Kostenloser Zombie-Shooter beschert Valve Rekorde

Am Mittwoch berichteten wir hier über das unerwartete Weihnachtsgeschenk, welches Valve seinen Steam-Mitgliedern machte. Left 4 Dead 2, ein 2009 veröffentlichter Shooter, in dem es ums nackte Überleben geht, wurde kurzzeitig kostenlos angeboten. Dies mündete in einer Nichterreichbarkeit von Steam, da sich unfassbar viele Spieler dieses kostenlose Spiel sichern wollten. Laut der Status-Seite von Valve stürzten sich am ersten Weihnachtsfeiertag 7.506.268 Spieler in das Netzwerk, 134.841 griffen gleichzeitig in das Spiel ein. Valve steckt mitten im Winter-Sale, das kurz kostenlose Spiel schlägt nun wieder mit knapp 10 Dollar zu Buche, was immer noch eine Reduzierung von rund 50 Prozent bedeutet. Schon beeindruckend, welchen Distributionskanal Valve mit Steam geschaffen hat…

left 4 dead

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Ich würde trotzdem empfehlen, einen Key außerhalb von Steam zu kaufen, weil L4D2 hier geschnitten/zensiert ist. Bei einem Game mit einer sehr flachen Story, sollten zumindest die Splattereffekte zu sehen sein.

  2. Ich hätte jetzt nicht ernsthaft geglaubt, dass Steam alleine wegen L4D2 eine downtime hatte…

  3. Ich bin doch sehr erschrocken darüber, wie man so ein „Spiel“ zu Weihnachten verschenken kann. (ja, ich habe mich auch registriert und kurz wild herumgeballert – sonst gab’s da nix…)

  4. @Ricarda: Dazu hat smk schon im ursprünglichen Artikel folgendes mitgeteilt:

    „Man muss es nicht erst installieren, nur “kaufen” reicht. Und uncut geht super ohne VPN über diesen Link:
    http://store.steampowered.com/app/550/?cc=at

    Wozu also extern und kostenpflichtig erwerben, wenn’s so einfach geht? 😉

  5. Gibt mehrere Möglichkeiten, das Spiel wieder uncut zu bekommen. Von ändern der Steam ID in 2 Dateien bis hin zu einem Programm, welches man nebenbei laufen lässt.
    Steam Ban gibt es dafür nicht und man hat wieder ein Spiel, bei dem sich Zombies nicht blutlos in Vanilleduft auflösen weil unsere arme deutsche Seele das nicht anders verkraftet.

  6. und alles begann mit won.net (http://en.wikipedia.org/wiki/World_Opponent_Network) 🙂 Da war noch heile Welt ;-DDD

  7. L4D2 ist absolut ein Top Spiel, im SinglePlayer macht es nicht direkt Spaß, es wird erst im Multiplayer richtig spßig 🙂

  8. Slashdot-Effekt – das wars, dank Steam hab ich jetzt den halben Tag lang gesucht. Eigenverschuldete (durch zu gute Angebote) Server-Downtimes…. -> https://de.wikipedia.org/wiki/Slashdot-Effekt

  9. @hanswurst33: Sie spielen bestimmt auch alleine Fußball auf dem leeren Platz und beschweren sich, dass der Sport langweilig ist und dass es nicht viel mehr ist, als den Ball hin und her zu kicken.