Kommt SwiftKey für iOS als simple Notiz-App?

Eine alternative Tastatur für iOS-Geräte, das wünscht sich nicht nur Caschy. Die vielen Wisch-Tastaturen, die für Android verfügbar sind, lassen etliche iOS-Nutzer neidisch auf das konkurrierende System blicken, ist die Texteingabe dadurch so viel einfacher. Bereits gestern teaserte @evleaks mit einer simplen Frage „SwiftKey on iOS?“ an, heute gibt es ein Bild, das gleichzeitig etwas ernüchternd ist.

SwiftKey_Note

SwiftKey Note wird wohl eine App heißen, die die SwiftKey Eingabe auf iOS-Geräten ermöglicht. Folglich gibt es keine Systemintegration, was wiederum zu erwarten ist, da Apple hier sehr strikt ist. Mal eben einfach eine Tastatur per App nachzuinstallieren ist im System nun einmal nicht vorgesehen.

Eine Notiz-App, die es ermöglicht, schneller Texte einzugeben, mag vielleicht praktisch sein. Auch wird es vermutlich möglich sein, den eingegeben Text schnell zu kopieren. Allerdings ist dies schon wieder so umständlich, dass es sich nicht ohne größeren Aufwand quer durch das gesamte System nutzen lässt.

Das sind natürlich nur Spekulationen, man muss abwarten, wie SwiftKey Note sich tatsächlich präsentieren wird. Vielleicht erkennt aber dadurch auch Apple, wie sehr sich Nutzer eine andere Tastatur wünschen und kommt irgendwann mit einer besseren Eingabe-Methode um die Ecke.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Hoch lebe Apple!

  2. Durch den Umstand, das es eben nicht die Systemtastatur ist, ist der Lerneffekt, den man benötigt um Geschwindigkeitsvorteile der Tastaur nutzen zu können, zu gering. Das wiederrum führt dazu, dass Der vorteil der App eine bessere Tastatur anzubieten nichtig ist.

  3. Apfel, yay!

  4. So lange das nicht gehct sollten sich die Swiftkey macher einfach auf Android konzentrieren. Wenn Apple nicht will…

  5. Eine von diesen vielen Gängelungen und Einschränkungen in diesem kastrierten iOS.

    iOS ist die DDR der mobilen Betriebssysteme.

  6. Hier bin ich auch mal der Meinung, dass Apple zu Unrecht die Tür zu alternativen Tastaturen verschließt. Vielleicht haben sie Angst um ihr iOS, dann sollten Sie aber ein ähnliches Produkt entwickeln oder SwiftKey mit ins Boot holen und als Standard anbieten. Die würden sich kaum wehren, denke ich.
    Für mich einer der wenigen echten Vorteile von Android.

  7. Ich werde bald wieder zum iPhone wechseln und die SwiftKey-Tastatur von meinem Android werde ich wirklich schmerzlich vermissen. Vielleicht haut Apple ja bald mal eine eigene Schmierdraufrumzumschreiben-Tastatur mit ins iOS.

  8. Leider ist die Tastatur von Apple wirklich nicht mehr zeitgemäß. Windows 8 hat in der obersten Tastenreihe als Zweitbelegung die Zahlen: einfach das antippen und nach oben ziehen und schon kommt die Zahl statt dem Buchstaben. Gerade für Passwörter sehr praktisch, da muss man bei Apple dauernd die Ebene umschalten 🙁

  9. Und da fällt mir noch ein: so ne Tastatur wäre nichts für IOS. Den Usern würde doch höchstens wieder schwindelig werden bei diesem neuen ungewohnten gewische…

  10. Es gibt durchaus eine alternative Tastatur für iOS, Fleksy.
    Technisch also durchaus möglich, nur will Apple wohl nicht dass andere Tastaturen angeboten werden.
    Wie genau Fleksy es geschafft hat in de App Store zu kommen weiß ich nicht, ich könnte mir aber vorstellen, dass es an der Grundausrichtung liegt. Fleksy ist nämlich für Blinde oder zumindest Sehbehibderte konzipiert.

  11. @Jens: Fleksy kann auch nicht zaubern. Die machen dasselbe wie das hier beschriebene SwiftKey. Zitat Wikipedia:

    Fleksy is available on the iOS AppStore. Due
    to limitations of iOS, the keyboard cannot
    replace the system-wide keyboard, [11]
    therefore minimizing the utility of the
    software. In December 2013 a first set of four
    iOS applications that use the Fleksy SDK to
    offer the Fleksy keyboard within those
    application has been released on the iOS
    AppStore.

  12. @Christian
    Danke für die Info, ich kenne mich mit iOS nicht so besonders aus, so war mir die arge Einschränkung garnicht bewusst.
    Ich finde es wirklich schade, dass man die vom System (oder eben Apple) vorgegebenen Standardanwendungen wie Browser (zum Browser wusste ich schon von dieser Einschränkung), Tastatur, etc. nicht austauschen kann wie bei Android.
    Wieder etwas gelernt 😉