Kinect für Windows wird 249 Dollar kosten

Kein Schnäppchen scheint Microsofts Sprach- und Gestensteuerung namens Kinect für Windows zu werden. Vorerst 249 Dollar ruft Microsoft für die Windows-Variante aus, welche damit so teuer ist, wie Kinect inklusive einer Xbox. Zeigt sicherlich ganz schön, wie Microsofts Konsole durch Spiele & Co subventioniert wurde. Sicherlich interessant für Menschen, die den PC intensiver, vielleicht auch als Media Center nutzen. Kinect für Windows soll im Februar 2012 auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein:

Today, we are announcing that the new Kinect for Windows hardware and accompanying software will be available on February 1st, 2012 in 12 countries (United States, Australia, Canada, France, Germany, Ireland, Italy, Japan, Mexico, New Zealand, Spain, United Kingdom), at a suggested retail price of US $249.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. d.h. hier in DE biste dann 250€ für das Teil los geworden… – Irgendwie find ich das zu teuer… passen ja knapp 4 HD-Webcams rein in die Preisklasse ;D

  2. Und was hindert mich jetzt daran die günstigere XBox Variante zu kaufen? Die läuft unter Windows doch auch 1a, oder gibt es jetzt irgendwelche Einschränkungen?

    PS.
    Ich will nicht meckern, oder trollen. Ich kann nur diese Produktpolitik nicht nachvollziehen.

  3. Hmmm gutes Argument Vic…

    Könnte man nicht einfach eine gute Webcam und ein Richtmikrofon nutzen? Die entsprechende Software vorausgesetzt…

    Es ist ja nicht die Kamera die die Befehle interpretiert oder liege ich da falsch?

  4. Eine simple HD-Cam zeichnet allerdings keine Tiefeninformationen auf – die Kinect hat zwei Kameras

  5. Oder einfach ein Trick damit alle sich direkt eine XBox mit kaufen und dann kräfigte zocker werden?

    Könnte ich mir sehr gut vorstellen

  6. Also ich habe eine Kinect für die XBox gekauft, obwohl ich keine XBox habe, und ich kann sie ja trotzdem gut am PC nutzen…

    Die Frage wird wohl einfach an der Massentauglichkeit liegen. Zwar läuft auch eine XBox-Kinect auf Windows, erfordert aber mehr Spielerei zwecks Treibern etc… Ich hoffe, die Windows-Variante ist da komfortabler und somit für den „Massenmarkt“ besser zu nutzen…

    Aber allgemein finde ich die 250€ dafür schon sehr heftig, zumindest wenn es technisch identisch mit der bisherigen Variante ist…

  7. Der Unterschied ist dass die XBox Kinect auf 1.80m optimiert ist, waehrend die Kinect for Windows wohl neuere Hardware (andere Optik?) fuer einen Near Modus ~ 0.5m haben soll, damit man sich das Ding auch auf den Schreibtisch stellen wird.

  8. Habe zwei Bekannte – beides IT-Studenten – die sich Kinect für die Xbox ebenfalls an den PC angeschlossen haben. Der eine ohne im Besitz einer Xbox zu sein, der andere hat die Konsole dazu. Der ohne Xbox experimentiert damit eifrig und kann bereits einige herkömmliche PC Spiele (von WoW weiß ich es definitiv) damit steuern. Der andere bastelt an alternativen Anwendungen zur Gestensteuerung für den PC. Was in Teilen doch schon funktioniert. Machbar ist es also, die günstige Xbox-Kinect zu nehmen. Demnach kann ich Florian zustimmen.

    Wenn ReNa recht hat, was ich nach der Argumentation mit der leistungsfähigeren Hardware nachvollziehen kann, ist der Preis sicher gerechtfertigt. Zumal Kinect für Windows sicher ein funktionierendes Treiberpaket enthalten wird.

    Die Frage ist dann, ob man sich nicht die günstige Xbox Kinect kauft und die Treiber für die Windows-Variante benutzen kann. Die wird es doch sicher als kostenlosen Download von MS geben.

  9. Ja das stimmt, dass mit der besseren Erkennung im Nahbereich habe ich gehört… das ist sicherlich ein Argument…

    Dennoch kann ich mir nur schwer vorstellen, dass allein diese leicht veränderte Optik (weitwinkligere Cams und breiter streuender IR-Emitter einen Preisanstieg von über 250% rechtfertigt… 😀 Aber ich lasse mich einfach mal überraschen, was Microsoft da auf den Markt wirft… 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.