Kodi 18 lässt Inhalte mit Kodi Voice auch per Sprache durchsuchen

Während die Mediacenter-Software Kodi in den letzten Wochen vor allem wegen der möglichen DRM-Untertsützung in den Medien war, kündigen sich auch neue Funktionen an. Kodi 18 wird die nächste große Version, die auch wieder neue Funktionen mitbringt. So wird man beispielsweise Inhalte per Sprache durchsuchen können. Das gilt allerdings erst einmal nur für Android TV-Geräte wie beispielsweise Nvidia Shield TV, erstreckt sich dafür aber auf mehrere Bereiche, in denen man per Sprache agieren kann.

Betätigt man den Button für die Spracheingabe auf der Fernbedienung oder dem Controller, kann man nach Filmen, Serien oder auch Schauspielern suchen, die sich in der Android-Bibliothek befinden. Auch Inhalte von Kodi werden angezeigt, die dann direkt ausgewählt werden können. Startet man eine ganz normale Suche innerhalb von Kodi, muss man auch nicht mehr mühselig Buchstabe für Buchstabe auswählen, sondern man plappert einfach in die Fernbedienung, das Gesagte wird dann in Text umgewandelt.

Wie das Ganze in der Praxis funktioniert, seht Ihr in oben eingebundenem Video. Verfügbar ist Kodi Voice bereits über die Kodi 18 Nightly Builds. Das sieht ganz nett aus und wird wohl auch der Weg sein, wie wir künftig mit Inhalten umgehen. Amazon, Apple, Google, alle versuchen sich an Spracheingaben für ihre Streamingboxen, das wird so schnell nicht wieder von der Bildfläche verschwinden. Viel Spaß beim Ausprobieren, falls Ihr dies macht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Hi, es kommt bei euch immer noch der Banner das man ein iPhone gewonnen hat. Ich surfe gerade mit Firefox und ublock weil mit Chrome immer dieser Banner kommt. Jetzt bei diesen Bericht drei Mal. Ich habe mit Chrome drei Mal die Seite von Google+ aus aufgerufen und drei Mal den Banner erhalten. Nur zur Info. LG Robert

  2. Das ging doch unter SPMC schon. Die wünschten sich wohl langsam, sie hätten es sich nicht mit koying verscherzt. Schließlich gibt’s immer noch keinen Android Maintainer, oder?

  3. @Robert: Refreshe mal bitte den Cache in deinem Browser. Hier in diese Beitrag ist nun komplett alles werbefrei. Darf eigentlich nicht mehr passieren – kannst du mir das bitte eben bestätigen?

  4. Danke Caschy. Das wars. Ich habe mich schon gewundert da ich ja deinen Beitrag dazu gelesen hatte. LG Robert

  5. @Daniel Schulz
    Sehe ich auch so, ohne Koying (oder generell einem fähigen Android Maintainer) wirds wohl keine echten Fortschritte für Android mehr geben.
    Android ist wohl momentan die Plattform, die es zu meiden gilt, wenn ein „Mediacenter“ Neukauf ins Haus steht.
    Nebenbei bemerkt, ist der neue Default Skin nahezu unbedienbar per Maus.
    Antworten eines Kodi Team Members dazu, in „gewohnt netter Attitude“:
    „use a remote or a keyboard“
    „As if we care how many users there are“
    „And if they (die user) go to another player, it doesn’t matter to Team Kodi“
    Mit anderen Worten, wir machen nichts, wenns Dir nicht passt, verp*ss dich…interessiert uns nicht.
    Mann, mann, mann.

  6. Nierenhofer says:

    Sorry, OT-Frage: Gibt es irgendwo eine gute Beschreibung, wie man ein Rollback von 17.1 auf 16.1. auf einem Fire TV 4K hin bekommt? Ich habe mir schon einen Wolf gesucht und nichts gefunden. Einfach drüberinstallieren funktioniert leider nicht!

  7. Erst löschen. Neu installieren mit 16.1. Dann das zuvor gemachte Backup einspielen.

  8. Das klappt per Yatse bereits seit Jahren….

  9. Hätte es nicht Sinn gemacht, statt das Rad neu zu erfinden, als Steuerung Echo oder Home zu nehmen?
    Ich hätte gerne eine einheitliche Steuerung….

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.