Kindle Unlimited: Amazon eBook Flatrate startet in Deutschland

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 07.59.01

Die eBook-Flatrate gibt es bei Amazon in den USA schon eine Weile. Nun startet der Dienst auch bei uns in Deutschland. Kindle Unlimited heißt der Spaß und bietet nach Aussagen von Amazon Deutschland unbegrenzten Zugriff auf ungefähr 650.000 eBooks (leider nur ca. 40.000 deutsche eBooks) auf allen Lese-Geräten und Lese-Apps. Man kann Amazon Unlimited also auch buchen, wenn man nicht über einen Kindle verfügt, sondern die Kindle-App auf einem anderen Tablet benutzt.

Kindle Unlimited kostet 9,99 Euro im Monat und kann derzeit für 30 Tage kostenlos getestet werden. Es gibt bereits verschiedene eBook-Lesemodelle, zum Beispiel von Skoobe oder Readfy, wo man ebenfalls für einen monatlichen Pauschalbetrag auf eine breite Auswahl an Büchern zurückgreifen kann. Auch für Prime-Mitglieder gilt: Der Dienst ist nicht in Prime enthalten, sondern wird separat abgerechnet. Häufige Fragen hat Amazon hier beantwortet und die Nutzungsbedingungen finden sich hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Kann ich jetzt in den 30 Tagen alle Bücher ausleihen und habe sie nach Kündigung des Abos noch zur Verfügung?

  2. Sparbrötchen says:

    Wer ohne große Kosten eBooks und Magazine lesen möchte, sollte einmal bei seiner Stadtbücherei vorbeischauen. Viele bieten das im Rahmen der nomalen Mitgliedschaft an. Gilt übrigens auch für Audio CDs und DVDs.
    http://www.onleihe.net

  3. Sparbrötchen says:

    @Per
    https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201556940
    Bei einer Kündigung Ihrer Mitgliedschaft werden die von Ihnen aus dem Programm ausgewählten Titel von Ihrem Konto, Ihren Geräten und Ihren Anwendungen zum Ende Ihrer Mitgliedschaft entfernt.

  4. @Sparbrötchen:
    Stimmt, nur leider funktioniert die Online-Leihe der Stadtbibliotheken nicht mit einem Kindle!

  5. Warum nur Kindle Unlimited, wenn doch Amazon Prime das inkludiert und noch viel mehr für weniger kosten hat? Oder hab ich da was übersehen?

  6. Gibt es eine Begrenzung wie viele Bücher ich pro Monat gleichzeitig ausleihen kann?
    Man könnte diese ja dann herunterladen und wenn du mit dem Kindle nicht mehr online synchronisierst die auch länger als den Testmonat behalten ?

  7. 10 Bücher kann man gleichzeitig ausleihen, das kann man also auch als Familien Flatrate betrachten ;P, macht den Preis dann etwas attraktiver

  8. Ich bin auch der Meinung, wenn man auf dem Kindle mit Amazon Prime es kostenlos bekommt, sehe ich nicht ein, warum ich als Prime Kunde ohne Kindle 10,- EUR pro Monat zahlen soll. Danke, aber nein Danke Amazon. – Außerdem ist der Preis viel zu hoch, bei unter der Hälfte würde ich überhaupt erst anfangen zu überlegen.

    PS: Oder gibt es das für Kindle Prime Kunden nicht mehr kostenlos?

  9. Wie verträgt sich das eigentlich mit dem Buchpreisbindungsgesetz? Hat jemand dazu Infos? Gabs einen Rechtsstreit? Oder zahlt Amazon den Original-Preis an die Autoren?

  10. icemanno1, Peter:
    So ein Quatsch, das Prime das bereits abdeckt. Die „Kindle-Leihbücherei“ geht nur mit einem Kindle, nicht in den Apps und erlaubt nur ein Buch pro Kalendarmonat. Es gibt also keine Überschneidung mit Prime.

    Peter:
    Zahl halt nicht, wenn dir 10 € für Bücher schon zu teuer sind. Der Preis ist ganz im Rahmen der anderen Medienflatrates wie Spotify oder Netflix. Wenn du den Wert in Büchern nicht vergleichbar findest, dann lass es halt. Meine Güte.

    Uli:
    Ist ja ein Ausleihen, kein Kauf. Dürfte somit unter die ganz normalen Regelungen für Bibliotheken fallen und in diesem Fall mit Lizenzpaketen der Verlage abgedeckt sein, wie es Unis ja auch für eBooks von Fachverlagen machen.

  11. Amazon Kindle Unlimited ist nicht in Prime enthalten. Wie kommt ihr darauf? Bisher konnte man die „Amazon Leihbücherei“ in Anspruch nehmen, dass bedeutet aber alle 30 Tage nur EIN Buch.

    Ich hoffe nur, dass die „Flat“ wirklich ALLE Bücher umfasst und es nicht wieder wie bei Video Instant Prime Ausnahmen gibt.

  12. Interessanter ist doch welche Bücher enthalten sind. Alle Kindle Bücher?
    Und kann ich es auf 2 Kindle nutzen?

  13. Es sind definitiv NICHT alle Bücher enthalten. Geht man bspw. in den Kindle Bereich Naturwissenschaften/Technik, sind nicht einmal die Hälfte der Bücher in der Flat inkl.
    Es sind z.B. alle Bestseller aus dem Bereich ausgenommen.

  14. Nach dem ersten Überfliegen würde ich sagen – Neuerscheinungen sind zB nicht enthalten. Angeblich sind’s über 650.000 Bücher – ich habe es noch nicht nachgezählt.
    Und ja – du kannst es – im Gegensatz zur alten „Leihbücherei“ – auf allen Kindles, Smartphones und Tablets gleichzeitig nutzen.

  15. Andreas Bitterli says:

    Die Auswahl an deutschen Bücher ist ja lachhaft. Die meisten Bücher würde man eh nie kaufen. Damit ist EUR 10.– definitiv zu teuer. Lohnen tut’s nur für die, welche gerne englische Bücher lesen

  16. Miranda Veracruz de la Jolla Cardenal says:

    Völlig unbrauchbar für mich. Klickt man sich durch die Spiegel-Bestseller-Listen auf den Amazon Seiten, findet man ungefähr 0 Titel die in „Kindle Unlimited“ enthalten sind.
    Alte Bücher hole ich mir aus der Bücherei oder gebraucht, dafür brauche ich keine Flat.

  17. Ja, leider noch unbrauchbar! Wenn, dann müssten alle Kindle-E-Books sofort nach der Veröffentlichung verfügbar sein…

  18. Hier wird mal wieder suggeriert das 9,99 € fast kein Geld sind. wenn ich schon immer lese es kostet „nur“ wird mir schlecht. ich möchte gar nicht wissen wie viel Leute durch solche „nur“ Angebote mittlerweile in die monatliche Schuldenfalle getappt sind.

  19. @Harry: ich hoffe, du meinst nicht einen Beitrag. Da steht das NUR nur in Zusammenhang mit dt. Büchern 😉

  20. @caschy, vielleicht solltest du oben noch einfügen, dass die Zahlung komischerweise nur mit KK geht(zumindest derzeit)? Das schließt ja gleich mal wieder einen haufen potentieller Kunden aus.

  21. Harry:
    Was genau ist jetzt das besondere Risiko? 10 € sind überschaubar, das ganze ist im Gegensatz zu Abos oder Handyverträgen jederzeit kündbar und hat keine versteckten Kosten oder Folgekosten. Wer das nicht unter Kontrolle hat, wird doch sicher bei Amazon selbst oder bei Starbucks genauso Geld für unnötogen Luxus lassen können, dass er sich gar nicht leisten kann. Was soll also dein Kommentar?

  22. Noch einmal ich:
    Bei den Rubriken gibt es extra „unlimited“-Rubriken. Keine Ahnung, ob die nur erscheinen, wenn man sich für’s Angebot angemeldet hat – ich kann mich jedenfalls nicht erinnern diese Rubrikmarkierungen schon heute morgen gesehen zu haben. Aktuell werden die Rubriken „Krimis&Thriller“, „Belletristik“; „Fantasy & Science Fiction“, „Reise & Abenteuer“, „Kinder- & Jugendbücher“ und „Ratgeber“ mit „unlimited“ gelabled.

    An die Auswahlkritiker: da ich a) nicht die Bestsellerlisten abarbeite und b) nix dagegen habe, NoName-Autoren probezulesen kommt mir dieses Angebot sehr entgegen. Und die 10 Euro setze ich bisher spielend pro Monat um – für mich rechnet es sich also.

  23. Ich ich hab mit prime immer ein Buch pro Monat ausgeliehen, aber jetzt geht das nicht mehr? Muss ich jetzt unlimitet dazubuchen?????? Soviel will ich nicht lesen und Zahlen auch nicht…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.