Kodi veröffentlicht offizielles „Kodi Edition Raspberry Pi“-Mediacenter-Gehäuse

kodi artikel logoRaspberry Pi – in vielen Fällen landet das kleine Entwicklerboard als Mediencenter, bestückt mit Kodi, an einem Fernseher oder Monitor. Wie schön wäre es da doch, gäbe es ein passendes Gehäuse, um Raspberry Pi auch entsprechend zu betten. Ihr habt die Überschrift gelesen, ein solches Case gibt es nun. Das Kodi Edition Rapsberry Pi Case sorgt aber nicht nur für eine moderne, sehr schlichte Erscheinung, sondern hat auch einen nützlichen Effekt. Das Aluminium des Gehäuses sorgt auch für eine passive Kühlung der CPU, optimiert für den Raspberry Pi 3.

kodi_raspberry_pi_case

Die Abführung der Hitze sorgt auch dafür, dass man seinen Raspberry Pi 3 übertakten kann, allerdings wird gleichzeitig mitgeteilt, dies wäre eigentlich gar nicht nötig. Den FAQ auf der Shopseite ist außerdem zu entnehmen, dass sich das Case auch für Raspberry Pi 2 und B+ eignet. 16 Britische Pfund werden für das Case fällig, Versandkosten fallen nach Deutschland nicht an. Beim Express-Checkout per PayPal machte das dann 21,65 Euro.

Ich finde das Case ja sehr schick, bringt den Raspberry Pi zumindest optisch aus der Bastler-Ecke. So ein Ding komplett ausgestattet würde sicher auch seine Abnehmer finden. Aber was sagen denn diejenigen von Euch dazu, die ihren Raspberry Pi mit Kodi im Wohnzimmer betreiben? Auch hier lieber selbst basteln, auf andere Lösungen zurückgreifen oder ist das Kodi-Case genau das richtige?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. „16 Britische Pfund“

    Die kann ich mir jetzt nicht mehr leisten 😀

  2. @vel2000 wer kauft denn noch so eine alte Box? Derzeit sind die Boxen auf S905 Basis der „Standard“. Da gibt es auch LibreELEC Images dafür – OpenELEC ist ja eh am aussterben.

  3. @namerp

    Wie kommst du darauf das OPenELEC am aussterben sei? Ist nach wie vor die meist genutzte Basis für solche Boxen. Auch die Community dahinter ist viel größer als bei allen anderen ausgenommen Kodi selbst.

  4. ^^
    Ist im Grunde genommen egal (abgesehen davon das der s905 HDMI 2.0 unterstützt).
    Mir ging es jetzt eher um den Vergleich Raspi vs. moderne Android Box.
    Und da ist der RPI ganz deutlich unterlegen, mittlerweile sogar preislich.
    PS: mich persönlich interessieren weder Openelec noch Ableger.
    Ich möchte nämlich auf meiner Box Netflix und auch noch einige andere Apps laufen lassen.

  5. Erstal vielen dank für den tollen Bericht.

    Sascha schreibt das keine Versandkosten nach Deutschland anfallen, wenn ich bestelle werden immer 4 pfund als Versand angezeigt also 20 Stadt 16 pfund.

    Wie kann ich versandkostenfrei frei bestellen ?

  6. Hmm, nachdem sich KODI inzwischen rel. DAU-geeignet auch auf der AmazonTV-Box installieren lässt und die Box beim letzten Sale für 65 EUR verkauft wurde, sehe ich nicht mehr den Vorteil, auch nicht beim Preis.
    Ich habe zwar auch noch einen RasPi B+ den nutze ich aber nur noch mit einem hochwertigen DAC als audiophilen Musikzuspieler.

  7. War da nicht neulich was das die KODI Entwicklung für Android stockt (Entwickler sind abgesprungen)? – KODI auf PI2 und 3 läuft einwandfrei!

  8. Das mit dem Versandkostenfrei nach Deutschland ist ja wohl ein Hoax. Hätte fast bestellt aber dann nsch dem PayPal Login wurden mir 4£ Versandkosten angezeigt, macht 20£ und das ist mir zuviel.

  9. @Patrick

    Ich dachte schon, ich hätte da etwas übersehen weil 4 pfund doch etwas fiel sind für den Versand nach Deutschland.

  10. Ich habe zugeschlagen und den Raspberry dazu bestellt. Kostet da ca 4£ weniger als bei Amazon 🙂

  11. Wäre das wirklich versandkostenfrei gewesen hätte ich das Case und noch einen Zero + evtl. ein Case für den Zero mitbestellt, aber due 4£ Versandkosten sind totale Abzocke, vir allem wenn man nur einen Zero für 4£ bestellen will. Warte bis es das Zeug direkt aus China gibt.

    Echt schlimm, dass man sich hier nicht auf solche Aussagen wie „Versandkostenfrei“ verlassen kann und es den Autor und @caschy überhaupt nicht zu stören scheint, dass hier falsche Tatsachen behauptet werden und sich keiner drum schert das richtig zu stellen oder zu korrigieren. Echt schade!

  12. @Patrick: Ja, caschy und seine Leute schreiben die News nach der „fire and forget“ Methode, News raushauen und vergessen, Rückmeldungen und Nachfragen interessieren da nicht. Gut, es ist natürlich auch verständlich, dass man nach dem Schreiben von zigtausenden News irgendwann abstumpft…

  13. @vel2000
    weil seit März nichts eigenes mehr passiert ist und seit über einen Monat gibt es vom letzten verbliebenen im Projekt kein Lebenszeichen 😉 Der Rest hat eh schon LibreELEC am laufen (inkl alle Entwickler für den S8/905).

  14. Ich möchte mal wissen, wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dass mit einem Alu-Case das WIFI gar nicht mehr funktioniert? Der Empfang des Raspi3 ist generell nicht so gut, d.h. der AP sollte im selben Raum, je nach Bausubstanz vielleicht im Nebenraum, stehen. Mit dem Alu-Case wird das Ganze _nicht_ merklich verschlechtert. BT habe ich nicht getestet.

  15. Idealerweise ist das Ding eh per Kabel angebunden…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.