Künstliche Intelligenz stellt Weltrekord in „Ms. Pac-Man“ auf

Microsoft hat mit einer künstlichen Intelligenz den Punkte-Weltrekord im Spiel „Ms. Pac-Man“ gebrochen. Bisher hielt der Mensch Adner Ashman mit 266.360 Punkten den Rekord. Eine künstliche Intelligenz von Microsofts Tochterfirma Maluuba erreichte nun aber sage und schreibe 999.990 Punkte. Eine höhere Punktzahl lässt sich in dem Retro-Spiel auch gar nicht mehr abstauben. Zumindest in „Ms. Pac-Man“ ist der Kampf Mensch gegen Maschine also wohl aussichtslos.

Die KI wies dabei den Elementen im Spiel, den Punkten, den Früchten und den Geistern, jeweils positive und negative Werte zu, welche sich je nach Nähe zur Spielfigur anpassten. Auf diese Weise verbesserte die künstliche Intelligenz ihre Fähigkeiten im Spiel immer weiter. Das Ende vom Lied waren im Grunde die perfekten Skills, um „Ms. Pac-Man“ bis auf die höchste Punktzahl zu treiben.

Im Video oben könnt ihr dann selbst in Kurzform erleben, wie sich die KI durch „Ms. Pac-Man“ wurschtelt. Jetzt würde ich gerne sehen, wie die künstliche Intelligenz mal in einem MMORPG gehörig mit den Trollen aufräumt.

(via Kotaku)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Mich würde interessieren wie viele Versuche der Algorithmus braucht, um die höchste Punktzahl zu erreichen. Schafft er es jedes Mal? Einmal unter 10000?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.