Kindle-App für Android erhält Vollbild-Lesemodus

Die Kindle-App für Android hat ein Update erhalten, welches das Lesen auf Smartphone oder Tablet angenehmer macht. Ist in diesem Fall nur für Nutzer von Geräten mit mindestens Android 4.4 interessant, denn nur diese können auf den immersiven Vollbildmodus zurückgreifen. Das heißt, das alle Bedienelemente vom Bildschirm verschwinden, übrig bleibt der nackte Inhalt, sicher ein großer Pluspunkt beim Lesen.

Kindle for Samsung

Als weitere Neurungen gibt Amazon an, dass sich die Bildschirmorientierung mit einem Tap in die Ecke rechts unten fixieren lässt und sich Audiowiedergaben über den Bildschirm steuern lassen. Außerdem lässt sich die Displayhelligkeit in den Leseeinstellungen festlegen und man kann im Inhaltsverzeichnis zu Unterkapiteln navigieren.

Die neue Version der App (4.6.0) ist ab sofort im Google Play Store erhältlich, im Amazon App-Shop gibt es interessanterweise noch die Vorgänger-Version.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. LinuxMcBook says:

    Gilt das nur für Handys, die keine extra Navigations-Buttons haben?
    Bei mir war die Kindle App schon immer im Vollbild…

  2. Ebenfalls, ich kenne die Kindle App nicht mit Bedienelementen im Lesemodus.

  3. Logisch gilt das nur für Handys die keine extra Bedienelemente haben… Wie sollte man die auch ausblenden?

    Auf meinem G3 ging das ja eh schon 😀 Aber gut dass es jetzt auch durch die App verfügbar ist