Kostenlos: Kiwi für Gmail: Wrapper für Gmail (Windows und macOS)

Kurz eingeworfen: Kiwi für Gmail ist für Windows und macOS wieder kostenlos. Ein Wiederholungstäter, der ab und an von den Entwicklern kostenlos angeboten wird. Die App holt euch Gmail von Google quasi aus dem Browser heraus in eine eigene App mit einigen Mehrwertfunktionen wie schnellen Zugriff auf den Kalender, Kontakte oder Drive. Unterstützt mehrere Accounts und Fenster, gibt euch also unter Umständen mehr Übersicht.

Stellt sich natürlich die grundsätzliche Frage, ob man das für sich benötigt, das findet man wahrscheinlich nur durch Ausprobieren heraus. Gerade bei Mail ist es bei mir so, dass ich vor zig Jahren nicht umsonst in den Browser gewechselt bin, statt auf ein klassisches Mail-Programm am Desktop zu setzen – obwohl ich zwischendurch wirklich viel ausprobierte.

Wichtig zu wissen: Die Windows-Version setzt auf ein Abo, ist nur das erste Jahr kostenlos, die Mac-Version betrifft dies nicht, sie ist ein Einmalkauf, also immer gratis, nachdem ihr zugeschlagen habt.

Für Google-Inbox-Nutzer gibt es übrigens Inboxer.

Liebe Leser! Wir haben diesen Beitrag geschrieben als die App kostenlos war. Sollte sie dies nun nicht mehr sein, so tut uns das leid. Wir haben keinen Einfluss auf die Aktionen von Entwicklern, da nur diese ihre Preisgestaltung bestimmen können.
Kiwi for Gmail
Kiwi for Gmail
Entwickler: Zive, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=d_DZxbWIwps

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die schaffen es nicht den Preis der Windows Version im 2.Jahr auf ihrer Seite anzugeben … ohne Worte

  2. Abo für einen Wrapper? Ich müsste neu geboren werden…. Was sollen denn da regelmäßig an bahnbrechenden Features kommen, dass ich mit regelmäßiger Zahlung eine Weiterentwicklung unterstützen sollte?

  3. Als ob meine finanziellen Mittel unbegrenzt wären. Was soll ich denn noch alles abonnieren?

    • Nichts generell gegen Abos, aber ich will schon was dafür bekommen. Das sehe ich bei einem Wrapper nicht. Nur mal so am Rande: Ein Abo bei Quizlet kostet knapp 2 Euro. Und jetzt kommt es: Pro Jahr. Und ich bekomme was dafür. Ok, ich sehe ein, das Beispiel ist in die andere Richtung extrem.

      • Prinzipiell auch nix gegen Abos. Ich muss sie ja nicht abschließen. Sobald ich bei Software aber irgendwo Abo lese, habe ich kein Interesse mehr. Egal was die Software können soll.
        Ich habe nicht ein Abo. Das ich bezahle, muss ich fairer Weise sagen. Mein Vater gibt mir eine seiner fünf Office 365 Lizenzen. Hätte ich die nicht, würde ich entweder noch mein Office 2010 nutzen, oder ich hätte mir Office 2016 gekauft. Der Rest im Abo Paket ist nett, aber nichts, was mich persönlich überzeugen würde, deshalb ein Office 365 Abo abzuschließen. Lieber Kaufversion. Auch wenn das Abo für fünf Lizenzen an sich nicht teuer ist.

  4. Alternativen? Auf Mac fällt mir Mailplane ein, aber auf Windows? Ich hätte schon gerne eine Standalone App und nichts, was im Browser läuft.
    Ich nutze Kiwi auf dem Mac recht gerne, jetzt nach dem Umstieg auf Windows imemr noch aber das Abo stösst mir ein wenig auf, zumal ich ausschliesslich die Kalender und Gmail Funktionen nutze….

    „Shift“ sieht nett aus, ruft aber nen ordentlichen Preis auf

  5. Was wären denn die Kosten für das Abo pro Jahr? Finde nichts auf der Seite.

  6. Schau dir mal den eM Client an: https://de.emclient.com

    Meiner Ansicht nach der beste Standalone-Client für Gmail und nicht nur ein Wrapper.
    Fühlt sich an wie ein besseres Outlook, inkl. Gmail, Kalender, Kontakte usw.

  7. Mblaster 4711 says:

    Ich hatte Kiwi in der letzten GiveAwayRunde gekostet, aber für mich hat die Software weder auf Mac noch auf Windows 10 einen Mehrwert.

    Ich nutze auf Mac und Win10 für meine Google Accounts, die vorinstallierten Programme. Einmal die Konto hinzufügen, fertig.

    Grundsätzlich bin ich Gmail und Co. im Browser vollauf zufrieden. Ich habe seit 1995 internet & E-Mail (damals via BTX auf Win3.11) und musste mich seit dieser Zeit immer mit der Installation von E-Mail Programmen (Netscape Gold) und dem exportieren/importieren von Mailboxen herumschlagen (OS/Festplatten/Rechner-Wechsel). Was war ich froh, als es endlich Gmail gab mit einer einfachen schlanken und schnellen WebGUI (und nicht klickibunti lahm wie bei web.de gmx arcor und co.).

    Da ich mittlerweile meine Rechner nutzen und nicht ständig administrieren/updaten möchte (1PC, 4Laptop & 3MacBooks), gilt bei mir der Spruch „weniger ist mehr“.
    Wenn es auch „für jeden Dreck ne App“ gibt, ich kann darauf verzichten.

  8. Schade aber die TodoIst Integration fehlt mir. In Google Chrome gibt Plugins die mir bei Kiwi fehlen, um zum Beispiel direkt auf einer Mail eine Aufgabe zu erstellen bzw. Generell auf die Aufgaben zuzugreifen. Asonsten wäre es genau das, wonach ich suche. Nett gemacht aber leider nicht zu 100% nutzbar.

    Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.