Kuo: Neues MacBook Air kommt wohl in diesem Jahr mit einem M1-Chip

Apple hat gestern wieder neue Hardware vorgestellt, darunter ein neues iPhone SE, ein iPad Air, den neuen M1-Ultra-Chip und den Mac Studio mit dem Studio Display. Der eine oder andere hatte auch ein Update für das MacBook Air oder den Mac mini erwartet, aber hier blieb es bei den Wünschen.

Der Analyst Ming-Chi Kuo hat in den letzten Jahren seine Trefferrate nicht unbedingt steigern können, äußert sich aber hin und wieder zu kommenden Apple-Geräten. Laut seinem neuesten Tweet ist das MacBook Air wohl weiterhin in der Spur für ein Release in diesem Jahr, wird aber nicht mit einem M2-Chip kommen. Das Design soll aber komplett überarbeitet werden und es werde mehr Farb-Optionen geben. In puncto Bildschirm werden wir angeblich auch keine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung sehen.

Schaut man sich die erwarteten Daten für die Massenproduktion an, dann könnte das Air einen Auftritt auf einem erneuten Mac-Event im Oktober haben. Mal sehen, wie sich auch die Liefersituation entwickelt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Das Thema Liefersituation hängt nur vom Lieferketten Management der Firmen ab und ich glaube Apple hat das im Griff.
    Hier ein keines Beispiel:
    Habe 07/2021 einen Audi Q4 40 etron bestellt, 01/2022 konnte mir Audi noch immer keinen Liefertermin nennen!
    Da ich das Auto ab 03/2022 benötige habe ich 01/2022 bei Audi den Kaufvertrag storniert und am nächsten Tag Online einen Tesla M3 bestellt, dieser kommt definitv in 03/2022. Kleiner nebeneffekt, habe noch nie so einfach mit 5 Klicks ein Auto bestellt 🙂 Dei den deutschen „Premiumherstellern“ war amn immer „Lost im Konfigurator“ beiden ganzen abhängiskeiten.

    • Mai letzten Jahres habe ich mich auch durch die Konfigurationen gequält. Ein GRAUS. EQC Lenkradheizung angeklickt warten….. warten…… Liste mit zig weiteren Optionen die man bestellen muss und 2,500€ mehr. Habe dann erst ein M3 bestellt und als es doch verfügbar war auf ein MY gewechselt und die 100€ Bestellgebühr in den Wind geschossen. Einziges Extra, die Farbe. Habe 11.000km auf der Uhr und bisher viel Spaß gehabt. Bei den Tankstellenpreisen zur Zeit muss man aber ganz geduckt durch die Gegend laufen, einige sind sehr angefasst, und wenn man mit 6€ pro 100km kommt wirds eng…..

    • Sag bescheid, wenn du ihn fährst. Gesagt haben mir in meinem Leben schon oft Leute, dass alles klargeht, pünktlich kommt und in Ordnung ist. War in der Realität dann aber doch wieder etwas anderes.

      Ansonsten gebe ich dir aber Recht. Es hieß auch mal, dass Apple sehr gut im Verhandeln ist, weil sie vieles vorab bezahlen und in gigantischen Mengen auf Lager abnehmen. Das würde dazu passen, dass sie da keine Probleme haben, weil sie eh immer mehr als aktuell gebraucht beschlagnahmen.

      • Ich fahre mein MY schon, hatte am 30 Juli 21 umbestellt, Tesla behauptete im September zu liefern, war gelogen. Am 31 August habe ich ihn abgeholt…..

  2. Ich liebe mein MBA M1 sehr und bräuchte für meine Arbeiten in absehbarer Zeit auch keinen M1 Pro/Max oder M2 Chip aber ein eeeetwas größeres Display würde mir sehr gefallen. Hatte zwischenzeitlich schon mit dem MBP 2021 14.2″ geliebäugelt.

    • „Hatte zwischenzeitlich schon mit dem MBP 2021 14.2″ geliebäugelt.“ hatte ich auch, bis ich es hochgehoben habe…… Ich nutze zum Arbeiten aber auch externe Monitore (unter Windows) und das Air privat neben einem Familien 27″ iMac.

    • Habe auch beides. Muss sagen, dass das 14 Zoll schon deutlich größer wirkt beim Alltagsarbeiten. Außerdem ist das MinilLED Display echt gut. Auch wenn es weder überall 120Hz zeigt (Safari zum Beispiel nicht) und auch die hohe Helligkeit nur bei HDR-Fenstern gilt, also nicht überall. Wenn beides für dich wichtig ist, lass dich von Apple nicht verarschen. So ging es mir nämlich und ich bin enttäuscht. Ansonsten ist das Ding DEUTLICH schwerer und klobiger, was dir bewusst sein sollte. Das MBP auf dem Schoß tut mir echt nach 30-6ß Minuten weh. Das MBA habe ich hingegen gerne länger auf dem Schoß, wenn ich auf der Couch sitze.

      • Jo, alles bewusst. Und gerade das deutliche Mehrgewicht und auch die, für meine Ansprüche, overpowerte Technik (mit den damit verbundenen höheren Kosten), sind auch die Gründe warum bisher nicht zugegriffen habe. Ich hoffe wirklich auf ein Display Update beim kommenden Air, oder das man evtl. zwei Modelle anbietet.

    • Ich bin mit meinem MacBook Air M1 ebenfalls sehr zufrieden. Das wird erst durch ein neues Modell ersetzt wenn das neue Modell auch signifikante Vorteile bietet.

  3. Auf das Air habe ich gestern leider auch vergeblich gewartet, vielleicht wird es ja was zur WWDC, aber ich vermute auch eher das Oktober Event

  4. Mal sehen wann mein M1 Max 16″ kommt. Gravis drohte beim bestellen Ende Februar mit 3 Monaten Lieferzeit.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.