Kostenlos USB-Sticks verschlüsseln

USB-Sticks verschlüsseln? Alter Hut. Mit Open Source? Gibt es auch. Einen USB-Stick verschlüsseln und ohne Administratorrechte an jedem PC nutzen? Kostenlos? Gibt es auch – in Form von Rohos Mini Drive.

sshot-2008-06-29-[00-46-56]

Rohos Mini Drive verschlüsselt virtuelle Partitionen mit 256 Bit AES on the fly – und ist wie bereits erwähnt – Freeware. Rohos Mini Drive muss auf dem Computer an dem der Stick genutzt wird nicht installiert sein. Weiterhin werden keine Administratorrechte am PC vorausgesetzt – eine Tatsache, an der TrueCrypt scheiterte.

So funktioniert es: auf dem PC, an dem die USB-Sticks vorbereitet werden, wird Rohos Mini Drive installiert und ausgeführt. Wechseldatenträger werden automatisch erkannt.

sshot-2008-06-29-[00-53-22]

Man muss nur angeben, wie gross die Partition sein soll, den vorgegebenen Laufwerksbuchstaben – und natürlich das Passwort.

Danach befindet sich auf dem USB-Stick die Datei Rohos mini.exe. Führt man diese aus, wird nach eurem Passwort gefragt und das verschlüsselte Laufwerk wird eingebunden. Wer mag, der kann auch ein implementiertes On-Screen-Keyboard nutzen.

sshot-2008-06-29-[00-57-09]

Ich habe es jetzt noch bei keinem Gast-Account getestet – wer gerade mal Lust hat, kann ja mal ein Feedback abgeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Hat sich erledigt.

    Musste den Stick nur nochmal neu mounten.
    Am anderen Rechner funzt er auch und das verschlüsselte Laufwerk wird auch gemountet.
    Nur für den Thundebird hab ich immer noch nix…

    Ahhhrg

  2. Falls du immer Adminrechte hast, dann hau den portablen Thunderbird in einen TrueCrypt-Container – mache ich auch.

  3. HI

    Eben weil ich grundsätzlich nicht mit Adminrechten arbeite und weil ich den Stick fürs Internetcafe mit in Urlaub nehmen will brauch ich was das ohne Admin auskommt.
    Einen Container hab ich ja jetzt schon. Nun fehlt „nur“ noch das der Thunderbird, welcher eigentlich der Auslöser für die augenblickliche Situation ist.
    In welcher Datei legt der denn die Mails ab? Zur Not würde ich halt die immer hin und her jonglieren…

    LG Ahhhrg

  4. hi ich komme aus bremen un wollte mal nur sagen es ist cool

  5. Was???

  6. hahaha
    „an jedem PC nutzen“

    Ne linux version von dem Ding gibt es nicht…

  7. Michael Scherag says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Name ist Michael Scherag, ich schreibe privat!

    Ich bin augenscheinlich sehr begeistert von ihrer Heimseite und gespannt wie sie weiter ausgearbeitet wird. Auch mein Sohn Mamuel, 21 Jahre alt gefällt die Seite ausserordentlich gut. Obwohl der gerade zu den dicken Beats der „Burn Da Floor Crew“ bouncet.

    Sowohl der Informationsgehalt als auch das Design lassen keine Wünsche offen!

    Auf Wiederhören, Ihr Micheal Scherag

  8. Hallo!

    Erstmal wollte ich ein wenig Lob über diesen Blog loswerden… Klasse Ding! 🙂

    Such schon länger ein Programm wie dieses und hab’s dann auch gleich mal getestet. Installation lief auch erstmal einwandfrei, wenn ich dann jedoch den neu mounten will, fragt er mich nach einem Pin und ich hab eine Zifferntastatur am Schirm. Das zuvor festgelegte Kennwort kann ich mittels der (Hardware- 😉 )Tastatur zwar eingeben, wird jedoch nicht angenommen. (Klar, er will ja auch einen Pin haben) Hab das ganze auch gegoogelt und nix brauchbares gefunden.

    Was hat es denn mit diesem Pin auf sich? Hat jemand vielleicht eine Idee!?

    Danke,
    alex

  9. Sofern du Adminrechte hast schau dir lieber Portable TrueCrypt an. Ist besser 😉

  10. hi leute! ich benutzte das tool für schule!

    is super!
    zuhause auf pc mit adminrechten installiert un eingerichtet un dann kann man mit der 1,51mb großen „rohos mini.exe“ auf jedem pc den voreingestelleten drivebuchstaben „R:“ oder nach wahl anders mounten! kein datenverlust kein garnichts alles gesichtert!!!

    ich weiß das dieser thread sau alt is aber ich schreibe das für die leute hier rein die auf der suche sind und sihc durch eure commis abschrecken lassen!!

    Probiert es aus!!

    lg martin

  11. Mathias Reinhard says:

    Ich finde tetraguard device & more sehr gut und arbeite schon einige Zeit damit! Bei einem Kopiervorgang werden Ihre Daten automatisch, ohne Zutun des Benutzers verschlüsselt und geschützt. Nur auf berechtigten Computern können die Daten gelesen werden.

    Die Software hat sogar einige Sicherheitspreise gewonnen. Sehr gute Unterstützung bei der Installation habe ich bei den Jungs von http://www.linuxnet-online.com erhalten.

    Es gibt bei linuxnet-online vom Hersteller tetraguard auch noch einige weitere Tools (auch Freeware) mit denen man auch externe Speichergeräte aussperren kann.

  12. EIn Nachteil, und der trifft auch auf andere Tools zu, sei aber auch nicht verschwiegen:
    Mit leeren Ordnern funktioniert das Packen nicht.
    Probleme hab ich mit leeren Ordnern insbesondere bei der Verwendung von Thunderbird…

    ahhhrg

  13. Hallo
    Ich verwende die kostenlose Version Rohos Disk Mini.
    In der neuen Version ist der Schreibzugriff auch möglich. Ich habe TrueCrypt verwendet und weiss was TCExplorer ist, nach mir da gibt´s wenig Funktionen.
    Wenn ich die Datei (txt) in Rohos Disk Browser öffne und bearbeite, erneuert das Programm sie automatisch in einer Geheimdisk (also schreibt die Datei wieder). Gibt´s so was in TCExplorer?
    Diese Disk kann auch weiter vergrössert werden. Habe das noch nie gemacht, weiß nicht wie das funktioniert.Wenn ich mich nicht irre, das kann TCExplorer auch nicht. Oder?
    Es gibt auch eine deutsche Version hier http://rohos.net/produkte/rohos-mini-drive/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.