Anzeige

Kostenlos für iOS: Pocket Earth PRO Offline Maps & Travel Guides

pocket-earth-proNischen-News für Navigation und Karten. Pocket Earth PRO Offline Maps & Travel Guides für iOS gibt es derzeit kostenlos. Können sich vielleicht mal alle anschauen, die mit Apple Maps, Google Maps, HereWeGo und Co nicht zufrieden sind – oder einfach mal wieder eine App ausprobieren wollen. Pocket Earth PRO Offline Maps & Travel Guides hat einen großen Vorteil, denn es können komplette Städte- oder Länder-Karten für den Offline-Zugriff heruntergeladen werden. Die App beherrscht sprachgeführte Navigation und hat unter ihrer spröden Oberfläche auch Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Nutzer können Orte in der Nähe erkunden, auch Wander- und Radwege sind mit drin. Wer Infos beziehen will, kann auf Wikipedia-Inhalte In-App zugreifen. Für Karten-Freunde: Der Import/Export von GPX- und CSV-Dateien ist möglich. Pocket Earth PRO Offline Maps & Travel Guides setzt zur Realisierung auf diverse Community-Projekte: openstreetmap.org, naturalearthdata.com, geonames.org, wikivoyage.org und wikipedia.org.

?Pocket Earth PRO
?Pocket Earth PRO
Entwickler: GeoMagik LLC
Preis: 6,99 €+

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Leider nicht kostenlos sondern 4,99€ – schaut ihr eigentlich auch ab und zu mal an was ihr hier postet?

  2. @Matthias: Ich verlinke einfach mal auf unser Twitter-Gespräch 😉 https://twitter.com/matthiasjax/status/784088443932606464

    Und ja, ich habe geschaut, denn ich habe die App geladen und ausprobiert. Die Topo-Karten kosteten schon immer extra.

  3. Das ist so ein neuer Trend: Die schreiben PRO in den Titel und die Leute laden es wie komplett weil sie denken sie machen ein Schnäppchen. Dabei kann die App nicht mehr, nur der Titel ist anders. Die gute Version heißt dann auf einmal „PREMIUM“ und kostet…

    @caschy:
    Bei der gratis App gestern war doch extra ein dicker fetter roter Kasten mit einem Hinweis á la „Zum Zeitpunkt als wir diesen Artikel geschrieben haben war die App gratis, wir können nix dafür wenn das später nicht mehr so ist. Also alle Hater Fresse halten.“ (Nicht Wort wörtlich, aber sinngemäß wiedergegeben).
    Der fehlt heute und schon kommt der erste Trottel an (@Matthias).
    Aber nebenbei: Sie ist im AppStore noch kostenlos, eben heruntergeladen!

  4. *Sie laden es wie **BEKLOPPT** sollte das heißen…

  5. Es hagelt ja gerade kostenlose iOS Apps. Neben ACDSee Camera Pro jetzt auch Remoter Pro (VNC, SSH & RDP). Da wäre ich über einen Artikel, mit wenigstens ein klein wenig kompetentem Review, dankbar.

  6. ACDSee Camera Pro scheint wohl nicht mehr kostenlos zu sein. 🙁

  7. das Problem an den offline akrten ist ja immer, dass da nicht die Sehenswürdigkeiten und Co. runtergeladen werden. Ganz ehrlich im urlaub merke ich mir doch nicht die straße zu jeder sehenswürdigkeit.

  8. @mini: hast du dir mal CityMaps2Go angeschaut? Evtl. können die das.

  9. Den Experten hier sei gesagt, dass ich diese App schon seit Jahren nutze. Meiner Meinung nach ist es die beste Offroad-App für iOS. Sie kommt fast an Locus Maps für Android ran, was den Funktionsumfang angeht. Was die Aktualität der Karten betrifft, gibt es nichts besseres, die Karten-Updates laden im Hintergrund, allerdings nicht ohne Bestätigung durch den User. Es gibt die Topo-Karten mittels einmaligem In-App-Kauf, danach fallen keine Kosten mehr an. Für Wanderungen und Mountain-Biking ideal.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.