Knowledge Graphen: Googles Assistent schlauer als Siri und Cortana

Stone Temple Consulting hat sich einmal die großen Drei der Sprachassistenten angeschaut. Google Now, Apples Siri und Microsofts Cortana wurden unter die Lupe genommen, das Ganze natürlich in US-amerikanischer Sprache. Wer antwortet denn nun von den drei Assistenten am besten, so die Frage, die man sich gestellt hat.


3086 Fragen hat man jeweils gestellt und als Sieger hervorgegangen ist Googles Sprachassistent. 1795 erweiterte Ergebnisse konnte Googles Assistent bringen, bei Apples Siri waren es noch 908 und das noch junge Cortana landete auf Platz Drei mit 630 Ergebnissen. Zu erwähnen ist, dass es hier nicht nur um einfache Fragen und deren Antworten ging, sondern auch um erweiterte Zusammenhänge, die oftmals mitgeliefert werden.

voice-google-siri-cortana-accuracy-comparison-21

Auch bei den konkreten Ergebnissen war Google vor Siri und Cortana. Hierbei ging es nicht nur um erweiterte Ergebnisse vorhandener Knowledge Graphen, sondern um konkrete Antworten. Wurde die Frage nach „wie alt ist die Chinesische Mauer?“ damit beantwortet, dass sie 206 vor Christus fertiggestellt wurde, dann gab es keine Punkte. Hier erlangte Google 88 Prozent, Siri 53 Prozent und Cortana 40 Prozent. Interessant: iOS-Nutzer können Google Now und Siri nutzen, während Android-Nutzer nur Google Now haben. Auch Windows Phone-Nutzer kennen nur einen Assistenten, nämlich Cortana.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. zu bedenken gibt es (und steht so in der Quelle) das antworten bei siri und cortana als solchen nicht bewertet wurde, wenn diese nicht in einem extra Kasten dargestellt worden sind, wie bei Google^^
    Aber sonst cool, das so etwas gemacht worden ist.

  2. Google Now, Siri und Cortana müssen noch viel besser. Derzeit lenken die Sprachassistenten mehr ab als das Tippen (wegen Korrekturlesen und korrigieren usw.)

  3. War doch sowieso klar: Google weiß eben alles. Noch Fragen…?

  4. Ich schätze das liegt daran dass Google, wenn es mal nichts weiß, einfach die ersten paar Wörter oder Sätze von WIkipedia vorliest 🙂

  5. Wobei Google Now in deutscher Sprache so gut wie zu vergessen ist.

  6. Muss ich Philipp zustimmen. Google Now ist (noch) ziemlich nutzlos in deutsch. Googelt eigentlich nur wenn man ähnliche Fragen stellt.

  7. @mini

    Ist ja auch richtig so.
    Wenn kein direktes Ergebnis gefunden wird und dann stattdessen einfach eine stinknormale Websuche gestartet wird und sich unter den Ergebnissen nur rein zufällig die richtige Antwort findet, dann gilt das für mich auch nicht als Ergebnis, weil es nur Zufall ist.

  8. Viel wichtiger für mich ist wie ein Sprachassistent auf dem eigentlichen Gerät funktioniert. Also wie gut ich mal schnell ne SMS schicken, Musik steuern, eine Erinnerung hinzufügen, einen Timer erstellen kann, etc. Bin ich da der Einzige? Wenn ich nach Informationen suche und die Info nicht direkt in der Box ist, gehe ich halt zu Wikipedia, ist meist das erste Resultat.

  9. Ich würde viel lieber eine Hangouts-Nachricht per Sprache abschicken. Das wäre klasse.