Kodi 18: Mediacenter auf dem Amazon Fire TV installieren

Das freie Mediacenter Kodi ist mit vielen Neuerungen in Version 18 erschienen. Zahlreiche Anwender setzen Kodi ein, da es recht einfach zu bedienen ist und, im Gegensatz zu Plex, keinen eigenen Server benötigt. Kodi zapft auf Wunsch Freigaben im Netz an, womit das Abspielen eigener Medien möglich ist, Kodi bietet aber auch zahlreiche Plugins zur Erweiterung von Quellen.

Kodi 18 steht in diversen Versionen zur Verfügung, darunter für macOS, Windows, Raspberry Pi, Linux und natürlich Android. Eben jene Android-Version ist es, zu der wir greifen müssen, wenn wir Kodi auf dem Fire TV von Amazon installieren wollen. Konkret ist es ARMV7 in 32Bit.

Das Ganze ist aber mittlerweile weniger kompliziert als damals, als der Fire TV auf den Markt kam. Heute hat man das in wenigen Augenblicken erledigt – also die Installation, nicht die Konfiguration von Kodi 18. Da muss man als Erstling vielleicht zwei, drei Augenblicke länger ran. Aber kommen wir einmal zur Installation von Kodi 18 auf dem Amazon Fire TV.

Schritt 1: Unter Einstellungen > Gerät > Entwickleroptionen die Apps unbekannter Herkunft erlauben.

Schritt 2: Aus dem App Shop bei Amazon am Fire TV oder am PC die kostenlose App Downloader herunterladen und ausführen .

Downloader
Downloader
Entwickler: TROYPOINT.com
Preis: Kostenlos

Schritt 3: Auf der Startseite der App die Adresse http://bit.ly/2DFCvHE eingeben, hier ist Kodi 18 hinterlegt, welches dann heruntergeladen wird.

Schritt 4: Installieren, heruntergeladene Datei bei Bedarf löschen – das Mediencenter Kodi im Bereich „Meine Apps und Spiele“ finden und starten. Fertig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Hat jemand Erfahrung mit Kodi auf Android Smartphones?
    Hatte es mal auf einem Galaxy S8 installiert, um Filme die bei GoogleDrive/OneDrive liegen, zu erfassen.
    Die Cloud-Einbindung hab ich hinbekommen, nur war Kodi auf dem kleinen Bildschirm nahezu unbedienbar…

  2. Läuft das auf dem ersten Fire Stick flüssig?

  3. Ich muss ja sagen ich zahle lieber 2€ und spare mir dafür 3 Schritte und bekomme oben drauf noch Auto-Updates mit MrMC

    • MrMC ist nur Augenwischerei und ein Parasit. Wenn du schon Geld übrig hast dann spende direkt an Kodi, denn da wird die harte Arbeit geleistet. Nen Skin drauf pappen, einen neuen Namen geben und Geld dafür verlangen kann jedes Kind.

      • Yep da hast du recht!

      • Das ist ja alles richtig, trotzdem ist die Installation damit deutlich einfacher. Viele würden sicherlich auch an Kodi gerne einen Betrag zahlen, wenn es dafür direkt aus dem Store installierbar wäre.

      • Also verstehe ich jetzt richtig, dass diese App im Prinzip einfach nur Kodi ist, bloß um die Add-On-Funktionen beschnitten, welche Apple und Amazon stören, damit man es aus dem Store beziehen kann? Und dafür soll man dann 6,19€ löhnen? Krasses Geschäftsmodell.

  4. Auf einem FTV (Stick) ohne eigenen Speicher, werden die Katzenvideos vermutl. eh zu 99% von einer externen Quelle gestreamt.
    Dann doch lieber einen Emby/Plex Server auf dem NAS/Samba-Server und eine schlanke Client-App, anstelle eines solchen Monstrums auf dem FTV installieren.
    Der einzige Grund, heutzutage so was noch zu installieren, sind imho Forks wie „Vavoo“ oder „fully loaded versions“, um halt… hmm gewisse Streams schauen zu können. 😉
    But your mileage may vary…

  5. Ich nutze Kodi auf meiner Schield zu 90% für TV schauen mit einem TV Headend Server auf einen Cubietruck. Läuft seit Jahren stabil. Die Kodi-Bedienung ist einfach so viel besser wie die von vielen TV-Geräten. Schnell, flexibel und angenehm zu bedienen.

    Gibt also nicht nur die „Fully Loaded“ Fraktion, auch wenn die meist am lautesten schreit.

    Übrigens läuft v18 schon seit Beta 2 bei mir sehr stabil im „Produktivbetrieb“. Update wird trotzdem gerne demnächst angestoßen.

  6. Amazon Fire TV und Kodi macht doch eh keinen Sinn.
    Blu-ray Filme (MKV) mit VC-1 Codec laufen doch nicht.

    Das gehacke ist ja unerträglich!

    Ausser man rippt mit Handbrake auf H.264. Aber mit viel VC-1 Material biste Alt und in Rente wenn du fertig bist.

    Dann lieber einen Raspberry mit den entsprechenden Codecs (MP2 und VC-1) im Raspberry-Shop zu gesamt 4 Euro und ein paar gequetschte kaufen.

  7. Was sind denn die wesentlichen Neuerungen von Kodi 18?

  8. Vielen Dank für die Installationsanleitung. Die Downloader-App und der Bit.ly Link – einfacher gehts wohl kaum.

  9. Ich werfe das Ganze immer per adb vom PC aus auf den FireTV. Befehlszeile und so. Dafür aber sicher, dass im Hintergrund nicht noch irgendwas passiert.

    • Die Motivation dafür musst du mir bitte mal erläutern.

    • „Ich werfe das Ganze immer per adb vom PC aus auf den FireTV“

      Und während in Villabacho noch gefrickelt wird… 😛

      • D:\Downloads>adb connect firetv.fritz.box
        * daemon not running. starting it now at tcp:5037 *
        * daemon started successfully *
        connected to firetv.fritz.box:5555

        D:\Downloads>adb install -r kodi-18.0-Leia-armeabi-v7a.apk
        kodi-18.0-Leia-armeabi-v7a.apk: 1 file pushed. 0.4 MB/s (62970920 bytes in 149.322s)
        pkg: /data/local/tmp/kodi-18.0-Leia-armeabi-v7a.apk
        Success

        Was daran „Gefrickel“ sein soll, erschließt sich mir nicht. Dauert keine 5 Minuten. Aber das Niveau hier sinkt ja eh allgemein 😉

        • Im Zweifel dauert das auch nicht länger, als im Downloader die URL über die Bildschirmtastatur einzugeben. 😉

        • Achso, er meinte die .apk, ich dachte schon irgendwelche Medien… 😛
          Ich nehme für solche Zwecke „SSHdroid“ und Winscp.
          Oder, sollten es mehrere oder größere Files sein, schließt man den Stick besser gleich per USB am PC an, das funktioniert dann ohne ADB-Treiber und zwar wesentlich flotter.

          • Den Stick direkt per USB anschließen? Seit wann geht das denn? Die Möglichkeit ist komplett an mir vorbeigegangen, ich kann mich nicht erinnern, in den Jahren davon schon mal irgendwo gelesen oder gehört zu haben. Wenn das ginge, hätte das doch sicher schon mal jemand irgendwo publik gemacht.

      • Im Zweifel dauert das auch nicht länger, als im Downloader die URL über die Bildschirmtastatur einzugeben.

  10. Auf meinem Fire TV Stick 2 spielt Kodi 18 keine mkv oder ts oder andere Dateien von meinem NAS… mit Kodi 17.6 hat das alles noch funktioniert. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Ich habe sogar den Stick komplett zurückgesetzt, aber es dreht sich nur kurz ein Kreis und das war es….

    • Ich würde mal blind tippen, dass du via SMB zugreifst und da wohl die falsche Version nutzt. Kleiner Tipp, ändere es auf dem NAS zu SMB2 oder 3 und nicht in Kodi auf 1.

      • Hi, leider hat das nicht funktioniert. Ich „sehe“ auch alle Film-Dateien, aber wenn ich einen Film starten möchte, passiert nichts. Ich hatte den Stick auch mal komplett zurück gesetzt und alles neu installiert. …auch die Sky go App spielt nichts. Ich kann zwar nach der erfolgreichen Anmeldung eine Sendung auswählen, aber die Wiedergabe startet nicht. Die entsprechenden Zeilen in der App habe ich gelöscht.

  11. Ich habe schon die Kodi Version 17 auf meinem FireTV installiert. Verstehe ich das richtig, dass mit der obigen Anleitung das Programm nicht aktualisiert wird, sondern ich dann nebeneinander zwei Kodis auf dem FireTV hätte? (die ältere Version dann natürlich löschen könnte.)

    • Bei mir hat er mit der Anleitung ein vorhandenes Kodi 17.6 auf 18 aktualisiert. Nach dem ersten Start wurde die unterliegende DB migriert und die Plugins aktualisiert. Zwei parallele Kodis gab es nicht.

  12. Ist es möglich Einstellungen vom aktuell vorhandenen 17er zu nutzen/übertragen?
    Ich habe nicht so die Lust alles neu einzustellen und zu installieren.

  13. Kommt einer von euch auf NFS / SMB shares? Ich bekomme immer „invalid Argument“. Ja die shares gehen. Andere kodis(Pi, Windows) kommen drauf….

  14. Gerade noch im Wohnzimmer auf der Shield über KODi 17 Serie geschaut. Dann ins Schlafzimmer und die Shield angemacht: KODi 18 wurde automatisch installiert. Richtig geil, wenn man eine zentrale Datenbank nutzt und KODi in jeder Version eine neue anlegt/nutzt. Weiß jemand, wie ich die 17.6 auf 18 migriere? Läuft mit MySQL.

  15. Seit man auf Kodi nicht mehr mit gewissen Plugin gewisse Streams schauen kann ist es für mich völlig uninteressant

  16. Moin

    eine Frage – wenn Kodi 17 auf der Box installiert ist – einfach installieren oder muss ich die vorherige Version vorher entfernen?
    Eine der Neuerungen soll ja sein dass z.b. Netflix usw über Kodi geht. Ist das auf der fire auch so?

  17. Sehr einfach geht es auch über Apps2Fire per Handy. Oben genannte Datei herunterladen und von der App installieren lassen. Update geht problemlos, Einstellungen bleiben erhalten.

Schreibe einen Kommentar zu Max Lübke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.