Keine Datenautobahn in Deutschland

Manche Statistiken, beziehungsweise Vergleiche sind nicht besonders aussagekräftig. So wird jetzt argumentiert, dass wir in Deutschland den Anschluss verlieren könnten, weil Unternehmen wie die Deutsche Telekom aus Breitband Schmalband machen. Ist natürlich Blödsinn, weil man Geschwindigkeit nicht zwingend mit der Drosselung durch die Telekom gleichsetzen kann. Doch wie sieht es eigentlich aus in der Welt? Wo wird schnell gesurft, wo die Bits mit Handschlag begrüßt?

infografik_1064_Top_10_Laender_mit_dem_schnellsten_Internetzugang_n

[werbung]

Will man dem kürzlich von Akamai veröffentlichten „the State of the Internet“ Report glauben, dann sind wir jetzt schon weit hinten. Nach diesem Report liegt Deutschland im Ranking der Länder mit dem schnellsten Internetzugang weit abgeschlagen auf Platz 19 (durchschnittlich 6 Mbit/s). An der Spitze stehen dort Südkorea (14 Mbit/s) und Japan (10 Mbit/s). Aber auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft kann deutlich schneller durch das Internet gesurft werden.

Am schnellsten in der Schweiz (8,9 Mbit/s), Lettland (8,7 Mbit/s) und den Niederlanden (8,6 Mbit/s). Schuld an der deutschen Datenlandstraße ist der nur langsam voranschreitende Ausbau der Breitbandnetze. Nach jetzigem Stand scheint das Ziel der Bundesregierung, bis 2014 75 Prozent der Bürger mit einem 50 Mbit/s Anschluss zu versorgen, nicht erreichbar. Ich selber bin mit 32 MBit unterwegs – ihr so? (Grafik via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

165 Kommentare

  1. Ich bin mit 150 MBit unterwegs 🙂

  2. 6000er Leitung (Recklinghausen)

  3. Mit 50 Mbit (ca 48 werden wirklich erreicht) stehe ich schon ganz gut da, allerdings auch mitten in Hamburg.

  4. Bin mit 2MBit unterwegs

  5. Ich hab 50MBit von KabelBW. Freue mich schon auf die *angekündigten* 400MBit.

  6. 32MBit Großraum Hannover – bin damit vollkommen zufrieden 🙂

  7. Hans Sprungfeld says:

    DSL2000 aka. Dorf DSL

  8. Leider nur 16 MBit… mitten in Berlin

  9. 16er Leitung mit etwa 12k die tatsächlich ankommen. Und das inmitten Hamburgs.

  10. Bitte nicht lachen: 50kB/s netto. Mehr kriegt die Telekom hier aufm Dorf nicht durchs Kabel. Echt zum heulen. Ich bin also quasi dauergedrosselt…

  11. Ich bin max. mit 6,9 MBit/s unterwegs.

  12. DSL 2000 und das in einer 50000 Einwohner Stadt :p

  13. 16k bezahlt – es liegen aber 18k an – O2 – a.k.a Alice

  14. Aktuell sind es dann DSL-RAM knapp 2MBit..sonst wären wir hier in unserem Dorf bei DSL 1000.. Richtig traurig, wenn man Dateien auf einen Server hochläd und man glaubt, es wird nie fertig 🙁

  15. 1 MBit und das obwohl ich in Bonn wohne… Telekom-Hauptstadt. Es ist zum heulen.

  16. 25k (50k möglich) in Thüringen auf dem Land … Läüft über eine Privatfirma (encoLine) die das hier ausbaut.

  17. Ja, es ist schon eine Schande, dass ich in einer in der Infrastruktur eigentlich gut ausgebauten Groß- und Landeshauptstadt (Bremen) in einem der eigentlich fortschrittlichsten Ländern der Welt, insbesondere was Wissenschaft betrifft, froh sein kann einen 16 Mbit-Anschluss zu haben und das er mit rund 15 Mbit auch noch fast volle Leistung bringt. Damit liege ich zwar über dem Weltdurchschnitt, aber wenn man sich bedenkt, was in anderen Metropolen der Welt so Standard ist…

    Aber dann mal ab vom Thema: Caschy kannst du mal irgendwie die neue Leiste am unteren Rand erklären? Ich kapiere die irgendwie nur partiell. Was soll die?

  18. simon98765 says:

    DSL 2000 RAM, fest garantieren will die Telekom nur 768 aber ich wohne auch 5 Kilometer vom Ort weg mitten im nirgendwo. Kann man mit leben 🙂

    Der Datenfeldweg statt der Datenautobahn 😀

  19. 100mbit down, 30mbit up.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.