Kommentar: Google, ja gut – aber

Mein lieber Scholli, da habe ich ja gestern doch einiges zur Google I/O gebloggt. Mehr, als ich jemals über eine andere Firma gebloggt hätte. Was bedeutet das? Richtig, Google ist schon viele Jahre keine Suchmaschine mehr, sondern ein allumfassendes Gesamtgebilde, welches mittlerweile in alle Lebensbereiche eingedrungen ist.

Was man gestern da während der gut zweieinhalb Stunden gesehen hat, könnte man zu großen Teilen bei Samsung, ASUS, Apple oder Microsoft zeigen. Seht her, so stellt man Dinge vor, so bekommt man Begeisterung in die Massen.

Google Glasses? Für mich als Consumer unnütz, aber dennoch genial vorgestellt. Events in Google+ und die Neuerungen in der App? Ich war heute morgen bei Facebook und dachte: „Cool. so sieht also ein Netzwerk aus, wenn es alt ist“.

Android 4.1 Jelly Bean? Keine riesigen Änderungen, dafür nützliche. Großes Problem bleibt natürlich wieder der Provider oder Hersteller eines Gerätes. Ich für meinen Teil kaufe und empfehle kein Gerät mehr von Herstellern, die eine bekannt schlechte Update-Politik haben. Sorry LG! Hier sieht man: Herausforderung der Hersteller wird es in Zukunft sein, auch mal die Updates einzuspielen, die da so kommen.

Android ist ein so phantastisches System, welches viele Hersteller anscheinend verkennen – Hauptsache 100 verschiedene Modelle auf den Markt kippen. Aber egal, das wäre ein anderes Thema. Google hat gestern mit Android 4.1 Jelly Bean wieder vorgelegt und ich bin froh, ein Samsung Galaxy Nexus zu besitzen. Das kann man mittlerweile günstig schießen und mir langt es einfach – ich brauche keine schlechte Sprachsteuerung wie im Galaxy S3 oder anderen Kram, wie HTCs Sense. Nacktes Android! That’s it.

Google Maps? Hell yeah! Wie ich es liebe. Ich habe keinen Orientierungssinn. In fremden Städten, wenn Fußmarsch angesagt ist, habe ich mein Navi immer am Mann. Nun sogar mit Teilausschnitten offline. Das hätte man vielleicht für größere Bereiche besser machen können.

Google+ für Tablets: keine Diskussion, hier hat Google im Vorfeld schlecht gearbeitet. Tablets und Co promoten, aber keine App am Start haben.

Nexus Q: die Streaming-Lösung für Audio und Video. Arschteuer, wenn ich mir Streamingmöglichkeiten anschaue, die bereits jetzt zu haben sind. Google betont: Made in USA und verlangt gleich 279 Dollar. Das ist ne Ansage. Und was kann ich machen? Klar, Content abspielen. Von meinem Android-Gerät bisher. Google dreht sich da momentan im Saft wie Apple oder Microsoft. Aber: ist normal, man entwickelt halt Lösungen für das eigene System, um es zu stärken. Content? Komme ich später zu.

Nexus 7 Tablet. Ist gekauft! Klar – für das Blog. Ja, es ist ein günstiges Tablet, ja es ist eines von vielen Android-Tablets, die man da draußen für die Summe bekommen kann. Hier greift allerdings wieder meine Update-Argumentation. Außerdem hat das Ding ordentlich Tegra3-Dampf. Die Spieledemos waren lecker. 7 Zoll sind zudem eine passable Größe, auch wenn das Nexus 7 Tablet mit dem dicken Rahmen keine Schönheit ist. Kritik? Fehlendes UMTS, das wäre die Krönung gewesen. Was fehlt noch? Content und Verfügbarkeit.

Google, ja gut – aber. Ich weiss, hier liest der eine oder andere Google-Mitarbeiter mit. Leute! Die USA sind nicht die Welt! Ja, ich weiss. Patente, Gesetze und Co. Eure ganzen Sachen, die ich echt toll finde – die kann ich hier noch nicht nutzen! Musik? Serien? Filme? Nada – Books habe ich. Klasse! Nexus Q und Nexus Tablet 7: warum kann ich das noch nicht hier kaufen? USA, Kanada & UK. Ich kenne so viele Menschen, die gestern direkt gekauft hätten. Vorstellung, sofortige Verfügbarkeit und schon rappelts im Karton!

Also Google! Ich bin echt Fan vieler Produkte – aber in Sachen Content und Verfügbarkeit dürftet ihr noch einmal ein bisschen nachlegen! Ihr habt die Messelatte gestern für alle Techfirmen hochgelegt, sowohl bei Produkten, als auch in der Präsentation – verhaut das nicht. Denn wenn die Jungs bei Apple, Amazon, Microsoft und Co vor Unruhe nicht in den Schlaf kommen, dann weiss ich, dass meine Leser und ich bald bessere Produkte bekommen. Von allen.

Google – danke für die gestrigen zweieinhalb Stunden feinste Tech-Unterhaltung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. @suti3112
    Mein erstes Android war ein Nexus One, jetzt habe ich ein Nexus Galaxy – glaub mir wenn ich dir sage, dass du, nachdem du einmal ein großes Display in der Hand hattest, nichts mehr unter 4,65″ haben willst. 😉

  2. Vorgelegt? Technische Messlatte hochgelegt? Sorry, aber das scheint mir doch sehr durch eine Brille betrachtet. Allenfalls nachgezogen (endlich?).

    Glasses nehm ich da mal raus, das ist eine Machbarkeitsstudie, ohne Zweifel sehr innovativ.

    Streaming? Da gibt’s genug andere Produkte, auch billiger, von namhafter Qualität, und mit Content 😉

    Das Tablet macht einzig durch den Preis Konkurrenz. Ok, da ist n guter Chip drin und n microUSB-Anschluss, aber sonst bietet das Ding nichts Neues. Bei einem anderen Hersteller würde man da schon wieder sagen, dass sie am Ende sind.

    Ich würde das ganze mal eher als Präsentation betrachten, die zeigt, dass man auch noch da ist.

  3. Zum Thema „Sorry LG!“:
    Was kauft man sich den im Moment am besten? Samsung, HTC und Sony?

  4. DancingBallmer says:

    So schlecht sieht das Nexus Tablet nun auch wieder nicht aus. Es gibt sicherlich schönere Geräte, aber bei dem Preis kann man da schon leichte Abstriche machen. Ich hatte es gestern schon geschrieben, mir fehlt beim Tablet ein SD-Kartenslot. Ansonsten ist es perfekt für mich und ich würde auch ein paar Wochen warten. Ohne Kartenslot wird der Platz schnell knapp und es ist relativ umständlich das Gerät schnell und einfach mit eigenen Daten zu füllen (z.B eigene Filme). UMTS wäre natürlich auch nicht schlecht, mobiles Internet könnte man aber auch über das Handy bekommen. Ich hoffe es kommt jetzt zum Preiskampf und andere Hersteller ziehen jetzt nach, vergessen dann aber bitte den Kartenslot nicht 😉

  5. Bei ebay gibt es natürlich schon findige Wiederverkäufer, die das Nexus 7 international verhökern. Aber da zahlt man um die 100 EUR drauf.

    Im UK kostet es 200 EUR, aber man braucht halt jemanden, der es bestellt. WENN es denn in Dt. käme würde es sicher auch 199 oder so kosten.

  6. Also insgesamt schließe ich mich der Meinung an, dass das alles nichts neues ist, was dort gezeigt wurde. Ok eine Brille, die Photos und Videos machen kann. Super, wenn keiner weiß wofür er sie benötigen wird. Aber vielleicht gibt es in Zukunft weitere Verwendungsmöglichkeiten.
    Die Erwartungshaltung bei solchen Veranstaltungen sind immer sehr hoch, oft weiß ich aber auch nicht, was der User bzw. ich selber noch erwartet. Ich gebe meinem Vorrednern Recht, die sagen, dass die meisten mal gerade 20% der Leistung nutzen. Aber neue Sachen verkaufen sich bei gweissen Personenkreisen nur über Zahlen, wie Leistung, Speicher, Auflösung. Ich selber bin Apple User, aber deshalb kauf ich mir trotzdem kein Retina-Display, weil ich es nicht brauche.

  7. Lieber Caschy,
    Danke für die Beiträge, treffsicher und mit Charme, einfach große klasse :-)))

    …ein großer Fan

  8. Tom Irish says:

    Ich stimme dem ganzen voll zu.
    Nexus wäre sofort gekauft gewesen – aber leider nicht in DE …
    Mir scheint so das sie etwas Probleme mit der Software haben denn es ist nur in Englisch Sprachigen Ländern verfügbar. In der Vorstellung hies es ja auch schon bei der Spracherkennung – nur in Englisch und weitere Sprachen werden kommen.
    Das mit dem Android Updates hab ich auch noch nicht gerafft. Warum muss da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kochen und dies Anpassen. Würde doch reichen, treiber zu verfügung zu stellen und diese werden dann von Google in das System mit aufgenommen. Sodass ich dann einfach das normale Android Downloaden und installieren kann. Unverständlich.

  9. @Alle bezüglich Updates
    Ich weiß echt nicht, was ihr habt?! Ich kaufe ein Smartphone, weil es zu dem Kaufdatum das Feature X,Y hat und die Android Version Z.
    Im besten Falle werden meine Erwartungen erfüllt/übertroffen und ich kann eben Telefonieren und SMS/Whatsapp schreiben, auch noch Spiele spielen, die Welt fotografieren, Landschaften malen, Apps installieren, etc.

    ABER mein Smartphone wird doch nicht unbrauchbar, weil es nicht die neuste Android Version hat oder sehe ich das falsch?!

  10. Also ich will schon wenn es geht die neueste Version von Android haben, daher liebäugel ich auch mit dem Galaxy Nexus (weiß aber nicht so recht, ob es mir nicht zu groß für die Hosentasche ist). Ich finde es unverständlich wieso die Hersteller die Updates wenn überhaupt erst so spät rausgeben.
    Was das Nexus 7 angeht… wäre mein erstes Tablet aber ich bin das erste mal wirklich gewillt mir eines zuzulegen. Jetzt bleibt die Frage UK-Import oder abwarten ob Amazon oder google es zuerst schaffen nach Deutschland zu kommen. Bei Amazon hat man zwar ein arg beschnittenes Android aber ewig warten will man ja auch nicht (und deutlich mehr als 200€ ausgeben kann/will ich nicht).

  11. @Alexander:
    Da gebe ich dir recht, es geht aber nicht immer um neue Features, sondern das die bereits vorhanden Features besser laufen. Softwarefehler, Softwareverbesserungen an die vorhandene Hardware (Akkuleistung), bessere Nutzung der Hardware etc. Also ich will ein Gerät, was immer auf neustem Stand ist, auch wenn man viele Updates im normalen Alltag bei der Nutzung der Features vielleicht nicht merkt.

  12. „Ich war heute morgen bei Google+ und dachte: “Cool. so sieht also ein Netzwerk aus, wenn es tot ist”.“

  13. Sorry, aber ich kann eure Euphorie leider auch gar nicht nachvollziehen. Ich fand die Präsentation hatte zeitweise etwas von einer Zirkusvorstellung. Zum Beispiel die ganze Glasses-Aktion war totaler Müll, Features hätten mich überzeugt, aber doch nicht Leute die aus einem Zeppelin springen…
    Dazu kommt noch das einige der Sprecher absolut nicht dafür geeignet waren etwas zu präsentieren. Klar die waren allesamt sehr sympathisch, aber für ne Keynote wünsche ich mir eigentlich ein seriöses auftreten.
    Trotz allem waren die Produkte natürlich in Ordnung, auch wenn die Preispolitik beim Q sicher nach hinten los geht. Und das noch immer keine abschließende Lösung für das Fragmdntierungsproblem vorgestellt wurde macht es für Entwickler immer schwerer. Wer mal versucht hat Features von 4.x in 2.x verfügbar zu machen weiß wovon ich rede. Für den Nutzer mag das alles ärgerlich sein, für Entwickler wird das in meinen Augen immer mehr zur Katastrophe.

  14. Sorry, aber ich kann eure Euphorie leider auch gar nicht nachvollziehen. Ich fand die Präsentation hatte zeitweise etwas von einer Zirkusvorstellung. Zum Beispiel die ganze Glasses-Aktion war totaler Müll, Features hätten mich überzeugt, aber doch nicht Leute die aus einem Zeppelin springen…
    Dazu kommt noch das einige der Sprecher absolut nicht dafür geeignet waren etwas zu präsentieren. Klar die waren allesamt sehr sympathisch, aber für ne Keynote wünsche ich mir eigentlich ein seriöses auftreten.
    Trotz allem waren die Produkte natürlich in Ordnung, auch wenn die Preispolitik beim Q sicher nach hinten los geht. Und das noch immer keine abschließende Lösung für das Fragmdntierungsproblem vorgestellt wurde macht es für Entwickler immer schwerer. Wer mal versucht hat Features von 4.x in 2.x verfügbar zu machen weiß wovon ich rede. Für den Nutzer mag das alles nur ärgerlich sein, für Entwickler wird das in meinen Augen immer mehr zur Katastrophe.
    Und nein, ich bin kein Applejünger, aber nutze Android, Google Mail, Calendar, Reader und Docs sehr gerne 😉

  15. Also das Tablet find ich, neben Android 4.1 am besten. Mal sehen, wie man da drankommt 😉

  16. Schön, dass mein Blog hier im Titel erwähnt wird! 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.