Kontakte<->Excel derzeit gratis im Amazon App-Shop

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Kontakte zu verwalten. Manche Menschen speichern Kontakte auf ihrer SIM-Karte, einige verwalten sie mit Google, Apple oder Microsoft – wiederum andere setzen auf OwnCloud. Gibt ja genügend Möglichkeiten. Wer seine Kontakte auf dem Android-Smartphone – aus welchen Gründen auch immer – exportieren will, der bekommt derzeit das in der Überschrift erwähnte Kontakte <->Excel gratis im Amazon App-Shop.

kontaktew

Mit dem Tool, welches im Google Play Store 2,69 Euro kostet, lassen sich Kontakte diverser Orte (Google, SIM, WhatsApp & Co) komplett oder einzeln in diverse Export-Formate bringen, so wird zum Beispiel eine Excel-Datei im Outlook-Format angeboten, aber auch Google Mail. Die exportierten Dateien können von euch natürlich bearbeitet werden und über die App wieder eingespielt werden.

ExcelKontakte
ExcelKontakte
Entwickler: ???
Preis: [*]

Ich persönlich bin übrigens absoluter Kontakte-Minimalist. Durch die automatische Vervollständigung meines Adressbuchs seitens Google werden mir mittlerweile zwar 3000 Kontakte angezeigt, doch die Menschen, mit denen ich regelmäßig Kontakt habe, beschränken sich auf eine extrem geringe Anzahl, die so um die 40 liegt. Da ich sowohl per Android, als auch mit iOS unterwegs bin, setze ich zur Synchronisation meiner Kontakte auf Google, habe hier aber extrem ausgedünnt und nachkonfiguriert, sodass mir in meinem  Adressbuch nur wenige Kontakte angezeigt werden. Wer sich für meinen Weg interessiert, der findet in zwei Beiträgen ein wenig Inspiration: Nur bestimmte Google-Kontakte mit dem Android-Smartphone synchronisieren und Kontakte und Kalender synchronisieren: Multi-Device-Variante.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kontakte auf der SIM Karte, gibts das immer noch :D. Das ist wohl die schlechteste Lösung, zumindest bei Smartphones :).

  2. Ich suche eine Android-Kontaktverwaltung, welche meine Kontakte nicht in irgendeiner Cloud speichert. Auch nicht mit Opt-Out-Funktion. Einfach nur ein kleine Datenbank mit Export und Importfunktion. Gern auch kostenpflichtig.

  3. Danke für den Tipp, werd ich gleich mal machen. Ist schon wichtig wenn man die Kontakte mal schnell irgendwo hinkopieren kann..

  4. @Dirk: Exportiere deine Kontakte ins vcard (*.vcf) Format und importiere sie dann in z.B. Thunderbird, Outlook usw. Bei Bedarf dann wieder exportieren und ins Handy impotieren.

    Gruß
    DeDe

  5. @DeDe
    Danke, aber das ist nicht wirklich eine Lösung. „ins Handy importieren“ Ich habe gar kein Handy sondern nur ein Tablett! Outlook und Thunderbird sind ja Riesen-Mailprogramme für den Rechner. Ich möchte aber eine Kontaktverwaltung auf meinem Tablett ähnlich vom Design wie Google-Kontakt aber ohne Anbindung an die NSA, sondern halt NUR auf meinem Tablett. Export und Import-Funktion ist mir erstmal egal selbst wenn ich alles nochmal eintippen muss.

    • @Dirk, was für ein Tablet hast du denn? Android, Windows? Thunderbird ist eigentlich recht schlank verglichen zu Outlook. Schwebt dir ein ganz simples Tool vor? http://qt-project.org/doc/qt-4.8/itemviews-addressbook.html

      Qt Creator downloaden, example suchen und auf kompilieren drücken. Dann hast du dein eigene Tool, das lokal auf deinem PC die Kontaktdaten speichert 🙂

      Kein NSA is watching you.

  6. @DeDe
    Danke, Das qt-Projekt ist mir zu kompliziert. Wie gesagt so was einfaches und übersichtliches wie Google-Kontakte aber keinen Gloud-Anschluß. Mit Suchfunktion und Zusatzfeldern. Nur bei mir auf dem Tablett und ein Traum wäre noch eine passende PC-Version und beides mit Export und Import der Daten. PC-Version ist aber nicht so wichtig, weil das Tablett hab ich überall, den PC nicht. Verknüpfung mit Apps wie Facebook, Telefon, Mail etc ist mir auch wurscht. Hauptsache ich kann die gespeicherten Adressdaten lesen, abtippen schaff ich nochselbst.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.