Kurzvideo & Verlosung: Tunebug Vibe

Moinsen zusammen. Ich dachte mir: mach es mal, wie der Martin sagt. Einfach mal ein Jutuup-Video machen und ordentlich Träffick für die eigene Seite erhaschen ;). Spaß beiseite. Ich hab hier einen Tunebug Vibe zugeschickt bekommen, da geht es also ein wenig um Sound – warum also nicht mal ein kurzes Video machen, damit man sich den ganzen Zauber besser vorstellen kann? Eigentlich wollte ich noch die Cam dazu vorstellen, aber die hat es gestern irgendwie gerissen.

Das Video ist nicht geschnitten oder groß bearbeitet, der Inhalt zählt – also mal eben quick’n’dirty hingezaubert. Wie das Video verrät: ihr könnt den Hobel gewinnen. Einsendeschluss ist der kommende Samstag 23:59 Uhr. Falls noch Fragen offen sind: fragen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

207 Kommentare

  1. Cooles Teil, ich würde es mit in die Arbeit nehmen, wenn der Chef nicht da ist kann ich Musik hören 🙂

    Boxen darf ich keine an den PC hängen, dass ist dem Chef zu fett und bis der gemerkt hat was ein Tunebug ist, vergehen Jahre 🙂

  2. Caschy, was bitte kostet der? Ich habe jetzt 60-70€ verstanden?
    Brauche sowas für mein n95, das kann doch aber nicht so hochpreisig sein!

  3. Für einen Dortmunder Jung perfektes, reinstes Hochdeutsch. Hätte ich nicht erwartet. 😀

  4. Ich wohn schon zu lang im Norden. Man hört es, wenn ich n paar Bier intus habe 😉

  5. Nicht schlecht, warum brauche ich das Teil?
    Ich hab nur schlechte Kopfhörer für mein Handy und wenn man dann mal vor sich hinliegt will man auch gerne Musik hören und wenn die Qualität so mies ist…
    Könnte mir vorstellen das der tunebug da seine Arbeit gut machen würde 😉

  6. Erstmal Glückwunsch zum Last-Minute-Sieg gestern abend! Ach ja, den Tunebug benötige ich natürlich, um überall „Hamburg, meine Perle“ und „Könige des Nordens“ von Lotto hören zu können. Alternativ auch „Wir haben verloren“ (Guckssu hier: http://www.youtube.com/watch?v=T-CdsDyaaZo). Hoffe allerdings, dass letzteres heute nicht nötig sein wird, Mainz muss fallen!

  7. Wow, sehr cooles Teil.
    Ich will es haben, weil ich meinen Klassenkameraden mal zeigen will, was für eine Sch**** Musik-Qualität sie sich den ganzen Tag reinziehen 🙂

  8. @Ricochet: Thx, bin durchgedreht 🙂 Zu Lotto: Das ist wie fliegen ist mein Fav 😉

  9. Witziges Teil. Wie unterschiedlich ist der Klang auf versch. Resonanzkörpern? Könnte mir vorstellen, dass das Ding noch wesentlich besser auf nem Holzkorpus klingt (vlt. mal auf ne Gitarre legen?).

    PS: Electric Six FTW!

  10. Hi Caschy, wieder mal eine klasse Aktion und dazu auch noch per Video vorgestellt und einem den Wund noch wässriger auf den Tunebug gemacht. Für was ich den brauchen könnte wolltes Du wissen – gute Frage – ich denke, wenn ich meine Jungs trainiere, könnte ich mal die Sporthalle damit rocken – und sonst – ja, da finden sich sicherlich viele Einsatzmöglichkeiten

  11. Also mein Nokia e90 klingt besser, lauter als diese teure Resonanz-Box.
    Das HTC klingt aber auch erschreckend schlecht. Eigentlich sollte so eines meinem e90 nachfolgen. Das werde ich mir nochmal überlegen 🙂

  12. den brauch ich aber dringenst um den „ich hör übers handy überall hiphop“-kids mal mit alter, ehrlicher rockmusik zu zeigen wo der hammer hängt!

  13. Ich hätte das ding gerne um damit meinen singenden chinesischen Wohnheimnachbar mit Jodelliedern in seine Schranken zu weisen!

  14. @Till: Für den Fall hättest du so oder so einen verdient 😀

  15. Hey Caschy, ich würde den Tunebug auch gerne gewinnen. Als Resonanzkörper würde ich entweder einen Karton oder den Kopf meines Nachbarn benutzen. Beides Hohlkörper. Wobei meiner Meinung nach der Kopf die Höhen nicht so gut wiedergibt 😉
    Gruß Chris

  16. Also ich könnte den gut gebrauchen, weil man dann in der Schule mal mir mehreren Leuten vernünftig Musik hören kann, ohne dass alle ihr Kopfhörer drin haben. Das alles natürlich nur in den Pausen 😉 .

    MFG Matze

  17. Hallo Caschy!
    Der kleine Lausprecher wäre ideal, um meine minderwertigen Laptop-Speaker zu umgehen. Die verschiedenen Resonanzmöglichkeiten machen wohl das Ausprobieren richtig spannend.
    Danke für die Gewinnchance!

  18. Das ist ein ziemlich geiles Teil 🙂

    Wieso ich das Ding unbedingt haben möchte? Weiss ich nicht so genau. Ich hab da einfach so dieses *auchhabenwill* Gefühl in der Magen Gegend 😀

  19. Ick brauch das Ding, weil mein HTC Desire mindestens genauso schlecht klingt 😉

  20. Auf Arbeit würde sich das Teil gut machen. Die Boxen sind dort mehr als schrottig. Deswegen *habenwill*. 😉

    Viele Grüße

    Basti

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.