Kickstarter sammelt über 1 Milliarde Dollar ein

Crowdfunding – für mich immer ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite wirklich innovative und vor allem neue Lösungen, die finanziert werden wollen, auf der anderen Seite schon x-Mal gesehene Lösungen, die einfach nur langweilig sind. Kickstarter hat nun  bekannt gegeben, dass man die Schallmauer von 1 Milliarde Dollar an Pledges durchbrochen hat. 5,7 Millionen Unterstützer hat es gebraucht, um diese Summe einzufahren, über die Hälfte wurde in den letzten 12 Monaten investiert. Wir in Deutschland sind übrigens sehr aktiv dabei, liegen wir doch mit über 21 Millionen Dollar auf Rang 5 der Unterstützer. Zu den erfolgreichsten Projekten bislang gehören die Smartwatch Pebble, die Android-Konsole OUYA, aber auch viele Spiele und auch Filme.

kickstarter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Crowdfunding ist sowas wie Politik im Markte. Nur das, was die Kunden wirklich wollen, kommt auch auf den Markt. (womit es wieder keine Politik ist, denn die macht ja immer genau das Gegenteil von dem, was wir eigentlich wollen)

    In diesem Sinn finde ich es top, dass solche Plattformen sich mittlerweile so großer Beliebtheit erfreuen. Und was diese von dir genannten „langweiligen und schon X-Mal gesehenen“ Produkte angeht: Offenbar besteht auch nach diesen ein Bedarf, sonst würde dafür ja kein Geld reinkommen.

  2. Kickstarter bzw. Croudfunding ist meiner Meinung nach was Gutes, hatte aber leider bisher immer auf die falschen Projekte gesetzt. Stichwort: Ouya (Android Konsole) War wirklich sehr enttäuschend, nicht nur die Qualität des Produkts sondern auch der lahme Support.

  3. Also ich bin mit meinen unterstützten Sachen bis jetzt sehr zufrieden (die ich schon erhalten habe). Die 8-Bit Question-Block Lampe tut ihren Dienst hier über dem Rechner sehr gut, die Lumio steht ansprechend auf dem Nachtschrank und mit dem Story War Kartenspiel hatte ich auch schon guten Spaß. Demnächst sollte (endlich) mein Machine of Death Spiel kommen und da freue ich mich auch schon wie ein Kind drauf. Also für mich ist und bleibt Kickstarter bis jetzt ein voller Erfolg. Auch wenn schon das ein oder andere was ich gerne gesehen hätte nicht genug sammeln konnte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.