Anzeige

Langsame Samsung SSD 840 EVO: Samsung gibt Statement ab

Bildschirmfoto 2014-09-24 um 15.34.04

In den letzten Tagen machten einige Berichte im Netz die Runde, die die Samsung SSD 840 im Fokus hatten. Viele Kunden stellten fest, dass die SSD unnatürlich langsam wurde. Nun hat man sich bei Samsung des Problems angenommen und ein Statement veröffentlicht. In diesem teilt man mit, dass das aktuelle Phänomen im Zusammenhang mit der niedrigen Leseleistung bei einigen 840 EVO Modellen bekannt ist, welches beim Zugriff auf bestimmte Dateien auftritt. Man bedaure etwaige Unannehmlichkeiten und arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung. Problem ist wohl die Firmware der SSD, hier will man bis zum 15. Oktober 2014 auf der Samsung SSD-Webseite ein Update zur Verfügung stellen. Wir informieren euch, sobald es da Neues zu berichten gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. @Dieter Geissler

    Aufklären ist ja supi top in Ordnung, aber doch bitte (bitte!) nicht mit leeren Phrasen oder Behauptungen.

    Zu deinen Aussagen:

    – Festplatte schreibt mit 300 MBit/s: öhm… nö. Das wären ja gerade mal ~38 MB/s. Festplatten sind schon ein wenig schneller, wenn es um sequenzielle Transfers geht.

    – Halte einen Flash dagegen: Die Geschwindigkeit einzelner Flash-Chips in SSDs liegen üblicherweise bei 400 MBit/s

    – „Schreibe eine über 4 Gigabyte große Datei auf eine SSD, oder noch besser eine 25GB Datei, z.B. ein HD-Video oder Spielfilm… Ziehe den Strom ab und du wirst sehen, dass das File eben nicht komplett auf der SSD gelandet ist, sondern nur teilweise.“

    Ernsthaft? Fülle ein Fass mit 25 Liter Wasser aus dem Wasserhahn. Die Durchflussmenge des Wasserhahns beträgt 600 ml pro Sekunde. Mache 9 Sekunden, nachdem du begonnen hast das Fass zu füllen, den Wasserhahn zu und du wirst sehen, dass das Fass nicht mit 25 Litern Wasser gefüllt wurde.

    – Windows hat korrekturmechanismen, das wenigstens das Filesystem noch in Ordnung bleibt.

    Auf diese Konstellation bezogen: Weiß Windows in diesem Fall durch seine Glassball-Engine schon vorher wann der Strom ausfällt und greift korrigierend ein oder wie muss ich mir das vorstellen? Oder gibt es jetzt als Antwort auch ein lapidares „Es ist halt so“?

  2. Die Glasball-Engine brauch ich auch, damit ich den USB-Stick, nach begonnenem Transfer einer 25 GB großen Datei, sofort abziehen kann, und die Datei ist trotzdem ganz drauf.
    Geht das auch mehrfach hintereinander? Also zB 10Gb raufschieben, den Stick abziehen (Datei ist ja ganz drauf), dann wieder 10GB drauf und gleich wieder abziehen.
    Bor wie man die Transferrate damit steigern kann.

  3. @trx & smk
    Wo schreibt Dieter denn, dass man mit dem Kopieren beginnen soll um noch während des Kopiervorgangs das Gerät vom Strom zu trennen?

  4. @Daniel

    Zitat Dieter:
    „Schreibe eine über 4 Gigabyte große Datei auf eine SSD, oder noch besser eine 25GB Datei, z.B. ein HD-Video oder Spielfilm…

    Ziehe den Strom ab und du wirst sehen, dass das File eben nicht komplett auf der SSD gelandet ist, sondern nur teilweise.“

    Nachzulesen hier:
    http://stadt-bremerhaven.de/langsame-samsung-ssd840-evo/#comment-487877

    Aus dem Kontext ergibt sich für mich, dass er meint, man solle den Stromfluss _während_ des Kopiervorgangs unterbrechen.

    Die Interpretation „Erst kopieren – dann Strom weg“ macht o.g. Zitat nach meiner Ansicht inhaltlich nicht besser.. im Gegenteil.

  5. @ Joe

    Echt drollig, musste gestern meine einjährige 830 256GB einschicken! Eben noch Geburtstag gefeiert, die Ärmste… 🙁 🙁 🙁 . Schreiben/Lesen um 8 MB, Zugriffszeit so 10 ms!

    eek shock heul schluchz wütend 😉

  6. Muss ich zuhause bei meiner 840 Evo 1TB auch mal mit HDTach prüfen – gefühlt hätte ich bisher noch keine Verschlechterung bemerkt und die Platte läuft bei mir (für System und Programme (C: Partition) und Spiele (D: Partition) seit) Weihnachten 2013 anstandslos.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.