LastPass ohne Erweiterung nutzen: hat auch Vorteile

Sooo, ich noch einmal. Ich schrieb in der Vergangenheit ja schon einmal über LastPass. Lastpass ist ein Dienst, der Passwörter zwischen Browsern synchronisiert (und auch Xmarks übernommen hat). Bevor hier wieder Paranoide angelaufen kommen, die der Meinung sind, ich würde hier Verantwortung für anderer Leute Handeln übernehmen müssen: nein, muss ich nicht. Wenn jemand Lesezeichen oder Passwörter bei einem Onlinedienst speichert, der sollte sich selber darüber im Klaren sein, welche Gefahr so etwas bergen kann.

Zurück zum Thema: LastPass synchronisiert also Passwörter zwischen Opera, Firefox und Google Chrome. Auf dem iPad gibt es LastPass Tab Browser und unter Android muss man eine kostenpflichtige App nutzen. Aber man kann ja auch ein paar Cent sparen. So könnte man auf mobilen Geräten einfach ein Lesezeichen, ein Bookmarklet, anlegen. Dieses findet man im eigenen LastPass-Konto. Dieses Lesezeichen klatscht man sich in den mobilen Browser (oder auch auf dem Desktop). Ruft man eine Seite auf, die ein Login benötigt, so klickt man einfach das Bookmarklet an und so erhält man direkt die Logins zur Auswahl, die bei LastPass gespeichert sind. Ohne Erweiterung, ohne kostenpflichtige App. Für LastPass-Benutzer mit mobilen Browsern sicherlich eine gute Lösung, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Also ich bin mit lastpass recht zufrieden. Dass es kein Open Source ist verschmerze ich, weil ich genauso bei z.B. KeePass nicht wirklich überprüfen kann, ob backdoors existieren…

  2. Danke, danke, danke Caschy!
    You’re my hero, aber echt.. jetzt brauch ich auch kein Lastpass-Premium mehr, denn so gehts total easy.

    Feine Sache 😉

  3. Für premiumnutzer sind die mobileapps übrigens „kostenlos“. Klasse service, vorallem mit der automatischen pw generierung bei registrationen auf webpages, mit 2 klicks ein langes pw mit sonderzeichen etc. Das sich damit nicht gerade die logins zu sämtlichen bankkonten und paypal und co speichern lassen sollten dürfte bei verstand 1.0 klar sein…

  4. Danke Caschy, für Deine nie enden wollenden interessanten Beiträge. Die roten Pfeile neuerdings bereiten mir allerdings Augenschmerzen. Schlichter wäre angenehmer 😉

  5. @Gabe: Ich habe da saemtliche Daten gespeichert (auch Konto usw.) Halte das fuer sicherer als wenn die Passworter durch Keylogger mitgelesen werden koennen und bei 2-Faktor Authentifizierung ist das ganze auch mehr als hinreichend abgesichert.

    Das ganze wird lokal verschluesselt und auf die Server hochgeladen, deshalb ist „OpenSource“ auch nicht so vorrangig. Eine Backdoor oder Missbrauch wuerden auch sofort das Unternehmen beerdigen, allein deshalb koennen die sich das gar nicht leisten.

    Sich Umstaende mit Lesezeichen wie oben zu machen, empfinde ich als ziemlich laecherlich, da die Premiummitgliedschaft ja gerademal 1 Euro / Monat kostet. Uebrigens: Fuer DolphinHD auf Android gibt es ein AddOn, so dass man LastPass direkt beim Browsen nutzen kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.