Kostenloser Audio- & MP3-Converter

Gestern saß ich nach langer Zeit mal wieder an einem fremden Rechner und sah das Icon des AudioGrabbers auf dem Desktop. Gibt also noch Menschen, die Musik in irgendwelche Formate umwandeln, als diese direkt aus dem Netz zu zerren. Wie es der Zufall so will, flatterte vor einer halben Stunde eine E-Mail von Freemake rein. Die machen übrigens einen hervorragenden und zudem kostenlosen Video-Downloader und Video-Converter, der nicht nur auf bekannten Seiten wie YouTube funktioniert, sondern eben auch auf anderen 😉 Jetzt gibt es den Free Audio & MP3 Converter.

FreemakeAudioConverter1

Tja, was soll ich sagen? Entweder man braucht so ein Tool oder nicht, konvertieren könnt ihr damit wie folgt: Audio zu MP3, WMA, WAV, FLAC, AAC, M4A, OGG, ausserdem können Audiospuren aus Video gezogen (DVD, H.264, AVI, MPEG, MP4, MKV, DIVX, MOV, WMV, VOB, 3GP, RM, QT, FLV) und Audiospuren zusammengefügt werden. Das Rippen & Brennen von CDs soll in späteren Versionen eingepflegt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich versorge mich auch nicht aus dem Netz mit Musik. Ich kaufe ja noch ganz altmodisch Musik auf CDs und sogar noch auf Vinyl. Zum Rippen und Verwalten benutze ich Musicbee. Eine ganz großartige Freeware um dem Musikdatenwust Herr zu werden.

  2. CDex war auch nicht schlecht ;-P

    Immer wenn ich solche Programme (wie auch den Video Downloader) brauche, finde ich keine….

  3. CDex hatte ich früher verwendet, BonkEnc finde ich jetzt besser. Meine alten CD’s habe ich damit ausgelesen, das geht bestens. Formatumwandeln funktioniert auch – jedenfalls für die paar Formate, die mir untergekommen sind. Kostenlos ist’s auch. 😉

  4. Gefällt mir. Ist auch grafisch mal ansprechend. Wird gleich mal benutzt 🙂 Danke für den Tipp!

  5. yay — Freemake wird zur Eierlegenden Vollmilchsau — danke carsten 😀

  6. der einzig wirklich gute mp3 encoder ist LameXP

  7. Zum Rippen geht nichts über EAC.

  8. Alternative xrecode. http://xrecode.com/
    Nutzt die Multicore-CPUs voll aus. Da kann die Schreibgeschwindigkeit der HDD schon mal der Flaschenhals werden 😉

  9. Seit Ewigkeiten hab ich sowas nicht gebraucht. Jetzt doch mal wieder. Natürlich ist der schnellste und beste Weg bei so etwas, gleich hier zu suchen.
    Danke Caschy

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.