Anzeige

Kostenlose Amazon.de Prime Visa Karte startet in Deutschland

Die kostenlose Amazon.de Prime Visa Karte startet heute in Deutschland. Bevor ihr nun in die Kommentare schreibt: „Huh? Es gibt doch schon ewig eine Amazon.de Visa Karte!“, das stimmt. Die neue Amazon.de Prime Visa Karte gibt es aber eben nur für Prime-Mitglieder. Sie entspricht zudem einen Upgrade. Denn die Anzahl der Bonuspunkte pro investiertem Euro erhöht sich. Außerdem entfällt für Prime-Mitglieder die bisherige Jahresgebühr von 20 Euro.

Der Partner bleibt allerdings bestehen: Immer noch arbeitet Amazon mit der Landesbank Berlin (LBB) zusammen. Auch bleibt es dabei, dass ihr nur jeweils einen halben Bonuspunkt für jeden Euro erhaltet, den ihr außerhalb von Amazon.de ausgebt. Für Käufe bei Amazon.de selbst bzw. jeden dort investierten Euro hagelt es fortan aber 3 statt wie bisher 2 Bonuspunkte. Jeder Bonuspunkt entspricht dabei quasi einem Cent und kann auf folgende Einkäufe bei Amazon.de als Rabatt verrechnet werden.

Wer bereits eine Amazon.de Visa Karte besitzt und parallel auch Prime abonniert hat, solle laut Amazon automatisch auf die Amazon.de Prime Visa Karte umgestellt werden. Dafür müsst ihr also nichts weiter tun. Wer nun aufgrund des Wegfalls der Jahresgebühr und der erhöhten Bonuspunkte Interesse hat, kann die Kreditkarte hier beantragen. Inbegriffen ist auch eine kostenfreie Partnerkarte. Zudem gibt es die Möglichkeit, eine kostenlose Notfall-Ersatzkarte und Notfall-Bargeldservice in Deutschland und im Ausland zu erhalten. Ihr könnt bei der Amazon.de Prime Visa Karte wie gehabt auch in Teilen eure ausstehenden Zahlungen ableisten, löhnt dann aber natürlich Zinsen.

Zum Start der Amazon.de Prime Visa Karte erhalten Prime-Mitglieder, die sich neu für eine Karte anmelden, eine Startgutschrift in Höhe von 70 Euro. Darüber hinaus erhalten die ersten 777 Kunden der Prime Visa Karte einen zusätzlichen 20-Euro-Gutscheincode für Einkäufe bei Amazon.de.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

103 Kommentare

  1. Landen eigentlich die Punkte direkt auf dem Amazon Konto oder kann ich die Punkte auch auf einem (anderem amazon konto) nutzen ? Also sprich auf die Karte ? Und ich kann variabel die Punkte nutzen egal auf welchem Amazon Konto

    • Wie ich das sehe, sind die Punkte am Amazon-Account gebunden. Wenn Du es für ein anderes Konto nutzen möchtest, müsstest du den Umweg gehen und über das mit der LBB verknüpfte Konto einen Amazon-Gutschein kaufen.

      • Das ist nicht korrekt. Das ist mit der Amazon Kreditkarte gekoppelt. Hinterlegt er die Kreditkarte in einem anderen Amazonkonto, werden die Punkte auch dort angezeigt.

    • habe 2 Amazon Accounts und benutze beide mit der einen Amazon Kreditkarte und kann auch bei beiden Punkte einlösen. Funktioniert top!

    • Einfach die Kreditkarte in dem Konto hinterlegen und dann kannst du auch dort Punkte einlösen. Die Punkte sind an die Karte und nicht an das Konto gekoppelt.

  2. Mich würde mal Interessieren ob dieses dann nur den Prime-Bezahler zu gute kommt.
    Meine Frau hat einen eigenen Amazon Account mit eigener Amazon-Kreditkarte, bei Bestellungen profitiert sie aber trotzdem von meinem Prime-Abo, da sie natürlich im selben Haushalt wohnt. Wie ist das dann bei dieser Prime Visa Karte.
    Bekommt Sie die Gebühren auch erlassen? Konnte dazu bisher noch nirgends etwas finden.

  3. Toll, gerade jetzt wo ich die Karte kündigen wollte. Vielleicht behalte ich sie nun doch noch.

  4. Ich nutze die Amazon-Kreditkarte schon seit Jahren und habe nie einen Anruf wegen Teilzahlung erhalten. Im Gegenteil, die Konditionen der Karte sind mehr als fair, und dass ich als Prime-Kunde nun auch noch die Jahresgebühr erstattet bekomme ist doch super. Ich vermute, die wollen einfach die Karte weiter pushen, vielleicht haben sie mit der LBB eine höhere Zielnutzerzahl vereinbart.

    • Ich bekomme ab und zu Anrufe von Rufnummern, die von tellows- oder werruft.info-Nutzern als LBB-Spam bewertet wurden. Keine Ahnung, was sie wirklich wollten, aber sicher nicht nur einen schönen Tag wünschen. Naja, alles blockiert.

    • Peter Brülls says:

      Ich kriege ständig diese Anrufe. Bzw. gerade wohl mal meine Frau, die auch eine hat. Entsprechend stehen die Nummern nun im Spamfilter.

  5. @André Westphal Nochmal die Frage an dich, woher nimmst Du die Kenntnis, dass es für die ersten 777 Anträge nochmals einen 20.- Euro Gutschein gibt? Amazon sagt dazu nichts. Auch während des Antrags gab es dazu nichts.

    • André Westphal says:

      Das stand in der PM von Amazon so, die wir direkt bekommen haben. Vielleicht war das auch so fix vergriffen, dass es deswegen nicht mehr erwähnt wurde – oder man hat es noch sehr kurzfristig geändert.

  6. Titel irreführend. Karte eben NICHT kostenlos, nur wenn man Prime hat. Steht ja auch im Artikel.

    • André Westphal says:

      Genau deswegen passt der Titel: Amazon.de PRIME Visa Karte ;-). Die andere ist die normale Amazon Visa Karte.

  7. Bietet diese Kreditkarte irgendwelche Versicherungen, z.B. Erstattung von Rückflugkosten im Notfall aus dem Ausland oder ähnliches?

    • Enthalten ist ein „Online-Einkaufs-Schutz“, bei betrügerischen Online-Umsätzen gibt es das Geld zurück. Das ist aber mehr oder weniger blahblah, finde ich.
      Andere Versicherungen sind nicht enthalten.

  8. Wurde zwar ein paar Euro generieren, aber ich hole mir nicht noch eine dritte Kreditkarte, da verzichte ich lieber auf die paar Euro.

    Irgendwann ist auch mal gut :).

  9. Diese Karte ist im Grunde wirklich nur interessant wg. der 3% auf Amazon-Umsätze. Ansonsten sind die Konditionen nicht überragend, da gibt es andere Kreditkarten, mit denen man z.B. nahezu überall kostenfrei Geld abheben und im außereuropäischen Ausland ohne Fremdwährungsgebühr bezahlen kann.

    • Matthias Lange says:

      Genau, z.B. nutze ich als maincard die von N26 … da ist alles so, wie du es beschreibst und noch mehr.

      Aber das hindert mich doch nicht, zu den ca. 10 Karten, die ich derzeit nutze nun noch eine elfte hinzu zu fügen ….
      Gerade für amazon ist die neue doch geradezu perfekt und für andere Einsatzfälle nimmt man dann halt andere Karten.
      Beispiel Bezahlung in Hypermärkten, kleineren Läden oder Restaurants laufen bei mir zu 99% über googlepay mit einem meiner mobiles.

  10. Wenn ich den Gesamtbetrag monatlich zu 100% vom Referenzkonto abbuchen lasse, enstehen keine Gebühren oder Zinsen. Habe ich das so richtig verstanden?

  11. Wie sind die Kündigungsfristen? Und wäre eine Kündigung der PRIME-Kreditkarte unabhängig von der PRIME-Mitgliedschaft?
    Ansonsten könnte ich die PRIME-Visacard ja mal für ein Jahr ausprobieren weil ich als PRIME-Mitglied auch viel bei Amazon kaufe.

  12. Wie kann man denn von Teilzahlung auf 100% Vollzahlung umstellen, wenn man nicht so clever war, diese Unterpunkte beim Beantragen einzustellen?

    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht möglich ist. Entweder online im eigenen Account, ganz sicher aber über den Support.

  13. Ist bekannt an welchem Tag die Amazon Prime VISA Karte vom Referenzkonto abgebucht wird?

  14. Kire Nomlas says:

    ACHTUNG GEBÜHRENFALLE
    (2. Oktober 2018)

    „Wer Prime hat bekommt mit dieser Karte quasi kostenlos eine Kreditkarte, nen 70 Euro Amazon Gutschein und 3% Rückrabatt. Alles toll, bloß möchte Visa natürlich auch Kohle machen. Standardmäßig ist eine unnütze Rückzahlungsversicherung von ca 1% und nur eine 10% Rückzahlung eingestellt. Da man etwa 15% Jahreszinsen bezahlt wären das also deutliche Mehrkosten wenn man so einfach weiter bei Amazon bestellt. Es erscheint erstmal keine Option diese 10% umzustellen, man muss genau im Text lesen und zwei mal einen eine versteckte Option bei “mehr Optionen anzeigen“ anklicken um 100% Rückzahlung einzustellen. Entsprechend wird dann einfach der Rechnungsbetrag wieder vom angegebenen Konto ohne Gebühren per Lastschrift enthoben und man bekommt nur Vorteile. Das sei solange das Konto immer gedeckt ist. Für mich ist eine Kreditkarte eigentlich irrelevant so fern andere Zahlungsoptionen möglich sind. Die Gutschrift und der Bonus ist hier quasi der Speck in der Mäusefalle, wer aufpasst kann allerdings die Vorteile genießen ohne Kostenfalle.“

    https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RD74SHTHMWLDC/ref=cm_cr_srp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00OSAGJTY

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.