf im Team Nissan bei Le Mans mitmischen.

Mittlerweile steht dann auch ein Trailer zur Verfügung. Wer Amazon Prime abonniert hat, kann „Le Mans: Racing is Everything“ dann ab demn 9. Juni entweder komplett auf Englisch oder mit deutschen Untertiteln streamen. Falls ihr euch für Rennsport interessiert, könnte die Mini-Serie für euch ja nächsten Monat einen Blick wert sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Herrje, schwitzende, überbezahlte Jungs fahren stundenlang sinnlos im Kreis… muss alles ins Serienforma tgepresst werden?

  2. Du hast scheinbar Motorsport im Allgemeinen und Le Mans im Speziellen nicht ansatzweise verstanden, falls dir dafür der Horizont und / oder das Interesse fehlen sollte dann ist das okay, aber dann wäre es denk ich sinnvoller, sich Kommentare die flüssiger als Wasser sind, einfach zu sparen…

  3. Das Verständnis für Motorsport geht mir tatsächlich vollkommen ab. Aber wenn du es schaffst, deine dümmlichen Abwertungen beiseite zu lassen, kannst du ja einen Erklärversuch starten…

  4. rheingold08 says:

    Herrje, schwitzende, überbezahlte Jungs rennen stundenlang sinnlos im Kreis… muss alles in immer neue Ligen gepresst werden? Und dann gibt es auch noch dumme Menschen, die Geld dafür ausgeben, dass im Fernsehen zu sehen.

  5. @Oliver: Muss es denn überhaupt Serien geben. Ist genau so dümmlich und dazu müssen oft special effects helfen das es nicht ganz so idiotisch aussieht

  6. elgonzales says:

    Wer mal einen Eindruck bekommen möchte, kann ja mal bei einem 30 Minuten Rennen (10 Qualifying, 20 Race) auf einer freien Kartbahn mit halbwegs schnellen Kisten versuchen, Erster zu werden. Ich war durchgeschwitzt bis aufn Schlübber und hatte ne Scheuerblase aufm Rücken so groß wie ein Bierdeckel, 3 Tage Muskelkater 😀

  7. Bin ich zu blöd es zu finden, oder ist es bei Amazon noch nicht gelistet?
    Und gibt es irgendwo eine Angabe über die Gesamtlaufzeit, bzw. wie viele Folgen es gibt?

  8. @elgonzales
    Dem muss ich mich anschließen.
    10min machen einfach nur Spaß, 20min sind schon hart und man spürt es in den Händen, sowie im Rücken, zwischen 20 und 30 Minuten geben die ersten „harten“ Jungs auf, über 30min ist man durchgeschwitzt, hier und da tut es weh, nur noch echte Kämpfer machen weiter und die wenigsten schaffen 60min, geschweige mehr. Von 24 Stunden (auch abwechselnd) will ich gar nicht erst anfangen.

    @Oliver2
    Deine Meinung in allen Ehren, aber muss man alles negativ kommentieren, was zu einem selber nicht passt? Vielleicht magst du ja Modelleisenbahnen oder Stricken, was mir z.B. nicht liegt, aber wenn es dich glücklich macht, ist es doch schön.

    Ich persönlich werde mir die Serie anschauen, weil es mich halt interessiert und ein kleiner Blick hinter die Kulissen interessant werden könnte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.