Konzept: Samsung zeigt faltbares Flip-Smartphone

Das Samsung Galaxy Fold kennen wir mittlerweile alle. Klapp- und faltbares Smartphone von Samsung, welches unter Startschwierigkeiten litt. Das südkoreanische Unternehmen brennt derzeit auch ein Feuerwerk auf der werkseigenen Developer Conference ab und hat auch dort bereits ein spannendes Konzept gezeigt. Statt vertikalem Knick kommt beim faltbaren Flip Phone von Samsung ein horizontaler zum Einsatz.

Quasi wie ein Motorola Razr V3, nur, dass sich das Display komplett knicken lässt. Samsung hat bisher nicht viel durchsickern lassen. Es fehlt am Namen, an Terminen oder irgendwelchen Spezifikationen. Doch eines dürfte klar sein: Mit diesem Konzept versucht Samsung schon einmal Entwickler vorzubereiten. Moderne Probleme brauchen moderne Lösungen – sprich: Apps und System müssen unter Umständen anders gedacht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Sehr geil. Einmal „Scotty Bean me up“ da rein sprechen und man ist auf der Enterprise.
    Habe Captain Kirk immer um das Ding beneidet, jetzt können wir es alle haben.

  2. Das ist das einzige Format welches ich mir mit faltbaren Handys vorstellen kann.

    • Sehe ich auch so. Gerade mit den Problemen die das Fold aktuell hat: sehr leicht zerkratzbar, macht das eingeklappte Display total Sinn, so entstehen weniger Kratzer

      • Äh..ne is irgendwie quatsch…das Fold hat das Faltdisplay ja auch innen. Hab das grad mitm Huawei verwechselt .

        • Ich finde Huawei besser: ich kann es wie ein normales Smartphone nutzen ohne irgendwas klappen zu müssen. Und nur wenn ich ein Tablet will, dann klappe ich.

          • Prima.
            Und auch das andere Display ist außen. Das sieht nach 6 Monaten richtig toll aus.
            Ich hoffe diese Telefone setzen sich nicht durch.
            Keinen Bock auf Plastik Displays zum klappen. Hatten wir alles schon und schon damals war es bescheiden.
            Die Weiterentwicklung von Mist ist eben immer noch welcher.

  3. Das is ja nurn Render, bleibt abzuwarten, wie klobig die Realität aussieht ^^

  4. Roger Bergamt says:

    Sorry aber das mit wie auch immer faltbaren Displays sehe ich noch nicht , das wird immer Probleme bringen.

  5. Finde diesen Formfaktor richtig geil. Das is echt etwas zukunftsweisendes. Einfach so wie das Razr von Motorola. Vor 15 Jahren noch mit Tasten und jetzt einfach gleiche Form aber mit nem kompletten Display. Genial 🙂

  6. Das Flip-Phone ist das neue Flop-Phone von Samsung. Jede Wette.

  7. Egal was ihr damit macht, knibbelt nicht die Displayfolie ab.

  8. Es wird kein einziger Android-App-Entwickler irgendwas an so ein Ding anpassen oder ähnliches. Wir reden hier von Android. Etwaige Entwickler kriegen es nicht einmal hin, ihre Apps für Tablets zu optimieren. Als ob es auch nur einen einzigen Entwickler dort interessiert, wie die App auf so einem Nischen-Ding läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.