Kino mit X – sonst ändert sich nix

Tja, so kann es gehen. Als ich heute morgen meine Mailbox öffnete, hatte ich vier E-Mails in der Inbox, die mich darüber informierten, dass Kino.to zurück sei – in Gestalt von KinoX.to. Erst überlegte ich: muss man dafür noch einen Beitrag schreiben? Mal ehrlich: wer etwas sehen will, der findet dafür zig Seiten. Funktionieren doch auch fast alle gleich: Popups, Werbung und mehr oder weniger gut gestreamte Filme. Das Besondere an KinoX.to soll halt sein, dass es sich wohl um die gleichen Betreiber handelnt.

So wird auf der Seite hingewiesen:

„Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU: Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to! Das legendäre Online-Stream-Portal Kino.to war eine der Lieblingsseiten vieler deutscher und ausländischer Internetnutzer, die es satt hatten viel Geld für überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases auszugeben. Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt? Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden? Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?! Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin? Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?! Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch. Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDENDanke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark! PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun. 

Klar, bessere Werbung kann man von den Medien ja gar nicht bekommen, wenn man sagt: „Huhu, wir sind wieder da!“.  In meinem (Internet-) Bekanntenkreis war kino.to eine Institution die gerne genutzt wurde. Hatte mich eigentlich verwundert – Menschen, die teilweise schon als penetrante Gutmenschen und politisch Korrekte im wahren Leben auftreten, sehen scheinbar kein Problem damit, Dienste wie Kino.to und Konsorten zu nutzen. Wasser predigen und Wein saufen halt 😉 Ich bin mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Wenn wir ehrlich sind: die Behörden schlagen irgendwo einen Kopf ab – schon wachsen sieben andere nach. So war es immer. So wird es immer sein. Darf sich nur keiner wundern, wenn in Deutschland dann irgendwann auch großspurig protokolliert wird und ein Three-Strikes-Gesetz (aka Abgestufte Erwiderung) verabschiedet wird. Aber ich will mal den Teufel nicht an die Wand malen….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Kaninchenbrice says:

    wie lächerlich die sich aufführen…

  2. So ganz stimmt das nicht. Es ist nicht das selbe Angebot wie früher. Es sieht zwar genauso aus, aber die Datenbank der Streamingplattformen ist ausgedünnt. Und zwar um die Anbieter, die wohl direkt in Verbindung mit den Betreibern von kino.to standen / von ihnen betrieben wurden (Duckload, Filestage etc.) und seit der Razzia ebenso offline sind. Somit ist kinox.to genauso gut / schlecht wie die Dutzende andere Seiten. Denn kino.to hat vor allem eins ausgezeichnet: Die Vollständigkeit, vor allem bei Serien (ich kann auch nur das beurteilen).

  3. Ich kann den Hype ehrlich gesagt nicht verstehen. Hab mir die „Original“ Seite 1x angeguckt und fand das überfrachtet von fragwürdigen Pop-Ups, Werbung etc.pp. Und das alles um sich nen pixeligen, verblockten Stream anzugucken.
    Nee, also nachdem ich n bisschen Kohle in TV und Co gebuttert habe, will ich mir Filme/Serien etc auch in ner vernünftigen Qualität angucken können.
    Aber wers gern braucht kann gerne weiter den Leuten ihre Porsches finanzieren. Kann ja jeder machen wie er will 😉

  4. Selbst wenn es nicht von den ehemaligen Betreibern ist, ist’s natürlich eine ungemein clevere Namenswahl – große Popularität vom Start weg ist garantiert. Und ich kann dir da nur zustimmen: Solche Angebote können immer nur stückweise lahmgelegt werden, und sofort springen etliche andere in die Lücke. Scheint ja gutes Geld zu geben.

  5. Das mit Wasser und Wein hat mehrere Seiten.

    Die, die ich von „meinen“ Leuten zu hören kriege (und die auch legitim ist): Ob man Serien per Festplattenrekorder anschaut oder kino.to – macht keinen Unterschied. Neueste Folgen kriegt man eh nur so zu sehen – Angebote in den Staaten sind per GeoIP-Filtering bei uns geblockt, also schaut man die aktuellsten Folgen seiner Serien eben auf kino.to – und nicht erst 1-2 Jahre später auf deutsch.
    Alte Filme, die die Videothek um die Ecke nicht führt, und die man auch sonst nirgends kriegt –> kino.to

    Diese Leute schauen aber keine aktuellen Kinofilme – davor haben sie dann doch (nicht unberechtigte) Skrupel.

    Da die Content-Mafia zu dumm ist, solch einen Dienst anzubieten (und dafür vll. sogar eine Gebühr zu verlangen – 5€ im Monat hielte ich für angemessen), muss das eben ein Dienst wie kino.to übernehmen – und wenn sie durch Werbe- und sonstige Einnahmen damit ordentlich Geld verdienen: Sollen sie ruhig. Es tut niemandem weh.

  6. Fragenkatalog says:

    nie das bedürfniss gehabt, filme in schlechter qualität zu schauen.
    hollywood präsentiert jahr für jahr dutzende filme, die das geld nicht wert sind. somit komm ich im schnitt auf 3-5mal im jahr ins kino gehen, für ein brachiales action-kino-erlebnis oder für einen wirklich guten film, dessen auftauchen so selten ist, dass mich die 25€ dafür nicht stören (kinokarte, große popcorn, bier und cola).
    die restlichen gefühlten 300 filme, die im jahr rauskommen lasse ich erstmal ruhen und suche mir anhand von genre raus was mir gefällt, lese mich dazu auf imdb ein und dann schnappt man sich die bluray für 10€, wenn der große MM ein angebot macht und amazon nachzieht.
    bei serien muss ich aber auch sagen: die veröffentlichungen in deutschland sind graußam, spät und teilweise in schlechter qualität zu überteuerten preisen. auch da hilft nur warten, bzw. das schauen im o-ton und import von zavvi oder itunes

    wie sehr ich mir doch ein netflix in deutschland wünschen würde. für von mir aus 10€ im monat. normales fernsehn gucke ich schon lange nicht mehr, denn dafür gibts keinen popup-& werbeblocker 😀

  7. ich sehe lieber großes Kino zu Hause. Mit bestmöglicher Bild- und Tonqualität. Als solch ein Angebot aus dem Internet zunutzen.

  8. Ich muss Chris leider vollkommen Recht geben. Ich habe es zwar nur selten genutzt aber die ein oder andere Simpsons- oder auch mal Scrubs-Folge habe ich mir dort auch angesehen. Auch hier kann ich als Begründung nur die extreme Wartezeit bis zur Veröffentlichung in Deutschland geben.

    Aber aktuelle Filme sehe ich mir dann doch lieber im Kino an. Wobei ich sagen muss, dass ich erst seit etwa 2 Jahren „aktiv“ ins Kino gehe. Vorher habe ich kaum einen Film gesehen.

  9. Dass solche Seiten Erfolg haben beweist nur eines: Die Filmindustrie, mit allem Drum und Dran, hat geschafft wovon andere nur träumen können. Die Kunden stehen Schlange, auch 2 oder 3 Jahre.

    Wenn man zuviel Zeit hat, sollte man einfach mal ins Kino gehen, sich mit dem Partner amüsieren, mit seinen Kindern spielen, sich mit Freunden amüsieren, spazierengehen, Sport treiben, ein Buch lesen. Einfach irgendetwas machen das einem wirklich gut tut, nicht nur der Seele, auch dem Körper.

    Abhängen vor einer Streamingseite ist nun wirlich das allerletzte was mir einfiele um meine Freizeit zu verbringen.
    Und wenn ich dann noch den Text lese den die da rausgehauen haben, weiß ich was für Geistesriesen sich dahinter verbergen. Muß ich noch weniger haben soviel Blödheit, läuft mir im realen Leben schon zu oft über den Weg.

  10. Sir_Silva says:

    @Carsten: Ich hab ja Deinen Blog bislange gerne gelsen als Feed aber muß ich jetzt ERNSTHAFT als Feedleser diesen scheiss:
    „Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt.
    Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig. (digitalfingerprint: 23021977caschy23021977)“ lesen?
    Werden hier jetzt auch schon wie im Kino und bei DVDs die unschuldigen als die schuldigen dargestellt? *kopfschüttel*

  11. Bleibt nur zu hoffen, dass die Behörden diesmal schneller sind und die Seite inkl. der zahlreichen Ableger zügig wieder verschwindet.

  12. @Sir_Silva: Sorry wenn du da nicht im Thema bist. Aber ich habe momentan, wie viele andere Blogger auch, das Problem mit Contentgrabbern via RSS-Feed. Die Filtern Bilder & Co raus und nutzen meinen Content ansonsten 1:1 auf russischen, Privacy-protected Domains. Soll ich deswegen den Feed kürzen oder kann man mit der Meldung leben- sie gilt mir als Tracking. Und dein shice Vergleich mit Schuldig / Unschuldig passt mal gar nicht, oder?

  13. Ich stimme Fragenkatalog zu, was die Filme betrifft. Wenn mal ein Actionkracher kommt, schaut man ihn sich im Kino an. Größeres Bild, gutes Bild, Spitzenton. Dafür löhnt man eben mal 15 Euro mit 3D-Zuschlag.

    Serien über Flash/Stream find ich blöd. Da ist man so abhängig von einer schnellen Leitung. Die wichtigen Serien hol ich mir von serienjunkies.org, da finden sich außerdem noch uralte Perlen und Serien abseits der gerade angesagten Titel. Natürlich muss man sich das noch runterladen, was entweder dauert, oder man zahlt für einen 1-Click-Hoster. Aber das sind wiederum die von anderen erwähnten 5 Euro im Monat. Mir doch egal, wer die bekommt. Wenn es kein legales Angebot gibt, dann bekommt das Geld eben Rapidshare oder sonstwer, und ich hab meine Serien jederzeit und ohne Werbung.

  14. Hallo.
    Ordentliche Seiten wie iload punkt to könnte ich mir wie ein legales Bezahlportal vorstellen. Natürlich dann nur mit jeweils den 1zu1 SD/HD uploads der eigentlichen Kauf-DVD/BD.

    Momentan nutze ich das Kostenlose Monats Paket von Videobuster um meine VideoBank zu füllen.
    NEIN ich gucke nicht exzessiv Filme. Aber ich will mir legal anschaffen und für später, irgentwann mal, Speichern.

    Ob das legal ist…hmmmm ??? Ich mein JA. Weil ich ein legales Angebot wahr nehme aber keine Zeit habe um dieses sofort zu nutzen.
    Wenn der Monat vorüber ist will ich auch keine Filme mehr, für eine längere Zeit, da ich wie gesagt kein exzessiver Filmegucker bin.

    Wenn mich ein Film interessiert >Bookmark>später(irgentwann) darauf zurück kommen und schauen wo mans legal günstig herbekommt.
    Ne DVD für 4€, kein DIng, kannst ja wieder verkaufen, da Hardware,lol.

    Ich denke hier hat ausser der Zugänglichkeit zu solcher Angeboten auch der Konsum vieler eine wichitge Bedeutung.
    .-Wer immer den neueseten SCHEISS(YEAH) sehen muss um aufm Schulhof den Proll spielen zu müssen, kann kino ix teh oh seine Anlaufstelle nummer eins nenen.
    .-Wer ab und an Filme gucken will kann sich auch anders organisieren.

    Was ich von Angeboten wie kino ix teh oh halte? Genau das was ich damals von Napstar hielt > der frühe vogel fängt den wurm……….

  15. Ja, zugegeben hab ich auch schon mal reingeschaut. Aber letztenlich bin ich dann doch immer im Kino gelandet oder hab mir die DVD/BluRay gekauft bzw. ausgeliehen.
    Und ich muss vielen Recht geben, ein vernünftiger Service zu einem vernünftigen Preis, von mir wie Hulu auch mit Werbung, fehlt einfach hier. Ich guck mir viele Serien halt lieber im Original an, und da wird es schon schwieriger an eben jene ran zu kommen.
    Bleibt abzuwarten was diesmal dagegen unternommen wird.

    Aber mal davon abgesehen, die Nachricht ist schon ein wenig überzogen, oder? 🙂

  16. vor allem , die meldungen hab ich fast alle schon 10mal bei anderen feeds gelesen. Du machst ja nur noch resteverwertung und schreibst nix wirklich neues hier. man die qualität wird echt schlechter. die nachrichten find ich alle bei googlenews.

  17. @Sir_Silva: Bitte Gedankengang erklären. Wo werden Unschuldige als Schuldige dargestellt?

  18. @Tobsen , FAIL

    Wenn es nur das zu berichten gibt was da oben steht kannste keine weitere Informationen verlangen.
    Was soll der caschy machen um dein Wissensdurst zu füllen?
    In illegale Machenschaften eintauchen ….????

  19. Bleibt nur zu hoffen, dass die Filmindustriellen diesmal schneller sind und die Seite inkl. der zahlreichen Ableger zügig kommerzialisiert wird.

  20. @locoroco
    na halt weglassen wenn man nix neues zu sagen hat. selbst bild berichtet darüber. meine feedreader müllt nur sinnlos zu. ich muss langsam die ganzen blogs raushauen die einfach nur früh ihren reader lesen und dann alles nur kopieren. ist echt schlimm geworden. keiner macht sich mehr die mühe nach eigener recherche. schade.

  21. Bis zu dem Zeitpunkt als ich das mit Kino.to im Fernsehen gesehen haben, wusste ich nicht einmal das Es die gibt. Irgendwie dachte ich, das das nun gegessen ist aber irgendwie scheinen die echt dreist zu sein.

    Wenn ich in den Medien so bekannt werden würde, na dann würde ich zu mindestens das Layout und den Namen ändern.

    Diese Streaming Sache ist eh nix für mich. Filme schaut man auf einem HD-Fernsehen mit HD-Bild und nicht auf einen Computer-Monitor in Pixel-Grafik und Blechdosen-Sound…

    Gruß Seth

  22. kino.to habe ich ganz selten mal im Einsatz gehabt, weil die Qualität so grausig ist.
    Ich bin eher dazu übergegangen die 80 Cent pro Film an die Videothek zu bezahlen und auf der sicheren Seite zu sein. Die haben dann auch oft günstig die ausgemusterten Filme mit Vorführrecht zu 4-5€ das Stück.

    Kinogänge habe ich durch Heimkino ersetzt. Spart Geld, Zeit und ist gemütlicher.

    Thalon

  23. Solange die Online-Videotheken dermaßen überhöhte Preise haben, wird sich die Situation wohl kaum ändern. Maxdome will für einen aktuellen Film 4€ – wofür bitteschön?! Und dann nicht einmal in HD. Wer aus einer Kleinstadt kommt und da Filme real auf DVD ausgeliehen hat, weiß, dass es lizenztechnisch auch mit unter 2€ noch funktioniert.
    Und auch das Flatrate-Modell bei Maxdome ist eher ein schlechter Witz. Soweit ich gesehen habe (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege), bekommt man da nur Filme, die schon einige Zeit auf dem Buckel haben (und das für 30€ oder so).
    Bei Musik scheint es ja langsam zu funktionieren (siehe Simfy), aber bei Filmen muss noch viel nachgeholt werden.

  24. Bis HD-Streaming ist es aber auch nur noch ein kleiner Schritt, gibt es ja teilweise schon.

  25. @Horst: Ja, bei Maxdome auch. Aber nur auf irgendwelche zertifizierten Endgeräte (Set-Top-Boxen, die ich dann an den Fernseher anschließen muss (und die dann extra da rum stehen).

    Und was das Kaufen angeht: Ich kaufe mir doch keinen Film, den ich mir nur einmal ansehen will. Und für über 7€ ins Kino ist auch ziemlich happig geworden.

  26. @horst

    Was bringt dir HD-Streaming wenn die Filme im Kino mit ner Cam abgefilmt werden. Da ist nix mit HD….

    gruß Seth

  27. Ich warte bis sehenswerte Kinofilme in HD released werden und dann werden sie runtergeladen und zuhause geschaut und das ohne Skrupel und 30 Minuten Werbung.

  28. @Marco: Ich spreche von Streaming über den Browser, genau wie es auch bei kino.to der Fall ist, aber eben in HD. Denn darum ging es ja hier, um die minderwertige Qualität bei kino.to, und das so ein Angebot ja völlig uninteressant wäre.

    @Seth Elliston: Ich spreche nicht von CAMs, sondern von BR-Rips. Ob du es glaubst oder nicht, es gibt im Internet nicht nur abgefilmte Filme. Und es wird sicherlich kaum jemand auf die Idee kommen, gerade die abgefilmten in HD zur Verfügung zu stellen.

  29. @ Caschy: Schade, dass du nicht drum herum kommst, dich mit kino(x).to zu befassen.

  30. Hab mir, als ich die News gelesen hatte heut morgen, die Seite kurz angeguckt und mal so ein Stream gestartet. War Transformers 3. Ein grottenschlechte Camversion und auf Stream runterkomprimiert. Mir echt schleierhaft, wie die Leute sich lieber soetwas antun, statt einen Film, welchen sie unbedingt sehen möchten, im Kino angucken zu gehen. Ich freu mich dafür jeweils über Rips von Filmen die im TV in HD liefen, welche es noch nicht auf Bluray gibt. So hat jeder seine Hobbies.

  31. @Gabe
    Veralgemeinern ist ja so toll.
    99.9999999999999999999999999999999………..% der Filme sind DVD bzw BD-Rips.
    Das zählt auch zu den Serien, wobei viele auch TVrips sind , welche der DVD ebenwürtig sein können.
    Du sagtst ja selber das du dich darauf freust.

    Btw. die Zahl der Camrips ist seit der R5 DVD/BDs fast ins bodelsose gestürzt.

    R5 Fragezeichen :
    http://de.wikipedia.org/wiki/R5_%28Warez%29

  32. Chip hat wieder abgeschrieben. Die Überschrift. Wortwörtlich!

  33. @Tim
    Dafür kann man die doch verklagen, richtig?
    Ich erinne mich an den „die Welt is eine google“ Fall.

  34. Sir_Silva says:

    @Tobias: seriously hast du keinen Kopf?
    – Kino: im Vorspann kommt: Aufzeichnen des filmes ist strafbar blah blubba – was jmd der sich den Film im Netzt besorgt nie sieht
    – DVD: vor dem Film: Das Vervielfältigen blah bluba – was jmd der sich den Film im Netzt besorgt niemals sieht…

    und jetzt bei diesem Feed:
    „Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt.
    Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig. (digitalfingerprint: 23021977caschy23021977)”“
    den auch nur Leute lesen werden wie ich die den Feed legal abonieren weil selbst ich bastelt dir in 3 Minuten eine Routine welche die News hier abgreift und den Kram wegläßt…

    @Cashy: sorry das es OT zum eigentlichen Thema aber da dieses Teil so lang war sprang es mir nun mal nur hier und heute ins Auge. Wenn Du nicht willst das jemand Deine News woanders postet (davon abgesehen das die NEws über Kino.to/KinoX etc hier fehl im Blog ist imho back to the roots please) gibt es nur eine Lösung -> Kabel ziehen und nichts mehr schreiben und das weißt Du…

  35. Kabel ziehen und so. Selten so eine Shice gelesen. Sorry – ich mache mir hier nen Arsch voll Arbeit und habe keinen Bock, das sich irgendwelche Struller meinen Feed 1:1 greifen und auf ihren Abzockseiten platzieren. Was verstehst du daran nicht?

  36. Der Reiz und die Möglichkeit des Illegalen Download war schon immer ein großer Bringer und Anreiz für das Internet.
    Ich mag sogar behaupten ohne die illegale Software, Musik oder Filme wäre das Internet nicht halb so „Beliebt“ geworden wie heute.
    Als Ausrede gab es dann immer der Reflex, es gebe ja hierzulande keine legalen Möglichkeiten, obwohl das nur Bedingt stimmt.
    Selbst in den USA wo es angeblich diese Möglichkeiten gibt wie Hulu, Netflix und div. andere, erfreuen sich illegale Streamportale der gleichen Beliebtheit wie hierzulande.

    Es wird also weiterhin ein Katz und Maus Spiel bleiben, bis vielleicht dank ausgefeilter Sperrtechnik und Filter der Traum der Politik und Rechteverwalter, das „zivilisierten“ des Internet gelingt?
    Nur wer mag dann schon so ein „Klinisch Reines“ Internet, was lediglich einer großen Shopping Meile gleicht und für alles extra Gezahlt werden muss?
    Dafür würden wohl viele Provider auf ihre teuren schnellen Gbit Anschlüsse Sitzenbleiben?

  37. @Caschy

    Die Russen juckt der Text nicht, also ist sein einbau sinnfrei. Es sei denn du erwägst ernsthaft einen Anwalt zu bemühen. Wobei dann immer noch mehr als offen ist was das bringt.
    Tracken wirst du doch sicherlich auch anders können?

    PS:
    Ich versteh schon deine Intention, frage mich nur ob das nicht aus anders lösbar ist. Mich hat der Text auch verschreckt.

  38. @Hardy: wenn da jemand eine Seite zusammen zimmert, die aus dt. Texten und deutscher Werbung besteht, dann interessiert da schon einen. Stell dir vor: du hast ne Seite. Ich nehme deine Texte. Kloppe Werbung dazu und lasse mich via Google finden. Hab schon X Seiten gemeldet über DMCA. Die Provider in RU interessiert das nicht. Ich hab das auch schon-Mal geschrieben..

  39. Ganz ruhig Brauner (Carsten)! 😉

    Was geilt ihr euch alle an dem bischen Copyrightext auf? Hättet ihr bock wenn ihr was schafft, und Onkel Ivan kopierts billig und macht sich nen Reibach?

    Kann man doch wirklich drüber schauen!

    Und zu Kino. to, oder besser gesagt zu dem Text der „Betreiber“ –
    Am Kern des Problems vorbei. Unsere poliker sind schon lange keine Vertreter den Volkes mehr, sonden Vertreter der Lobbysten.

  40. Nippelnuckler says:

    wie caschy schon sagte. ist wirklich krass, dass personen kino.to nutzen von denen mans eigentlich nicht gedacht hatte… verwandschaft von freundin zb. ende 40, null plan von computer (muss dort 1x im jahr nen computer neuaufsetzen). Immerwieder sag ich denen das ihr athlon 2000 mit 1gb ram halt scho nimmer gganz so schnell is wie sies gern hätten… „ich ruf nur mails ab und bin in facebook“ ok dachte ich mir, dafür isser ja schnell genug für euch langts… und dann kam die frage „kannst du den pc am tv anschliessen?“ wieso etc gefragt… „würd gern die filme von kino.to aufm tv guggen“ jo war ich erstma baff… das war vor 1 jahr, also weit vor der massenberichterstattung

  41. Habe gerade gelesen, dass die die Datenbank angeblich von video2k geklaut haben und einfach auf kinox übernommen haben. „Video2k.tv schrieb in einem offiziellen Statement, dass seine Datenbank schlichtweg gecrawlt wurde…“ nachzulesen auf gulli.com. Das hat alles schon echt einen eigenen Unterhaltungswert.

  42. ist doch alles eine frage von einfachster und schnellster beschaffbarkeit.
    und das umsonst-tv ist doch pervers werbeverseucht und dann bildet sich mancher sender noch ein, schon gesendetes material z.b. von seriensoaps, noch als stream verkaufen zu können.
    kein service, statt dessen abzocke pur.
    ist doch klar, das alternativen genutzt werden, siehe auch steuerhinterziehung oder schwarzarbeit.(auch bei biedermännern-frauen beliebt).
    an alle, die so dagegen sind: seit ihr alle millionäre oder wie caschy beschreibt doppelmoralig?

  43. Naja da freut sich jetzt ein anderer Seitenbetreiber ein drittes Bein über die ganzen Besucher, ist ja Geld für ihn. Nur leider lässt sich Geld ziemlich gut verfolgen, mal sehen wie lange er Spaß daran haben wird ;=)

  44. @Caschy

    Dass es dich juckt, sogar gewaltig, kann ich gut nachvollziehen.
    Andererseits, welche wirksamen Möglichkeiten hast du denn dagegen vorzugehen, eventuell sogar so etwas wie vielleicht Schadenersatz einzufordern?

    Da stößt du schnell an deine Grenzen und ich meine, du tätest besser daran die Energie die du durch deine Wut über solche Schmarotzer aufbaust sinnvoll in deinem Blog abzuladen, als dich über Typen zu ärgern gegen die du eh nichts machen kannst.

    Mit anderen Worten: Schaff dir ein dickeres Fell an.

    Ich weiß, das kann man so oder so sehen. Ist wie bei den Chinesen die alles nachbauen.
    Man kann sagen, das ist Diebstahl und sich darüber aufregen.
    Man kann aber auch sagen, das ist eine Auszeichnung, die bauen nur nach was auch brauchbar ist.

  45. Ich würde es ja mal spannend finden wenn mal jemand die einnahmen der Filmindustrie aus Kino, DVD, Bluray, PayTV und Free-TV zusammen rechnen würde und mir dann erklärt wie man das „komplette Film Angebot“ für den Preis von einem Kinobesuch oder einer DVD/BluRay realisieren will.

    Aber ich mein klar ich bin auch dafür das BMW seinen M5 für 10K verkaufen soll, solange das nicht der Fall ist klaue ich die Karren halt weiter. Ist ja wohl nicht meine Schuld

  46. Wie wahr, wie wahr:

    „Menschen, die teilweise schon als penetrante Gutmenschen und politisch Korrekte im wahren Leben auftreten, sehen scheinbar kein Problem damit, Dienste wie Kino.to und Konsorten zu nutzen. Wasser predigen und Wein saufen halt ;)“

    Daher auch das Wort Schein-Heilig, nich?

    LG

  47. Mich kotzt das an, dass die Wirtschaft immer als so „böse“ und „Abzocker“ hingestellt werden. Auch von vielen hier. Ihr seid die verlogensten Heuchler von allen, mehr noch als die „Industrie“ (was ja ein Wieselwort ist da es Fliessbandproduktion impliziert, „industry“ im Englischen ist eigentlich „Branche“ im Deutschen).
    Leute, das ist lediglich ein Geschäft, und wenn’s euch nicht passt wie die das führen habt ihr das gute Recht auf den Konsum zu verzichten, aber eine Rechtfertigung für KLAR illegales Verhalten ist das noch lange nicht. Man muss nicht alles sehen.
    Und Cashy – hattest du nicht gerade einen Beitrag darüber, dass dir jemand DEINEN Content stiehlt? Wie geht’s dir denn dabei? Es ist nämlich NICHTS anderes, ausser dass die Nachkommenstellen der Zahlen verschoben sind…

  48. Der Reiz und die Möglichkeit des Illegalen Download war schon immer ein großer Bringer und Anreiz für das Internet.
    Ich mag sogar behaupten ohne die illegale Software, Musik oder Filme wäre das Internet nicht halb so “Beliebt” geworden wie heute.
    Als Ausrede gab es dann immer der Reflex, es gebe ja hierzulande keine legalen Möglichkeiten, obwohl das nur Bedingt stimmt.
    Selbst in den USA wo es angeblich diese Möglichkeiten gibt wie Hulu, Netflix und div. andere, erfreuen sich illegale Streamportale der gleichen Beliebtheit wie hierzulande.

    Es wird also weiterhin ein Katz und Maus Spiel bleiben, bis vielleicht dank ausgefeilter Sperrtechnik und Filter der Traum der Politik und Rechteverwalter, das “zivilisierten” des Internet gelingt?

  49. Wie bei so vielen Dingen, hat alles zwei Seiten:
    http://bit.ly/qc2ncS
    Ich empfehle außerdem die Kommentare zu lesen.

    Auch sonst gilt bei den sogenannten „Raubkopierern“, dass sie auch die größten legalen Käufer stellen. Es trifft eben nicht einfach so zu, dass ein Nutzer von Tauschbörsen oder anderen Angeboten, die als illegal bezeichnet werden, nur alles kostenlos haben will. Viele wollen sich gerne ein Bild von einem Produkt machen. Auch kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Gäbe es keine solchen Angebote, würde die Musik- und Filmindustrie auch nicht mehr verdienen. Darüber gibt es Studien, die genau wie die oben genannte leider nicht öffentlich diskutiert werden. Es ist die Macht der Lobbyisten, die uns meistens nur die eine Sicht – nämlich ihre – wahrnehmen lässt. Und darum übernehmen hier auch einige ganz unreflektiert und undifferenziert deren Ansicht – traurig.
    @Armin
    Reingefallen! Wer macht denn die Gesetze und definiert „legal“ und „illegal“?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.