Kodi & Fire TV 2017: Kurzer Hinweis zur Installation

Ich habe an dieser Stelle bereits einen kurzen Blick auf den neuen Fire TV 2017 geworfen, der nicht nur 4K-Auflösung beherrscht, sondern auch HDR. Solltet ihr euch einen bestellen oder bestellen wollen, so möchte ich euch hier auf etwas hinweisen, was mir aufgefallen ist. Ich weiss, dass hier fortgeschrittene Anwender mitlesen, doch möchte ich einfach nicht, dass ihr die Zeit vertrödelt, die ich eingesetzt habe. Der neue Fire TV wird mit Android 7 Nougat ausgeliefert, die Vorgänger laufen noch auf Android 6.

Falls man nicht Plex nutzt, dann wird man unter Umständen zu Kodi greifen. Hier gibt es zig Möglichkeiten, doch die wohl einfachste ist die mit der kostenlosen Downloader-App. Die arbeitet allerdings wohl derzeit noch nicht mit dem neuen Fire TV zusammen. Die App selber funktioniert fehlerfrei und lädt auch die Kodi-APK-Datei anstandslos herunter. Allerdings kann sie diese nicht installieren.

Ein Fehler taucht auf, dass keine App hinterlegt ist, die eine APK öffnen kann. Auch das manuelle Browsen in Dateien über die Downloader-App war mir nicht möglich, identischer Fehler. Grund zur Beruhigung: Es liegt an der App, denn zahlreiche andere Wege funktionieren, beispielsweise das Pushen der Kodi-APK über adbFire nebst Installieren über den ES Explorer auf dem Fire TV. Alternativ kann man auch via Android-Apps die APK rüberschieben und dann installieren.

Auch zum Thema:

Amazon Prime Video vom Smartphone starten und auf dem Fire TV schauen

Amazon Fire TV: Empfohlene Inhalte (Autoplay der Trailer) deaktivieren

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Kann man das Ding mit dem USB Port vom TV mit Strom versorgen oder braucht man zwingend das Netzteil zur Stromversorgung?

  2. @caschy kannst du herausfinden mit welcher Kernel Version die Box läuft ?
    Wäre interessant zu wissen ob Amazon den gelieferten 3.14 nimmt (den AML für S905 bereit stellt).

  3. Meine Shield TV hat übrigens gerade ein Update bekommen. 6.1 (24.32.406.402)

  4. Kodi 17 und FireTV ist ohnehin für echtes Heimkino nutzlos, weil kein DTS Passthrough unterstützt wird.

  5. @Hainer aber auch nur bei mehr als 8 vorhanden Lautsprechern
    ansonsten ist PCM exakt das selbe

  6. @namerp seh ich nicht so. Wenn das quellformat in dts vorliegt, dann muss es für pcm vom firetv decodiert werden. Bei Passthrough macht das der avr. Denke nicht, dass der firetv das so gut kann wie der avr. Bin aber kein Profi und bleibe um dem Problem aus dem Weg zu gehen bei 16.1

  7. @Hainer
    Nein PCM ist nicht schlechter als DTS oder Dolby. Letzere sind einfach nur komprimierte Container für die PCM Spuren. Sprich Kodi nimmt die Container nur auseinander und sendet es als PCM an den AVR. Bei Passtrough sendet Kodi den Container an den AVR und dieser nimmt ihn dann auseinander. Das Ergebnis ist das gleiche 🙂

  8. @Hainer
    Wenn du nicht gerade ein >5000€ Setup zuhause hast hörst du keinen Unterschied (wenn überhaupt) weil die Umwandlung von Kodi nicht schlechter ist als die vom AVR. PCM geht aber nur bis 8 Lautsprechern – sprich max 7.1.

  9. @Martin M.: bei Nvidia gibt’s keine Release Notes zu 6.1, sind das eventuell Sicherheitspatches? Das Experience Downgrade 6.0 wäre ich gerne wieder los, der dämliche Assistant sucht nur in youtube, das war vorher besser.

  10. Kann man mit dem neuen Fire TV auch endlich KODI in 4k nutzen? Mit dem alten Modell geht es ja anscheinend nicht… Will ungerne soviel Geld für die Shield ausgeben, nur um Kodi in 4k nutzen zu können.

  11. @Martin Busche
    Kodi mit 4k60 geht ab 25€ 🙂 google=“LibreELEC S905″

  12. @Namerp danke für den Tip, schau ich mir mal in ruhe an…

  13. Kein Lan also nicht nutzbar. Also ein Wlan was 4K filme ruckelfrei lokal abspielt will ich sehen. Meist ist FullHD schon zu viel für die W-Lan Router. Also der FireTV stick hat es über Kodi nicht geschafft alle FullHD Filme über das W-Lan abzuspielen. Habe auch schon viele andere Android Boxen oder den PI3 getestet mit unterschiedlichen W-Lan boxen. Trotz 150Mbit bzw. 300Mbit. Netflix und Amazon gehen meist schon bei 4-5MB die 4K filme lokale 4K filme schaffen aber in schnellen Szenen schon mal 20MB/s habe ich mal im Lan getestet. Kodi kann das ja anzeigen wären man schaut. Das schafft kaum ein Consumer W-Lan wobei die AVM Fritzbox 7590 echt gut ist was W-Lan angeht der könnte ich das zutrauen es zu schaffen

  14. @bennif:
    leider hat aber Kodi mit PCM-Mehrkanal so seine Probleme (oder liegt’s an Android?):
    mein Denon zeigt bei 7.1 PCM ‚Multichannel‘ an, alle Lautsprecher bringen auch Ton – allerdings sind die Surround- mit den Back-Känalen vertauscht. Sprich: Surround-Links wird auf Back-Links abgespielt und Back auf Surround (Rechts halt genauso). Da wäre mir ein echtes Passthrough lieber.

  15. Kann mir einer von euch sagen ob die automatische Umschaltung der Bildwiederholfrequenz bei PLEX und KODI mittlerweile funktioniert?

    Im Artikel steht, dass ein Adapter für Rj45 erforderlich ist. Das ist dann ein USB Adapter oder wie?

  16. Markus Klein says:

    Ich benutze für das kopieren von Dateien auf Android Geräten Tablet oder TV-boxen.

    Der FTP / SFTP Server Funktioniert bis jetzt auf alle Geräten und braucht auch keine Root rechte.

    Man kann die Dateien per LAN oder W-LAN kopieren.

    Primitve FTPd:

    https://github.com/wolpi/prim-ftpd

  17. Mein neuer Fire TV Stick wird heute auch ausgeliefert. Werde ich vor Allem für Netflix und Prime (4K, was angeboten wird) nutzen + ein paar Mediatheken.
    Kodi löse ich über einen S905x, mit dem ich 4K HDR per LAN problemlos darstellen kann.

    Ist in meinen Augen die elegantere Variante. Alles Geräte können HDMI CEC, also nur 1 Fernbedienung. Für mich passt es so!
    Bin gespannt auf die 4K Inhalte mit dem neuen Stick. Jemand schon zu Hause am testen?

  18. @Namerp brauche ich überhaupt LibreELEC wenn ich mir eine S905x kaufe? Kann ich Kodi da nicht einfach über den Store drauf installieren?

    Danke für den TIP mit der Box 🙂

  19. @Martin Busche
    LibreELEC (Linux + Kodi) ermöglicht alle Funktionen von Kodi zu nutzen inkl sehr schnell. Android auf diesen Boxen ist quälend lahmarschig und kann z.B. kein PassThrough etc.
    Einzig die Erstinstallation ist bisschen fummelig (es gibt natürlich auch Boxen wo das besser geht die sind dann aber >80€ bei gleicher Hardware).

  20. @Namerp Danke für die Infos, hatte jahrelang Kodi auf dem alten FireTV laufen und da ich erst seit 2 Monaten einen 4k TV besitze mich damit vorher gar nicht mehr beschäftigt.
    Aber das klingt doch nach einer vernüftigen Alternative. Aber es macht sinn gleich eine S905X zu kaufen oder?

  21. @Martin Busche
    Genau, außer S905X macht derzeit nicht direkt Sinn. Der kann dann dafür alles was man von einem MediaPlayer erwartet für sehr schmales Geld 🙂

  22. @caschy: Die Downloader App wurde aktualisiert und unterstützt nun das neue Fire TV.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.