Konzept: Google Chrome für Windows Phone

2010 bloggte ich hier einmal über ein paar Designentwürfe. Diese zeigten aber nicht das in der Überschrift Erwähnte, sondern Chrome auf dem iPad – damals nur Phantasie. Schaut man sich die damaligen Entwürfe und Google Chrome heute auf dem iPad an, dann sind die Ähnlichkeiten unverkennbar.

Nun hat sich Yanko Andreev aus Bulgarien hingesetzt und mal Designentwürfe für Google Chrome auf dem Windows Phone gebastelt. Gefällt mir optisch sehr gut und ich würde mich freuen, wenn Chrome auch einmal für Windows Phone zu haben wäre (wenn das Windows Phone SDK mitspielt). Der Browser ist der Mittelpunkt meines digitalen Lebens, die meisten Aufgaben kann ich notfalls mit ihm erledigen.

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Sieht meiner Meinung nach schrecklich aus! Das ist 98% Chrome und 2% Windows Phone.

    Besser umgesetzt finde ich das Windows Phone feeling z.B. in diesen Entwürfen:
    Instagram: http://dribbble.com/shots/531512-Instagram-WP7
    Wunderlist: http://dribbble.com/shots/488588-Instagram-WP7-Concept/attachments/32584

    Man hat bei beiden die Windows Phone typische Metro-Oberfläche und erkennt trotzdem die Apps wieder.

  2. Mich würde eher interessieren, wie man die anscheinend bei Windows-Phone Handys obligatorische Suchtaste umprogrammiert. Ich habe es ernsthaft mit Bing versucht, aber die bringen einfach konstant schlechtere und irrelevantere Suchergebnisse als Google. Damit habe ich eine unbrauchbare, anscheinend hardcodierte Taste, die ich nicht nutzen kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.