Kodi: Piraterievorwurf und Entfernung aus dem Amazon App-Shop

kodi-splash-600x336

Es ist noch gar nicht so lange her, da erschien Kodi im Amazon App-Shop. Doch mittlerweile ist die App wieder verschwunden, wie einige unserer Leser berichteten. Bislang war unklar, warum die Media-App im Amazon App-Shop nicht mehr auffindbar ist. Schuld daran ist wahrscheinlich nicht Kodi als solches, sondern die Plugins, die Anlass zur Beanstandung geben. Die optional erhältlichen Erweiterungen sind Grund genug, die App aus dem Store zu verbannen – auch wenn Amazon diese nicht explizit in der Mail an das Kodi-Team erwähnt:

[color-box color=“red“ rounded=“1″]Hi [Kodi Team],

Thanks for your e-mail. This e-mail is regarding the Kodi app that you submitted for sale through the Amazon Mobile App Distribution Program.
In reviewing your app, we determined that it can be used to facilitate the piracy or illegal download of content. Any facilitation of piracy or illegal downloads is not allowed in our program.

Please do not resubmit this app or similar apps in the future.

Let me know if you have any questions.

Regards,
[Amazon][/color-box]

Man hat bei Amazon also bemerkt, dass die App in der Lage ist, unter Umständen auf illegale Inhalte zurückzugreifen oder die Piraterie zu fördern. Weiterhin bittet man die Entwickler, diese und ähnliche Apps in Zukunft nicht mehr einzureichen.

Interessante Einstellung, beziehungsweise Aussage, finde ich doch auch im App -Shop von Amazon viele Apps, die es mir ermöglichen, Content zu beziehen, den ich eigentlich nicht regulär sehen dürfte. Theoretisch müsste man Browser rauswerfen, vielleicht sogar Plex – und zumindest SPMC mit seinen Erweiterungsmöglichkeiten gehört auf die Liste der „bedrohten Apps“.

Ich persönlich kann da jetzt kein Vergehen seitens der Kodi-Macher entdecken – und wenn jemand die Software sucht – als freie APK ist sie zu haben, wie auch im Google Play Store. Hier darf man gespannt sein, wie und ob Google reagiert.

(via aftvnews)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Hoffentlich kann man auch weiterhin Kodi per Sideload draufpacken – Plex läuft bei mir darüber viel besser als die normale Plex-App.
    Aber ich kann Amazon schon verstehen, wenn man sich manche Streaming-Addons anschaut – die waren wahrscheinlich für Viele der Hauptgrund, sich das Ding anzuschaffen.

  2. Ich weiß garnicht, wieso euch das stört. Das Einzige, was sich ändert ist, dass man die App nun nicht mehr so einfach auf den Startbildschirm bekommt. Aber auch da gibt es weniger komfortable Lösungen.
    Installieren ließ sich Kodi ohne Sideload auf dem Fire TV aufgrund „fehlender Kompatibilität“ sowieso nie.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.